Welternährungsprogramm setzt auf Blockchain

Auch im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise kann die Blockchain nützlich sein. Das zeigt das Beispiel aus dem jordanischen Zaatarie sehr deutlich.

Bezahlen per Iris-Prüfung innerhalb der Blockchain

Auch wenn es in diesem Fall keinen direkten Zusammenhang mit Bitcoin oder Ethereum gibt, so zeigen die Berichte über das Flüchtlingslager in Jordanien am heutigen Tage doch: die Blockchain hat vielfältige Einsatzmöglichkeiten und zeichnet sich vor allem durch niedrige Transaktionsgebühren aus. In Zaatarie setzt das Welternährungsprogramm nun auf ein neues System, das auf der Blockchain fußt und das bargeldlose Zahlen im besagten Lager ermöglicht. Zudem wird bei den Zahlungen von Lebensmitteln und anderen Dingen des Alltags im Lager-Supermarkt ein Iris-Scanner genutzt. Dieser wiederum sorgt für eine transparente Zuordnung der Transaktionen beim Bezahlen.

Deutsches Unternehmen an der Entwicklung beteiligt

Als Partner setzte das Programm auf den Münchener Entwickler Datarella. Wichtiger aber sind die Aussagen der Verantwortlichen beim Welternährungsprogramm. Die Umstellung auf die Blockchain, wie sie beispielsweise bei der Währung Litecoin in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Varianten zum Einsatz kommen, hat sich für die Entscheider beim Programm als goldrichtiger Weg herausgestellt. Nicht allein aufgrund des geringeren und sicheren Vorgangs bei Zahlungen, die vorher vergleichsweise missbrauchsanfällig gewesen seien, während das codierte dezentrale System den Ruf einer fälschungssicheren Umgebung hat.

Welternährungsprogramm lobt insbesondere die geringen Kosten

Vor allem hat das Blockchain-interne Bank auch Kosten-Vorteile. Die Zahlungen einer Wochen werden als Einmalzahlung abgewickelt. Der Vorzug dieser Vorgehensweise sind die geringeren Bankgebühren für das Welternährungsprogramm, das in seinen Stellungnahmen von bis zu 3,0 % Einsparungspotenzial pro Zahlung spricht. Allein in diesem Jahr sollen etwa eine halbe Million Menschen vor Ort Zugang zur neuen Blockchain erhalten, die den Namen „Buidling Blocks System“ trägt. Das Programm möchte seine Aktivitäten zudem ausweiten – zum Beispiel auf (Hoch-) Schulen und Krankenhäuser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen