John McAffee fordert SEC zu TV-Duell: Ethereum und per ICO ausgegebene Kryptos sind keine Wertpapiere

Über Twitter hat John McAffee die Securities and Exchange Commission und deren Vorsitzenden dazu herausgefordert ein TV-Duell über die Frage, ob alle ICOs Wertpapiere im Sinne amerikanischen Gesetzes sind, abzuhalten. 

In den vergangenen Wochen und Monaten war das Thema der Einstufung von Kryptowährungen, wie Ethereum und alle im Rahmen von ICOs ausgegebenen Kryptos, ein oft und heiß diskutiertes Thema. Die Securities and Exchange Commission (SEC) erklärte, dass Bitcoin zwar kein Wertpapier sei, aber alle anderen Kryptowährungen, die im Rahmen eines Initial Coin Offerings ausgegeben wurden, als Wertpapiere nach amerikanischen Bundesrecht angesehen werden könnten.

Die Diskussion ist sicherlich auch ein Grund für den sich derzeit seitwärts bewegenden Kryptowährungsmarkt. Die aktuell ungeklärte Frage belastet sicherlich nicht nur bereits aktive Investoren, sondern verhindert sicherlich auch den Eintritt neuer, institutioneller Investoren. Die Klärung der Frage sollte daher, wenn möglich mit dem Ausgang, dass nicht alle ICOs Wertpapiere im Sinne des amerikanischen Bundesgesetzes sind, schnellstmöglich geklärt werden.

Ähnlich sieht dies John McAffee. Der extrovertierte, britisch-amerikanische Informatiker und Pionier der 70er Jahre, der insbesondere für seine Virenschutzsoftware bekannt ist, hat die SEC zu einer Fernsehdebatte herausgefordert, um die Frage, ob alle alle ICOs ein Wertpapier im Sinne des amerikanischen Gesetztes sind, abschließend zu klären.

Über Twitter schreibt er, dass er die SEC auffordere, ihn über CNN zu debattieren. Er habe vor zwei Jahren mit dem FBI debattiert, als sie ihre Grenzen überschritten hatten. Sie, die SEC, haben ihre Grenzen nun ebenfalls überschritten.

7 Tage nach seiner CNN-Debatte mit dem FBI ließ das FBI ihre Forderung fallen, dass Apple ihnen eine Backdoor bereithalte, um an Daten eines Apple Gerätes zu gelangen. Er verspricht, dass, wenn die SEC sein Angebot annimmt, sie aufhören werden, darauf zu bestehen, dass alle ICOs Wertpapiere sind.

Was er in einer Debatte mit SEC sagen würde, ist derzeit noch vollkommen unklar. Wir würden es aber sehr gern hören und würden uns freuen, wenn die Debatte zu Stande kommt. Derzeit wird die Debatte um das Thema von der SEC bestimmt bzw. allein durchgeführt. Eine Herausforderung, wie sie John McAffee in den Mainstreammedien stellt, könnte sicherlich dazu beitragen eine andere Sichtweise auf die Dinge zu erzeugen.

Damit die Debatte zu Stande kommt, ruft er seine Follower dazu auf die SEC und deren Vorsitzenden Jay Clayton mit E-Mails und Voice-Nachrichten zu überfluten, damit die TV-Debatte stattfinden wird.

Wir sind gespannt, ob das TV-Duell zu Stande kommt und werden informieren, sofern und sobald es einen Termin gibt.


Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen