Swift System widerlegt Mutmaßungen über Ripple Integration

Es wäre ein durchaus großer und für Verbraucher sicher auch wichtiger Schritt gewesen, wäre die Krypto-Technologie endlich flächendeckend in der Bankenwelt angekommen. Doch die Verantwortlichen beim System SWIFT dementierten nun Meldungen zur Verwendung des Ripple.

Ripple ist aktuell kein Thema für das Swift-Format

Wenn in der kommenden Woche ein neues Update der Technologie des Interbank-Zahlungsnetzwerk Swift eingeführt wird, soll diese Optimierung natürlich mehr Service für Privat- und Geschäftskunden im internationalen Zahlungsverkehr mit sich bringen. Einige Fachportale hatten am Wochenende darüber berichtet, die Experten beim System Swift hätten sich im Rahmen der Vorbereitungen für den Einsatz der Ripple Technologie entschieden und wolle angeblich eine strategische Kooperation mit Ripples „xRapid“-Ansatz eingehen. Beim Zahlungssystem reagierte man umgehend auf die Gerüchte und wies diese offiziell zurück. Eine entsprechende Zusammenarbeit sei nicht geplant vorerst, hieß es.

Pläne zur Nutzung von Blockchain und Co. scheinen überfällig

Bankkunden werden also auch weiterhin bei Zahlungen von Bank zu Bank auf Währungen wie den Ripple verzichten. Auch Blockchain Technologien wie der Bitcoin bleiben einstweilen weiterhin außen vor beim globalen Zahlungsnetzwerk. Dabei wäre dies für das System ein guter Weg gewesen, um der regelmäßigen Kritik an der langsamen Ausführung von Swift Transaktionen endlich mit einem neuen technischen Konzept zu begegnen. Nach wie vor beklagen sich Nutzer darüber, dass Überweisungen zu lange dauerten – vor allem, wenn Gelder über Ländergrenzen hinweg überwiesen werden sollen. Dass es in der nächsten Woche doch nur zur Ripple Integration kommen wird, ist nach dieser Reaktion unwahrscheinlich.

Irgendwann aber wird es Zeit, dass Banken Kryptowährungen endlich als Chance und nicht als Gefahr von außen verstehen und bei kommenden technologischen Updates berücksichtigen. Schon weil die Kunden immer höhere Ansprüche in puncto Geschwindigkeit an Systeme stellen. Interessant wäre freilich gewesen, welche Auswirkungen eine solche Akzeptanz auf  den Ripple Kurs gehabt hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen