Warum du dein Investment in Kryptowährungen diversifizieren solltest

Der Einstieg für Anleger in Kryptowährungen führt meist über ein Investment in das Flagschiff Bitcoin. Doch sollte man es bei einer Fokussierung auf Bitcoin belassen? Warum sollte man weitere Kryptowährungen nicht vernachlässigen? Wir haben die Antwort parat.

Portfoliotheorie

Gemäß Markowitz Portfoliotheorie ist eine Kombination aus mehreren Anlagen essentiell, um entweder das Risiko zu minimieren oder die Rendite zu maximieren. Im optimalen Fall soll das Risiko eines Portfolios, ohne eine Verringerung der zu erwartenden Rendite, minimiert werden. Die Rendite wird durch den preislichen Wertzuwachs der Anlage bestimmt. Das Risiko wird durch die Volatilität bzw. Standardabweichung bestimmt.

Korrelation traditionelle Anlageklasse 

Aus der finanzwissenschaftlichen Perspektive ist die sehr niedrige oder negative Korrelation zwischen traditionellen Anlageklassen wie Aktien, Anleihen oder Rohstoffen zu Kryptowährungen interessant. Es existiert derzeit keine Anlageklasse, die ähnliche Charakteristika wie Kryptowährungen aufweist. Eine geringerer Korrelationskoeffizient erlaubt es effizientere Portfolios hinsichtlich des Risiko-Rendite Profils zu konstruieren.

Das Risiko-Rendite Profil

Um ein optimiertes Risiko-Rendite Profil zu erreichen, ist es primär notwendig sich eine gewisse Anzahl an Anlagen, in diesem Fall, Kryptowährungen auszuwählen. Um einen guten Diversifikationseffekt zu erreichen, sind ca. 10 Kryptowährungen empfehlenswert. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die “Coins” liquide sind und solide Fundamentaldaten aufweisen. Eine Orientierung an Indexen für Kryptowährungen ist ebenso ratsam.

Korrelation innerhalb der Kryptowährungen

Im “Bear Market” kann das Portfolio an Kryptowährungen sogar noch breiter als mit lediglich 10 Coins aufgebaut werden. Der Kauf von weiteren Kryptowährungen ist in diesem Abschnitt des Marktzyklusses empfehlenswert, da die intra-Krypto-Korrelationen sich verstärkt aneinander nähern. Als Beispiel kann derzeit bei einer Steigerung des Bitcoin Preises um 1 Euro, eine simultane Steigerung des Ethereum Preises um 0,80 Euro beobachtet werden. In diesem Sinne beträgt der Korrelationskoeffizient zwischen BTC/EUR 0,80. Im “Bull Market”, also wenn der Markt stark steigt, sehen wir fallende Korrelationen zwischen den Kryptowährungen, sodas 10 Coins für einen soliden Diversifikationseffekt ausreichend sind.

Komplettverlust minimieren

Der Kauf von Bitcoins ist der erste Schritt zum erfolgreichen Krypto-Investor. Die Marktkapitalisierung des Bitcoins am Gesamtmarkt beträgt derzeit über 50%. Dieser Anteil kann sich jedoch ändern. Im letzten Bull Markt ging dieser auf unter 30% zurück. Es ist per se nicht davon auszugehen, dass der derzeitige Marktführer auch im Jahr 2025 ganz oben stehen wird. Eventuell wird der Bitcoin durch Kryptowährungen mit besseren Eigenschaften und gleichen Anwendungsfällen sogar ersetzt? Damit man potentiell kein unglücklicher Krypto-Investor wird, der komplett alles verlieren könnte, sollte man die Möglichkeit eines Komplettverlust minimieren und sich ein diversifiziertes Portfolio aufbauen.

Den Trend nicht verpassen

Eine Aufteilung des Investments in verschiedene Kryptowährungen bringt weitere Vorteile mit sich. Aufgrund des frühen Status des momentanen Blockchain-Universums ist es derzeit unmöglich abzuschätzen, welche Kryptowährungen sich künftig durchsetzen werden und nicht. Es kann Bitcoin, Ethereum, Cardano, Ripple oder IOTA sein, welche künftig Prozesse effizienter gestalten und uns immense Kosten einsparen. Es könnten jedoch auch ganz andere Projekte einen wahren Nutzen finden und einen idealen Kompromiss zwischen Dezentralisierung, Skalierbarkeit und Sicherheit finden. Damit man nicht auf das falsche Pferd setzt, ist es sinnvoll sich zahlreiche Krypto-Projekte mit in sein Portfolio zu allokieren. Je besser man meint den Markt einschätzen zu können, desto fahrlässiger wäre es, sich auf einige, wenige Kryptowährungen zu fokussieren.

Dieser Gastartikel wurde von www.Coin-Ratgeber.de verfasst. Auf Coin-Ratgeber befinden sich hochqualitative Krypto-Artikel, die von langjährigen Krypto- und Finanz-Experten geschrieben worden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment

  • 5 Monaten ago
    Reply

    Alexander Schönknecht

    Kryptowährung ist die neueste Innovation um viel Geld zu verdienen und sich finanziell Freiheit zu sichern. LERNE MEHR DARÜBER.

    amzn.to/2TQNNOJ

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen