Thailand will per Blockchain Steuern prüfen und drängt auf mehr Regulierung

Daran könnten sich viele andere Länder vielleicht ein Beispiel nehmen: Thailand hat nicht nur längst Regulierungen für Krypto-Coins geschaffen. Das Land möchte nun auch bei Steuerprüfungen auf die Blockchain vertrauen.

Regierungsmitglied möchte Verbraucher besseren Schutz bieten

Währungen von Bitcoin bis Litecoin haben in vielen Ländern Asiens mittlerweile einen wesentlich höheren Stellenwert als in weiten Teilen Europas. Während man hier immer noch innerhalb der GroKo diskutiert, wie eine Regulierung rund um Kryptowährungen aussehen kann und sollte, ist Thailand diesbezüglich schon einen guten Schritt weiter. Seit Anfang dieses Jahres gibt es Regularien für den schnell wachsenden Markt. Nach der Auffassung von Wissanu Krea-ngam, seines Zeichens stellvertretender Premierminister, braucht es aber noch mehr Vorgaben für den Handel und Einsatz digitaler Währungen. Die Gesetzgebung müsse insbesondere im Sinne eines besseren Verbraucherschutzes auf die Gegebenheiten hin korrigiert werden.

Steuerbetrug soll durch die Blockchain erschwert werden

Aktuell gab Thailands Finanzamt laut dortigen Medien nun bekannt, die Blockchain in Zukunft bei der Zahlung von Steuern zu verwenden. Die Technologie soll im Zuge optimierter Kontrollmechanismen zum Einsatz kommen. Gleiches soll den Berichten zufolge für Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz gelten, die ebenfalls künftig Verwendung finden sollen. Beide technologischen Ansätze sollen zum einen Steuerprüfungen mit Blick auf die Gültigkeit von Zahlungen als auch beim Thema Rückzahlungen Tragen kommen, wie der Finanzamt-Generaldirektor Ekniti Nitithanprapas zur Wochenmitte verlauten ließ. Parallel dazu soll auch Steuerbetrügern durch die Blockchain das Handwerk gelegt werden. Akuten Einfluss auf die Kurse werden die Meldungen sicher nicht haben. Das Interesse vieler neuer User aber könnte durch den besseren Schutz durchaus geweckt werden.

Thailändische Politik spricht sich für globale Regulierungsbemühungen aus

Die Forderungen nach mehr Kontrolle und besseren Regulierungen beziehen sich in diesem Zusammenhang übrigens nicht allein auf den eigenen Krypto-Markt. Politiker Krea-ngam setzt sich in seiner Stellungnahme in der thailändischen Presse auch für eine schnellere Schaffung von Richtlinien und Gesetzesänderungen im Ausland ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen