Was bedeutet ein Initial Exchange Offering (IEO) und wie unterscheidet es sich von dem ICO?

Die Kryptowährungen erleben derzeit einen weiteren Wachstumsschub in Bezug von Popularität und Reputation. Seitdem Bitcoin zum ersten Mal vor zehn Jahren lanciert war, haben tausende von anderen Münzen dem Prozess gefolgt und somit die steigende Nachfrage für die Kryptowährungen getroffen. Das letzte Jahrzehnt hat eine weitere dramatische Steigerung in dem Geltungsbereich von den Kryptowährungen, indem mehrere Unternehmen Ihre Transaktionen mit Münzen zugelassen haben und sogar sind die Geldautomaten mit Bitcoin aufgetaucht.

Die Methode, wo die gerade startenden Funde ein Kapital aufbringen und somit eine neue Währung auf dem Markt einführen, hat die zunehmende Popularität von den Kryptowährungen um die Welt herum beeinflusst und umgehend erhöht. Seit dem Anfang in 2013 hat sich das Initial Coin Offering (ICO) als eine der Hauptmethoden in Bezug von Crowdfunding und Hochstart von neuen Kryptowährungen etabliert. Allerdings hat dieses Format einige Rückschläge in den letzten Jahren erlebt.

Die Einführung von „Master Coin“ hat eine Phase gestartet, in der Hunderte von ICOs einen wachsenden Trend in so eine extrem kurze Zeit geworden sind. Die Startups verkaufen eine Menge von den Kryprowährungen in einer Form von Münzen oder Tokens mit der Hilfe von ICOs. Das trägt während des Prozesses von der Geldbeschaffung außer der Regelung bei.  Bedauerlicherweise, angesichts der Tatsache, dass die ICOs für gewöhnlich außer der Regelung bleiben und nur wenig von der Haftung bieten, treten mehrere Fälle von Missbrauch und Betrug auf. Das hat dazu geführt, dass einige Länder wie China und Südkorea die ICOs total verboten haben.

The Initial Exchange Offering (IEO) ist eine neue Form von dem Crowdfunding und dem Hochstart einer Kryptowährung. Das IEO ist auf der Basis von dem ICO aufgebaut, doch da sind einige wesentlichen Unterschiede vorhanden, die unternommen wurden, um die Zuverlässigkeit der Angebote zu steigern. Es ist klar zu sehen, welche IEOs bereits eingeführt wurden und welche in diese Liste von IEOs  zu erwarten sind.

Im Gründen ist es ein oder mehrere „Geldwechsel von Kryptowährungen“ in einem IEO involviert, die den Startups bei der Geldbeschaffung, dem Marketing und der Einführung deren Kryptowährungen, den von den Startups selbst verwalteten Prozessen helfen. Das gibt die Möglichkeit für die Geldwechsel zu entwickeln und ein Fachkenntnis und deren Ruf in dem Prozess beim Anbieten der Münzen beizutragen und somit mehr Stabilität zu dem Anbieten zu leisten.

Und so, welche sind die Hauptunterschiede zwischen ICOs und IEOs? Lesen Sie hier weiter, um es zu erfahren:

Wer ist der Kontrahent?

Der Kontrahent in einem ICO war hauptsächlich der Developer von der Münze, ziemlich oft auch ein Startup, welches den Developer zulässt, schnell Geld zu beschaffen und eine Einführung einer Währung zu unternehmen. Die IEOs sind von den Geldwechsel-Prozessen durchgeführt, die deren eigenen historischen Verlauf und Ruf speichern. Das gewährleistet eine hohe Stufe der Haftung, was das Anbieten betrifft. Seitdem hat der Geldwechsel ein eigennütziges Interesse, um das Anbieten als legitim sicherzustellen und den ganzen Prozess professionell auszuführen.

Wie wird das Geld beschaffen?

Bevor irgendein IEO gegründet wird, müssen die Developers und die Geldwechsel zu einer Vereinbarung für die Preisgestaltung der Münzen (fixiert oder variabel sowie das Limit von dem Betrag der Münzen für einen Angebot kommen. Wenn diese Vereinbarung abgeschlossen ist, prüft der Geldwechsel die Durchführbarkeit des ganzen Projektes, um festzustellen, ob es sich lohnt, um fortzufahren. Anderseits fehlt es diese Art von der externen Überprüfung bei den ICOs im Großen und Ganzen.

Wer wird die Prozesse bei der Einführung verwalten?

Bei jedem Anbieten von Kryptowährungen finden einige Prozesse statt, die bei der Planung und der Durchführung des Angebots involviert sind. Die ICOs verlassen sich auf dem Developer, die Planung der Startveranstaltung und die Vermarktung durchzuführen und die Verträge mit den Endkunden abzuschließen. Bei den IEOs verwaltet der Geldwechsel diese Prozesse. Seitdem die Geldwechsel sich in das Anbieten von Münzen spezialisiert haben, sind dann im Stande, eine höhere Stufe vom Fachwissen und Professionalität zu dem Anbieten zu erzielen.

Der Ruf und das Vertrauen

Der meist bedeutende Unterschied zwischen ICOs und IEOs ist höchstwahrscheinlich den einbezogenen Ruf und Vertrauen während der Einführung. Die zahlreichen Fälle von Missbrauch bei den ICOs haben zu dem Bedarf von einem System mit mehr Zuverlässigkeit geführt. Die ICOs haben es für jeden leichter gemacht, der das Geld schnell beschaffen will und eine Einführung von einer Währung durchführen will. Das IEO verlässt sich auf ein oder mehrere Geldwechsel, was auch deren eigenen Erfahrung und Ruf zu dem Projekt gibt. Das ermöglicht den Beteiligten, die bei dem Anbieten interessiert sind, mehr Vertrauen in dem Prozess zu haben.

Fazit

Während das IEO ziemlich populär wird und es sieht so aus, dass es eine ständig wachsende Anhängerschaft anzieht, wird die Zukunft zeigen, wie weit dieser Trend gehen wird. Diese kurze Einleitung über die Unterschiede zwischen ICOs und IEOs wird Ihnen weiterhelfen, um ein besseres Verständnis von den Prozessen zu haben, die in der Finanzierung und der Einführung einer Kryptowährung verwickelt sind. Um mehr zu erfahren, checken Sie die weiteren Beiträge über das Thema auf ieoexplorer.com

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen