HomeNewsRipple, Coinbase, Nasdaq & andere Branchengrößen fordern US Kongress zum Handeln auf

Ripple, Coinbase, Nasdaq & andere Branchengrößen fordern US Kongress zum Handeln auf

Mehr als 50 Interessenvertreter aus der Kryptowährungsbranche haben sich diese Woche in Washington mit US-Gesetzgebern getroffen, um über die Zukunft der Gesetze zu sprechen. Der Roundtable, der im Capitol Hill auf Geheiß von Republikaners Warren Davidson stattfand, sah die Anwesenheit zahlreicher Krypto-Schwergewichte. Insgesamt waren 45 Vertreter, unter anderem von Ripple, Coinbase, Kraken, Nasdaq, Andreessen Horowitz, ConsenSys, Fidelity und der US-Handelskammer anwesend.

Die Botschaft der meisten Besucher war eindeutig. Der Kongress muss jetzt handeln, um Klarheit für die Kryptowährungsbranche zu schaffen.

Die Wertpapier-Debatte

Während der Diskussionsrunde wurde deutlich, dass die Branche die „Wilden West“-Zeiten hinter sich lassen will. Die Teilnehmer kritisierten insbesondere die Tatsache, dass die auf die neuen Technologien angewandten Gesetze veraltet sind. Mike Lempres, Leiter des Rechts- und Risikomanagements bei Coinbase sagte dazu:

Wir alle wollen faire und geordnete Märkte. Wir alle wollen die gleichen Dinge, wie die Aufsichtsbehörden.

Andererseits erklärten die Teilnehmer, dass ihre Tokens nicht als Wertpapiere klassifiziert werden sollten, da die meisten eine Funktion auf ihren jeweiligen Protokollen erfüllen und somit in die Kategorie „Utility Token“ fallen.

Anfang Juni bestätigte der Vorsitzende der SEC, Jay Clayton, die Legitimität des traditionellen Regulierungsansatzes. Clayton bezog sich auf ein Urteil des Obersten Gerichtshofs aus dem Jahr 1946, in dem ein Wertpapier als Geldanlage in einem gemeinsamen Unternehmen definiert ist, in dem der Anleger Gewinne aus anderen Bemühungen erwartet. Die SEC wendet den sogenannten „Howey-Test“ auf Kryptowährungen und ICOs an und klassifiziert vermutlich die Mehrzahl von ihnen deswegen als Wertpapier. Dennoch hat die SEC noch keine offizielle und bindende Aussage zu irgendeiner Kryptowährung, außer Bitcoin getroffen. Viele Kryptoexperten fordern daher bereits seit längerem eine weitere Unterscheidung und neue Definition einzuführen, um Klarheit für die Kryptowährungsbranche zu schaffen.
David Forman, Chief Legal Officer von Fidelity sagte hierzu:

Wenn die Regeln unklar, ungeschrieben oder unbekannt sind, ist es nicht angemessen, Menschen dafür zu bestrafen, dass sie falsch geraten haben.

Wettrennen mit anderen Ländern

Die Teilnehmer wiesen auch darauf hin, dass der Mangel an Klarheit zu Zögern und Angst bei den Unternehmen führt und Innovationen verhindert. Die fehlende Unterstützung der Regierung führt letztlich dazu das die Unternehmen in Länder mit krypto-freundlicheren Gesetzen umsiedeln könnten. Joyce Lai von ConsenSys erinnerte daran, dass das Verschieben eines Kryptogeschäfts ins Ausland keine schwierige Aufgabe, da Bitcoin und andere Währungen grenzenlos sind.

Jesse Powell, Mitbegründer und CEO der Kryptowährungsbörse Kraken sagte hierzu:

Ausländische Unternehmen sind in der Lage, ihre Konkurrenten in den USA zu überholen, und oft gewinnt derjenige, der am meisten Geld einnimmt. Nicht nur, dass US-Unternehmen nicht in der Lage sind, genug aufzubringen, um weltweit zu konkurrieren, US-Investoren sind nicht in der Lage, in diese globalen Unternehmen zu investieren.

Auch Ryan Zagone, Ripples Direktor für regulatorische Beziehungen, bestätigte diese Sorge:

Wir sehen eine weltweite Anerkennung der Blockchain- und Kryptowährungen, die eine zentrale Rolle in der nächsten Finanzgeneration und unseren Volkswirtschaften spielen werden. Und es gibt Länder, die für regulatorische Sicherheit sorgen, damit sie das Rennen gewinnen können. […] Sie können sich Großbritannien, Singapur, Japan ansehen … Sie gewinnen, weil sie ein Framework haben, das diese gesamte Technologie abdeckt.

Abschließend versicherte Davidson, dass die Ansichten der Industrie sie ermutigen würden, einen freundlichen Kryptowährungs-Regulierungsrahmen zu bilden:

Legitime Akteure in der Branche haben den Wunsch nach einer gewissen Sicherheit, damit wir Betrug verhindern und strafrechtlich verfolgen können. Ich bin zuversichtlich, dass wir uns weiter entwickeln können und dies zu einem florierenden Markt in den USA machen können.

Das gesamte Treffen kann nachfolgend angesehen werden.