TokenPay kauft Anteile der deutschen WEG Bank AG, Verge Debitkarte kommt

0
verge tokenpay
https://medium.com/tokenpay/the-tokenpay-ecosystem-explained-5f71a27ab380

Lang gab es Gerüchte und Ankündigungen dazu. Nun ist es offiziell. TokenPay hat gestern bekannt gegeben, dass sie einen Vertrag mit der in Deutschland ansässigen WEG Bank AG geschlossen haben, der 9,9% der Kapitalanteile an der WEG Bank AG (Aktienzertifikate) an die TokenPay Swiss AG übertragen hat. 

Sofern die Genehmigung durch die deutschen Behörden erfolgt, besitzt TokenPay darüber hinaus die Option zum Erwerb von weiteren 80,1% der Anteile an der WEG Bank AG.

In diesem Medium Post erklärt das TokenPay Team, wie es zu dem Kauf der Unternehmensanteile gekommen ist. Demnach wurde TokenPay im Dezember 2017 von der WEG Bank AG angesprochen. Die Bank bekundete ein Interesse daran, FinTech-Lösungen anzubieten, die sich an der New Economy ausrichten und gleichzeitig den bestehenden Kundenstamm traditionell weiter betreuen. Letztlich sei die Technologie hinter TokenPay ausschlaggebend für den Deal gewesen (frei übersetzt):

Unsere führende Technologie hat uns letztlich die Möglichkeit gegeben, von der Bank für diese Partnerschaft ausgewählt zu werden. Wir sind der Meinung, dass die Auswahl von TokenPay ein starkes Zeugnis für unser fortgeschrittenes Wissen und das erstaunliche Team ist, das unsere Plattform antreibt.

Die WEG Bank AG beabsichtigt nun, die TokenPay-Blockchain-Technologie so schnell als möglich zu implementieren und ergreift bereits erste Maßnahmen, um Kunden die Nutzung der Technologie zu ermöglichen. Wie im Vorfeld der Partnerschaft bereits häufiger angekündigt, wird TokenPay in Zusammenarbeit mit Verge auch eine Debitkarte ausgeben, die in der nächsten Zeit folgen soll. Neben herkömmlichen Debitkarten für Kontoinhaber gibt es darüber hinaus auch Pläne, einen Prepaid-Krypto-Geschenkkarten Store zu entwickeln.


Die Partnerschaft mit der WEG Bank AG soll aber nicht die einzige bleiben. Wie TokenPay schreibt, sei das Team mit einer Bank in Lichtenstein über eine mögliche Minderheitsbeteiligung und Partnerschaft in Kontakt, die ein ähnliches Angebot an TokenPay unterbreitet hat. Die ersten Gespräche sind bereits eingeleitet und das TokenPay Team ist optimistisch, dass es ein positives Ergebnis gibt. Im Juni soll ein weiteres Treffen mit dieser noch geheimen Bank stattfinden.

Wie beispielsweise auch TenX oder auch LitePay feststellen mussten, sind Banklizenzen der Heilige Gral des internationalen Handels und Grundvoraussetzung, um Krypto-Debitkarten auszugeben. Insofern ist die TokenPay Partnerschaft mit der WEG Bank AG aus unserer Sicht ein großer Schritt für die erfolgreiche Ausgabe einer TokenPay/ Verge Debitkarte.

Partnerschaft mit Verge

TokenPay hat bestätigt, dass die Co-Branded Debitkarten für die Verwendung mit Verge (XVG) und den nativen Token der Plattform, TPAY für die Verbraucher kurz nach dem offiziellen Abschluss des Vertrags verfügbar sein werden. Weiterhin plant TokenPay für XVG „eine umfassende Integrationen in die TokenPay-Plattform-Rollout-Initiativen“.

TokenPay und der Verge haben sich vor wenigen Wochen in Rahmen einer umstrittenen Crowdfunding-Kampagne zusammengetan, die die Partnerschaft von Verge mit Mindgeek, der Muttergesellschaft der Pornografie-Plattform Pornhub und Brazzers, ermöglichte. TokenPay steuerte damals 66.500.000 XVG-Tokens zur Kampagne bei und sorgte dafür, dass das Crowdfunding Ziel erreicht wurde.

Die gute Nachrichten für TokenPay ist insofern auch eine gute Nachricht für Verge.

Wie TokenPay erklärte, sei es das Ziel von beiden Projekten (frei übersetzt),

dass beide Coins Top-10-Kandidaten sind. Niemand wird schlafen, bis dieses Ziel erreicht ist. Unsere beiden Communities planen, in einer Harmonie zusammenzuarbeiten, die in der Krypto-Welt noch nie zuvor gesehen wurde, um die Ziele und die Entwicklung des Anderen voranzutreiben.

Verge Halvening

Das Verge Halvening hat am gestrigen 09. Mai stattgefunden. Halvening beschreibt ein Ereignis, bei dem der Mining Reward, d. h. die Belohnung der Miner in XVG halbiert wird, was bedeutet, dass die Miner nur noch die Hälfte der vorherigen Menge an Verge erhalten.

Ob sich dieses Ereignis auf den Kurs von Verge auswirken wird, muss sich noch zeigen. Vermutlich auch angetrieben von der TokenPay Nachricht befindet sich der XVG Kurs zum Redaktionszeitpunkt bei 0,06383 Euro und einem 7 Prozent Plus über die letzten 24 Stunden. Der Kurs von TPAY befindet sich aktuell bei 6,50 Euro je Coin und hat in den vergangenen 24 Stunden 12 Prozent zulegen können.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. Die dargelegten Informationen sind keine Kaufempfehlung, sondern stellen lediglich die Meinung des Analysten dar. Technische Kursanalysen garantieren keinen Erfolg beim Handel mit Kryptowährungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here