Unternehmen offener für Blockchain Datentransfer an Behörden

Deutsche Unternehmen können sich inzwischen besser vorstellen, Daten an Behörden via Blockchain zu transferieren. Allerdings müssten dann auch die Rahmenbedingungen stimmen, wie eine neue Studie zeigt.

Studie bestätigt Umdenken bei vielen deutschen Firmen

Erst kürzlich gab es wiederholt Berichte darüber, wie die Blockchain das behördliche Leben auch in Deutschland verändern könnte in den kommenden Jahren. Und auch die Bundesregierung scheint sich zunehmend verstärkt mit dem Thema zu befassen, um die technologischen Möglichkeiten endlich stärker in die eigenen Strukturen einzubinden. Höchste Zeit, wenn einer aktuellen Studie glaubt, die von YouGov sowie eco durchgeführt wurden. Das Ergebnis der Befragung zeigt, dass sich in Deutschland mehr als 80 Prozent der Unternehmen längst Entwicklungen hin zu einem optimierten digitalen Austausch von Daten mit staatlichen Behörden wünschen. Dabei soll und wird nach Plänen der Regierung sicher auch die Blockchain eine Rolle spielen.

Noch wächst das Vertrauen in die Blockchain nur langsam

Erste Städte wie Hamburg beispielsweise diskutieren ja bereits einen eigenen Coin, der sich am Markt neben dem Bitcoin oder Ripple etablieren könnte – wenn auch sicher eher auf regionaler Ebene und im Kleinen. Die Studie zeigt aber auch ein weiterhin bestehendes Problem: Etwa jeder zweite Entscheider in deutschen Unternehmen berichtet, noch kein ausreichendes Vertrauen in den digitalen Datentransfer zu haben. Doch genau diesen Punkt sehen Experten als Vorteil. Die Blockchain könnte hier durch die Neutralität und Transparenz punkten. Dass Transaktionen innerhalb der Systeme von einer sehr hohen Fälschungssicherheit geprägt sind, könnte ebenfalls wie den Einsatz der Blockchain sprechen.

Höchsten Stellenwert hat die Datensicherheit

Die Umfrage zeigt in diesem Zusammenhang ebenfalls, dass im Vergleich zu früheren Auswertungen das Vertrauen vieler Unternehmen zumindest langsam zunimmt. Und auch die Bürger können sich den Datenaustausch mit Behörden zunehmend besser auf rein digitaler Ebene ohne den Besuch beim Amt vorstellen. Bei zwei von drei Unternehmen gibt es darüber hinaus inzwischen Forderungen nach Staatsmitteln für den Datenschutz, wenn später Firmendaten per Blockchain an Behörden übermittelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen