Binance CEO Zhao droht damit Bitcoin SV zu „delisten“

Craig Wright und Calvin Ayre, die beiden Anführer hinter Bitcoin SV (BSV) stoßen nach Wrights erenuten Behauptungen, dass er der Erfinder von Bitcoin, Satoshi Nakamoto ist,  wiederholt auf heftigen Widerstand. Dieses Mal könnte es aber ernsthafte Folgen für BSV haben. Die Opposition gegen „Faketoshi“ erhitzt sich derzeit soweit, dass BSV von großen Kryptobörsen entfernt werden könnte.

Nachdem Wrights erneut ohne nachprüfbare Beweise behauptet hat, dass er der Schöpfer von Bitcoin (BTC) sei und sein Geschäftspartner, Calvin Ayres erklärte, dass er jedem, der die Ansprüche des BSV-Lagers bestreitet, rechtliche Abmahnungen zukommen lassen werde, meldete sich Binance CEO Changpeng Zhao zu Wort, der in der Krypto-Community einen sehr starken Stand hat.

Zhao, der normalerweise für seine maßvolle und ruhige Art bekannt ist, entgegnete Wrights, dass der nChain-Chefwissenschaftler „nicht Satoshi“ sei und drohte, BSV zu „delisten“. Sein Tweet lautete,

Craig Wright ist nicht Satoshi. Und noch mehr von diesem Sh!t und wir nehmen die Listung zurück!

Weiter antwortete CZ mit den Worten „es wird nicht das erste Mal sein“, dass er Gegenstand einer Calvin Ayre-Klage sein würde. Der CEO von Binance fügte hinzu, dass ihm die Prozesskosten keine Rolle spielten und erklärte: „Wir können damit umgehen“.

Vor kurzem drohte Craig Wright, den Schöpfer der Initiative „Lightning Torch“ –  Hodl van Naut – zu verklagen, der Wright in seinen Tweets wiederholt als „Betrüger“ und „armseliger Betrüger“ bezeichnete. Die Anwaltskanzlei SCA ONTIER LLP., die die Interessen von Wright vertritt, bereitete eine Reihe von offiziellen Schreiben vor, in denen sie verlangte, dass Hodlonaut seine Worte aufgibt und sich entschuldigt und ansonsten versprach, ihn wegen Diffamierung anzuklagen.

Noch vor einem Tag war Hodlonaut einer von vielen, der von Ayre und seinem Team einen „rechtlichen Hinweis“ erhielt, weil er Wright als „Betrug“ bezeichnet hatte. Seit der Bekanntmachung kam die Krypto-Community über eine Crowdfunding-Website, WeAreAllHodlonaut.com, zusammen, die über 10.000 Dollar gesammelt hat.

Anthony Pompliano, Managing Partner bei Morgan Creek Digital, erklärte, dass auch andere Börsen den BSV von der Börse nehmen sollten. Er fügte hinzu, dass dies am 1. Mai umgesetzt werden sollte, als „Zeichen der Solidarität hinter dem einzig wahren Bitcoin“, BTC.

Featured Image: pathdoc | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen