TRON Partnerschaftsgerüchte mit Twitter & geheimes Projekt

Justin Sun, Gründer von TRON hat einen Tweet veröffentlicht, der die Gerüchteküche anheizt. So haben verantwortliche von Twitter das TRON Hauptquartier zu einem Treffen mit Sun besucht. Die Inhalte sind momentan weitestgehend unbekannt. Darüber hinaus wird über ein geheimes Projekt, das am 30. Juli enthüllt werden soll, gemutmaßt.

Die Partnerschaftsgerüchte zwischen Twitter und TRON sind aufgekommen, nachdem Justin Sun folgenden Tweet abgesetzt hat:

Bis jetzt hat keines der Unternehmen den Grund für das Treffen offenbart. Bekannt ist jedoch, dass eines der Themen Twitter’s berüchtigte Spam-Bots waren, die ständig versuchen, Twitter-Nutzer dazu zu bringen, ihre Kryptowährungen an eine bestimmte Adresse zu senden. Wenn jemand wie Justin Sun einen Tweet sendet, hinterlassen die Bots sofort einen Kommentar, der von Sun selbst zu stammen scheint, und drängen die Leute, Kryptowährung an eine bestimmte Adresse zu senden mit dem Versprechen, im Gegenzug mehr Kryptowährung zurückzugeben.

Die Bots sind ein zunehmend aktuelles Thema in der Krypto-Gemeinde. Selbst Elon Musk kommentierte kürzlich, wie beeindruckend die Bots sind, und in Reaktion darauf rief Vitalik Buterin, Twitter erneut auf, Filter zu entwickeln, um dies zu verhindern.

TRONs geheimes Projekt

Ob das Treffen zwischen Twitter und TRON im Zusammenhang mit der für den 30. Juli angekündigten Bekanntgabe eines geheimen Projektes in Verbindung steht ist fraglich und reine Spekulationen. Fakt ist lediglich, dass es ein geheimes Projekt gibt.

Fakt ist auch, dass Sun bei seiner Rede zum TRON Independence Day bekannt gegeben hat, dass die Tron Virtual Machine am 30. Juli offiziell veröffentlicht wird. Die nahe liegendste Vermutung deutet daher darauf hin, dass sich TRON möglicherweise darauf vorbereiten wird, eine strategische Partnerschaft anzukündigen, die eine wichtige Rolle bei der Tron Virtual Machine spielen wird.

Eine andere, häufig geäußerte Vermutung ist, dass das geheime Projekt etwas mit Bit Torrent zu tun hat, da Sun das Daten-Sharing-Unternehmen erst kürzlich gekauft hat. Allerdings ist steht auch dieser Vermutung auf wackligen Füßen, da vor einiger Zeit auf Bit Torrents offizieller Webseite geschrieben wurde, dass das Unternehmen nicht vorhat irgendwas an seiner Business-Infrastruktur zu ändern.

Angesichts der Tatsache, dass Trons Virtual Machine am selben Tag veröffentlicht wird, scheint dies die logischste Option zu sein. Ob das Treffen mit Twitter über Diskussionen über Spam-Bots hinaus ging, bleibt vorerst ebenfalls abzuwarten.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen