HomeNewsRipple CTO: Amazon und Uber sollten XRP nutzen

Ripple CTO: Amazon und Uber sollten XRP nutzen

Kryptowährungen haben verschiedene Einsatzmöglichkeiten, jedoch gibt es viele digitale Assets die vor allem das Ziel verfolgen als gesetzliches Zahlungsmittel eingesetzt zu werden. Das amerikanische Startup Ripple verfolgt ebenfalls das Ziel, grenzüberschreitende Zahlungen günstig, schnell und sicher abzuwickeln.

Laut Ripples Chief Technology Officer können einige der weltweit größte Tech-Konzerne von der Nutzung digitaler Assets profitieren. Auf der letzten WeAreDevelopers-Konferenz in Berlin sprach David Schwartz über Ripples Vision mit Banken und Finanzinstituten zusammenzuarbeiten, um die Geschwindigkeit als auch die Transaktionskosten zu optimieren und grenzüberschreitende Zahlungen zu revolutionieren.

Schwartz beschreibt dabei, dass Schwergewichte der Branche wie Amazon und Uber von einer Massenakzeptanz von der Nutzung digitaler Assets wie XRP stark profitieren würden. Dies würde ihnen unter anderem ermöglichen Mitarbeiter an jedem Ort der Welt schnell zu niedrigen Kosten zu bezahlen, ohne dabei verschiedene Währungen von Banken halten zu müssen. Um 500 USD über eine amerikanische Bank nach Australien oder nach Indien zu versenden dauert mehrere Tage und kann bis zu 20 USD Transaktionskosten nach sich ziehen. Dieses Missverhältnis, obwohl die Bank lediglich elektronische Daten von A nach B schickt, will Ripple lösen (frei übersetzt):

Wenn Sie Seagate, Amazon, Airbnb oder Uber sind, leisten diese Unternehmen eine große Anzahl kleiner Zahlungen. Amazon hat Tausende von Händlern, an die sie Zahlungen leisten. Uber, wenn Sie auf den Philippinen sind und ein Fahrer sind und Geld für Milch benötigen, würde Uber Sie lieben, wenn Sie für sie fahren und an diesem Tag Milch kaufen.

Aber sie brauchen effiziente Zahlungen. Sie benötigen Zahlungen, die genauso zuverlässig sind wie E-Mails. Und das gibt es nicht. Und jedes dieser Unternehmen beschäftigt buchstäblich Hunderte von Mitarbeitern, die nur in ihrer Zahlungsabteilung tätig sind. Und wenn Sie sich vorstellen, eine Zahlungsfirma zu leiten, würden Sie gerne zu einem dieser neuen Unternehmen gehen und sagen: „Hey! Entlasse deine Hunderte von Zahlungsleuten. Wir werden alle Ihre Zahlungen erledigen. [Dann erhalten sie die Antwort] „Aber es gibt niemanden, der das kann.“

Schwartz betont, dass Ripple im Vergleich zu anderen digitalen Assets wie Bitcoin deutlich schnellere Transaktionszeiten vorweist und damit viel mehr Transaktionen pro Sekunden verarbeiten kann. Die Transaktionskosten liegen dabei bei wenigen Cent, unabhängig davon ob riesige Mengen von Vermögen bewegt werden oder ob kleine Beträge versendet werden. Ripple hat ain Enterprise-Payment-Netzwerk aufgebaut, dass folgende drei Eigenschaften bereithält:

  • Zahlungen werden in Echtzeit verarbeitet
  • Es ist universell einsetzbar
  • Die Liquidität wird auf Abruf sofort bereitgestellt

Einige Finanzinstitute verwenden bereits xCurrent, um Zahlungen zu tätigen und zu empfangen, xVia um Zahlungen einzuleiten und xRapid, um grenzüberschreitende Liquidität bereitzustellen. Schwarzt führt weiter aus, dass es keinen zentralen Server wie bei Swift oder PayPal gibt. Ripple stellt ein komplett dezentrales Netzwerk bereit, in dem die Finanzinstitute über Protokolle miteinander interagieren, die nicht zentral gesteuert werden. Schwartz sieht in der fehlenden Regulierung und Bildung die größten Hindernisse für eine fortschreitende Massenakzeptanz digitaler Vermögenswerte für Zahlungen. Unterhmen sind bislang nicht bereit, ein vertrauenswürdiges System zu nutzen, dass viele Vorteile gegenüber dem traditionellen Finanzsystem mitbringt. Laut Schwartz werden noch einige Jahre ins Land gehen, bevor die Adaption flächendeckend weltweit einen nennenswerten Anteil in der Finanzbranche einnehmen wird.

Featured Image: Immersion Imagery | Shutterstock

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.