HomeNewsBreaking: Coinbase wird zeitnah Ripple (XRP) ins Portfolio aufnehmen

Breaking: Coinbase wird zeitnah Ripple (XRP) ins Portfolio aufnehmen

Die Listung einer Kryptowährung auf einer großen Börse löst oft eine große Euphoriewelle und einen kurzfristig steigenden Kurs aus. Nachdem Coinbase gestern verkündet hat die native Kryptowährung von Ripple, XRP, zunächst zum Trading auf Coinbase Pro und bald zum generellen Handel anzubieten, stieg der XRP Kurs in Folge.

Das Listingverfahren auf Coinbase für neue digitale Assets ist ein langer strengüberwachter Prozess, damit auch wirklich nur seriöse und für die Trader relevante Kryptos ins Portfolio integriert werden. Letztes Jahr als auch dieses Jahr gab es immer wieder hartnäckige Gerüchte, dass Coinbase XRP in ihr Angebot aufnehmen will. Gestern hat Coinbase auf ihrem Unternehmensblog offiziell bestätigt, dass der Zeitpunkt gekommen ist diesen Schritt zu gehen.

Der Kurs von XRP schoss kurzzeitig über mehr als 8% nach oben, jedoch hat sich diese kurze Spitze wieder relativiert, sodass der Kursanstieg innerhalb der letzten 24h bei 5,13% liegt. Bei der Einführung von XRP auf Coinbase wird es insgesamt 4 Meilensteine geben, die Schritt für Schritt erreicht werden sollen. Coinbase wird das Auftragsvolumen als auch das Wachstum des Tradingvolumens überwachen und zu jederzeit sicherstellen, dass alles einwandfrei funktioniert. In der Vergangenheit gab es einen Zwischenfall als der Handel für Bitcoin Cash aktiviert wurde und der Preis auf der Börse innerhalb kürzesteter unnatürlich hoch um 50% gestiegen ist, dass soll mit diesen Sicherheitsmaßnahem vermieden werden. Coinbase wird über den Twitter Account über aktuelle Maßnahmen informieren.

Seit heute 10 Uhr ( PT Time) können Kunden XRP auf ihr Coinbase Pro Konto übertragen. Nutzer können noch keine Bestellung für XRP aufgeben und es werden noch keine Orders ausgeführt. Die ersten 12h sind einzig und allein für die Einzahlungen vorgesehen.

In der zweiten Phase können Kunden bereits Limit-Orders platzieren, jedoch werden zunächst keine abgeschlossenen Bestellungen angezeigt, sondern Coinbase wird alle getätigten Transaktionen gründlich prüfen und erst danach bestätigen.

In der dritten Phase werden Limit-Order bestätigt und der Handel beginnt, sodass Transaktionen nach knapp 10 Minuten bestätigt werden soll. Weiterhin wird Coinbase alles akribisch kontrollieren. In der letzten Phase wird der Handel für Limits, Markets- und Stop-Orders freigegeben. Coinbase will durch dieses Verfahren sicherstellen, dass es keine Komplikationen entlang der Einführung neuer Assets gibt. Coinbase betont, dass es weitere Assets aufnehmen wird, um den Wünschen der Community zu entsprechen.

Featured Image: Wit Olszewski | Shutterstock

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.