Grayscale legt Fond für die Top 5 Kryptowährungen auf

Auf einer Veranstaltung von Yahoo Finance hat Barry Silbert, CEO von Grayscale, verkündet, dass fünf Kryptowährungs-Fonds aufgelegt werden. Darunter werden vier Fonds sein, die jeweils auf einer Kryptowährung beruhen. Weiterhin wird es einen weiteren Fond geben, der sich aus den Top 5 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung zusammensetzt.

Das Unternehmen von Barry Silber hatte erstmals 2015 den Bitcoin Investment Trust (GBTC) ins Leben gerufen. Ziel war es insbesondere für institutionelle Investoren den Erwerb von Bitcoin zu vereinfachen. Durch das Einsparen der technischen Schritte zum Kauf von Bitcoins sollte der Zugang zu Kryptowährungen geebnet werden. Im Jahr darauf hatte Grayscale außerdem einen Ethereum Classic Investmentfonds und einen Zcash Investmentfonds aufgelegt.

Der „Digital Large Cap Fund“ wird somit der vierte Investmentfond von Grayscale sein. Zum Start wird sich der Fond aus den derzeitigen Top 5 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung zusammensetzen: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin und Bitcoin Cash. (Wobei genau genommen Litecoin zum Redaktionszeitpunkt nur auf Platz 6 hinter Cardano steht.)

Die Gewichtung des Investmentfonds geschieht dabei über die Marktkapitalisierung, d. h. Bitcoin und Ethereum werden den größten Anteil des Fonds einnehmen. Eine Kontrolle und neue Gewichtung ist laut Silbert vierteljährlich geplant. Außerdem können auch vorhandene Kryptowährungen aus dem Fond herausfallen und neue Assets hinzugefügt werden.

Im ersten Jahr soll der Digital Large Cap Fund ausschließlich SEC-akkreditierten Investoren zur Verfügung stehen. Nach Ablauf des ersten Jahres plant Grayscale die Fonds öffentlich zu listen. Somit könnten die ursprünglichen Käufer ihre Anteile auf dem öffentlichen Markt verkaufen.

Der Bitcoin Investment Trust (GBTC ) von Grayscale hat gezeigt, dass institutionelle Investoren den direkten Kauf von digitalen Münzen meiden. Stattdessen wurde der GBTC auf dem sekundären Markt mit einem erheblichen Preisaufschlag gegenüber dem Basiswert gehandelt. Dies zeigt aus unserer Sicht das grundsätzlich großes Interesse besteht. Gleichzeitig bestehen aber technische Hürden beim Kauf und der sicheren Aubewahrung von Kryptowährungen, die potentielle institutionelle Investoren abhalten in der Markt einzusteigen.

Bis Ende des ersten Quartals plant Grayscale außerdem vier weitere Kryptowährungs-Fonds aufzulegen, die auf einzelnen digitalen Währungen beruhen sollen.

Grayscale ist eine Tochtergesellschaft der Digital Currency Group (DCG) von Barry Silbert, die Kryptowährungs-Startups fördert und in diese investiert. In der Liste der reichsten Personen aus der Kryptowährungs-Welt, nach Schätzungen von Forbes, rangiert Barry Silbert auf Platz 16 der Krypto-Reichen. Das Portfolio der DCG umfasst zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Kryptowährungs-Welt. Dazu gehören u.a. BitPay, Bloq, Civic, Coinbase, Coindesk, Etherscan, Korbit, Kraken, Ledger, Ripple, Shapeshipt und ZCash.

Hier die Ankündigung in Video-Form:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen