Verzögern sich die Bitcoin Futures der Bakkt weiter?

Die Vorweihnachtsrallye von Bitcoin & Co. hat viele Akteure der Branche beeindruckt, einige spekulierten sogar über den Beginn eines neuen Bullruns. Spätestens seit dem 24. Dezember, als Bitcoin erneut um fast 10 Prozent einbrach, scheint es jedoch so, dass die Rallye ein frühzeitiges Ende gefunden hat. Ein Grund dafür könnte die weitere Verzögerung der Bitcoin Futures von Bakkt sein. 

Wie Coindesk berichtet, könnte sich der Start der physisch belieferten Bitcoin Futures der Bakkt weiter verzögern. Wie es in dem Bericht heißt, muss die Muttergesellschaft der New York Stock Exchange und der Bakkt – die Intercontinental Exchange (ICE) – noch die notwendigen Genehmigungen der United States Commodity Futures Trading Commission (CFTC) erhalten. Die Bearbeitung könnte sich jedoch weiter nach Hinten verschieben. Ursprünglich war der Launch der Bitcoin Futures der Bakkt bereits zum 12. Dezember 2018 geplant, musste aber zuletzt auf den 24. Janar 2019 verschoben werden, da die CFTC den angestrebten Termin nicht halten konnte.

Aktuell scheint eine rechtzeitige Genehmigung deshalb fraglich, weil Bakkts Custody-Lösung für die physischen Bitcoin Futures eine Premiere für die CFTC sind und zahlreiche US-Behörden aufgrund des aktuellen Shutdowns wegen eines Haushaltsstreits über die US-mexikanische Grenzmauer teilweise handlungsunfähig sind.

In dem Bericht wird ausgeführt, dass die CFTC der ICE möglicherweise eine Ausnahmeregelung für ihre Custody-Lösung von Bitcoin erteilen muss. Die CFTC muss eine Freistellung für den Plan von Bakkt gewähren, Bitcoin im Namen ihrer Kunden zu lagern. Die CFTC-Vorschriften verlangen in der Regel, dass Kundengelder von einer Bank, Treuhandgesellschaft oder einem Futures Commission Merchant (FCM) gehalten werden.

Der Freistellungsantrag von Bakkt wurde bereits von den Mitarbeitern der CFTC geprüft. Sie wurde inzwischen an die Kommission weitergeleitet. Die Kommission muss jetzt aber noch darüber abstimmen, ob sie den Vorschlag zur öffentlichen Stellungnahme vorlegt. Das letztgenannte Verfahren dauert in der Regel 30 Tage, danach nimmt sich die Kommission etwas Zeit, um die Kommentare zu lesen und dann über den Antrag auf Freistellung abzustimmen.

Der Shutdown der US-Regierung könnte außerdem ein weiterer Faktor sein, da Präsident Trump versucht, über die Finanzierung der Mauer an der US-mexikanischen Grenze zu verhandeln. Als Ergebnis wurden einige Behörden in einigen Bundesstaaten bereits teilweise geschlossen. Die Abschaltung könnte sich auch auf die CFTC auswirken und jede Entscheidung über den Freistellungsantrag von Bakkt weiter verzögern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen