Bitcoin, IOTA sowie restlicher Kryptomarkt steigt: Ist der Bulle zurück?

0

Der Kryptowährungsmarkt zeigt einen kurzzeitigen Aufschwung wobei Bitcoin, IOTA und weitere Altcoins ebenfalls mitziehen und gleichmäßige Kurszuwächse verzeichnen können. Maßgeblich verantwortlich für den bisher kurzzeitigen Aufschwung war die Ankündigung von Blackrock sich etwas näher mit Bitcoin und dem Kryptomarkt zu beschäftigen.

Die Marktkapitalisierung stieg innerhalb von nur 24h von knapp 255 Milliarden auf zwischenzeitlich 273 Milliarden Dollar und steht zum Redaktionszeitpunkt bei 270 Milliarden Dollar.

Quelle: https://coinmarketcap.com/charts/

Das positive Momentum wurde sehr wahrscheinlich von der Ankündigung Blackrocks eventuell in den Kryptomarkt einzusteigen ausgelöst. In Folge stieg die Gesamtmarktkapitalisierung sprungartig an, wobei nicht sicher ist, ob dies von Nachhaltigkeit geprägt sein wird.

Weiterhin wird fleißig spekuliert, ob die anstehende Entscheidung der SEC, einen börsengehandelten Bitcoinfonds (ETF), mit dem plötzlichen Sinneswandel von Blackrock einhergeht. Blackrock ist der weltweit größte ETF-Anbieter, sodass, sofern dieses Ereignis tatsächlich eintritt, frisches Kapital in den Kryptomarkt fließen könnte.


Die Financial Times London berichtete, dass Insider über Wissen verfügen, dass darauf hindeutet, dass Blackrock Möglichkeiten evaluiert im Kryptomarkt Fuß zu fassen. In einem gestrigen Interview von Larry Fink, CEO von Blackrock, gegenüber Bloomberg, führt er aus, dass er nicht nur von einem Kunden den Bedarf oder die Nachfrage nach Kryptowährungen vernommen hat (frei übersetzt):

Ich glaube nicht, dass ein Kunde eine Kryptoexposition gesucht hat. Ich habe nicht von einem Kunden gehört, der sagt: „Ich muss dabei sein.“

Diese Aussage steht in klarem Widerspruch zum Bericht der Financial Times. Dennoch beschreibt Fink, dass das Unternehmen die Performance einzelner Kryptowährungen verfolgt, um zu prüfen, ob diese irgendwann als „legitimierte Alternative zum Bargeld“ in Frage kämen.

Im Gegensatz zu Unternehmen wie Goldman Sachs oder JPMorgan verfügt Blackrock noch nicht über die erforderliche Infrastruktur, um Bitcoin, IOTA, Ethereum oder andere Altcoins zu handeln.


Fink ist dennoch von der Blockchain-Technologie sehr begeistert und denkt, dass diese Technologie als Mittel zur Verbesserung von Blackrocks Aladdin-System für Risiko- und Portfoliomanagement, sowie für den Handel dienen kann. Das Interesse seines Unternehmens an Kryptowährungen sei, laut Interview mit Bloomberg, sehr gering.

Wie immer liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte, sodass nur die nächste Zeit zeigen kann, ob Blackrock tatsächlich in den Kryptomarkt einsteigen wird.

Der Kurs von Bitcoin verzeichnet innerhalb der letzten 24h einen Kurszuwachs von 5,12 Prozent auf einen Preis von 6.706,96 Dollar. Im 7-Tage-Chart kann Bitcoin einen minimalen Preiszuwachs von 1,21 Prozent erreichen.

IOTA kann ebenfalls einen Kursanstieg von 7,42 Prozent verzeichnen und notiert zum Redaktionszeitpunkt bei einem Preis von 1,07 Dollar. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 2,98 Milliarden Dollar belegt IOTA Platz 9 der größten Kryptowährungen weltweit.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Werbung
Aequator Coin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here