Stellar Lumens Update: Partnerschaften und Ziele für 2018

0

Das Team um den Stellar Lumens Coin hat sich große Ziele für dieses Jahr gesetzt. Sowohl das Projekt als auch die bevorstehenden Updates bringen großes Potenzial mit sich, das dem Coin dieses Jahr zum Druchbruch verhelfen könnte.

Bereits vor einiger Zeit wurde über das vermeintlich zurückhaltende oder fehlende Marketing in der Stellar Community diskutiert. Im krassen Gegensatz zum Ripple Projekt, das nahezu jeden Tag in den Schlagzeilen der Kryptonews zu finden ist, sucht man öfters vergebens nach Schlagzeilen des Stellar Projektes.

Dabei gibt es eine ganze Reihe an tollen Forschritten und Zielen innerhalb des Projektes. Die kürzlich veröffentlichte Roadmap sieht für dieses Jahr die Entwicklung und Implementierung des Lightning Netzwerkes vor. Weiterhin soll der Stellar Decentralized Exchange veröffentlicht werden. Gestern Abend gab es ein weiteres Update dazu, an welchen weiteren Projekten das XLM Team gerade arbeitet.


Mitte Februar ging Stellar Lumens eine Partnerschaft mit dem globalen Zahlungsunternehmen Bluepan ein. Bluepan nutzte bis zum damaligen Zeitpunkt bereits Bitcoin. Jedoch stiegen die Transaktionsgebühren zu stark an, sodass das Projekt nach einer günstigeren Alternative suchte.

Die Partnerschaft wurde auf internationaler Ebene lediglich auf einigen koreanischen Seiten erwähnt. Bluepan ist ein Zahlungsdienstleister, der die Blockchaintechnologie nutzt, um Überweisungen über Landergrenzen hinweg günstig und schnell abzuwickeln.



Weiterhin plant Stellar für dieses Jahr eine ICO-Plattform, die schnell, ohne große Kosten und ohne Vorkenntnisse die Möglichkeit zur Durchführung eines ICOs bieten soll. Zwar steht  das Ethereum Netzwerk derzeit unangefochten an erster Stelle, gefolgt von NEO. Dennoch bietet das Stellar Netzwerk mit dem Launch der Decentralized Stellar Exchange eine gute Alternative, die für einige Investoren in diesem Jahr sehr interessant werden kann.

Der Stellar Lumens Kurs zeigte sich innerhalb der letzten 24 Stunden relativ unbeeindruckt vom Rücksetzer des Kryptowährungsmarktes in Folge des vermeintlichen Binance Hacks. Der Preis pro Coin liegt zum Redaktionszeitpunkt bei 0,26 Euro und einer entsprechenden Marktkapitalsieirung von knapp 4,9 Milliarden Euro.

Unserer Meinung besitzt das Projekt großes Potenzial, nicht zuletzt auf Grund der Zusammenarbeit mit dem Techgiganten IBM, als auch den bevorstehenden Updates . Die Geschwindigkeit des Netzwerkes sowie die Höhe der Transaktionskosten (1 Cent bei 100.000 Stellar Lumens Transaktionen auf der neuen Plattform) stellen gegenüber einigen Konkurrenten einen entscheidenden Vorteil dar.

Lediglich die Arbeit der Marketingabteilung des Stellar-Projektes könnte nach Meinung der Öffentlichkeit ein wenig verbessert werden.


Folge uns auf Facebook und verpasse keine Brandheißen Kryptonews mehr! Einfach auf das Banner klicken und uns folgen!


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Werbung
Aequator Coin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here