Status: Der mobile Ethereum-Client der Zukunft

Ein Fenster in das bevorstehende Web 3.0 öffnen, in dem der Grundgedanke des Internets zur Wirklichkeit werden soll. Genau das will die Status Research & Development GmbH aus der Schweiz durch den Status Network Token (SNT) schaffen. Ein offeneres Internet, in dem jeder bestimmt, welche Daten er von sich selbst preisgibt und Datenschutz an höchster Stelle steht. Ein Internet, in dem jeglicher Datenaustausch, seien es Transaktionen, Verträge oder einfach eine Kurznachricht ganz einfach ohne Mittelsmann und verschlüsselt ablaufen können.

Genau das hat sich das inzwischen 27-köpfige Team des Status-Netzwerks auf die Flagge geschrieben. Um ihrer Idee Wirklichkeit zu verleihen, entwickelten sie Status – eine Art Browser unter Android bzw. iOS, um einen Link zwischen den DApps (Decentralized Apps) und dem Ottonormalverbraucher zu schaffen. Hierbei gibt es für den Nutzer die Möglichkeit, verschiedene DApps ganz einfach, nicht komplizierter als im PlayStore oder AppStore, zu downloaden und zu nutzen.

DApps sind an sich ganz normale Programme für PC oder Smartphone, mit einem kleinen aber entscheidenden Unterschied: Ihre Server sind nicht zentralisiert, wodurch z.B. Hackerangriffe, Serverfehler und vor allem Lücken im Datenschutz (nebenbei erwähnt: um eben diese Lücken in „normalen“ Apps zu finden, hat das Projekt ANISKI des BND in den letzten 3 Jahren gut 150 Millionen Euro gekostet) der Vergangenheit angehören sollen. Ein weiterer Vorteil des Status-Netzwerks sehen die Entwickler ganz klar in der Möglichkeit, einfach dank Open-Source über Smart Contracts eigene DApps zu entwickeln.

Zu erwähnende DApps, die auf der Status-Plattform basieren, sind zum einen uPort ID, welche die Möglichkeit bietet, eine selbst bestimmte und verschlüsselte Identität zu erschaffen, um Interaktionen im Status-Netzwerk über diese auszuführen. Dies bietet ein hohes Maß an Sicherheit. Weiter ist Ethlance, eine Art Online-Jobbörse, eine vielversprechende DApp, die es ermöglicht, anonymisiert durch die digitale Identität Arbeit für Kryptowährungen zu finden oder anzubieten.

Etherisc ist eine weitere DApp, mit deren Hilfe man fast in Echtzeit, egal wo man ist, Versicherungen suchen und abschließen kann. Abgesehen von diesen interessanten Ideen, gibt es bereits tausende weitere DApps und es werden, dank der Open-Source basierten Plattform, täglich mehr.

Das besagte „Fenster“ zu diesem gesamten Netzwerk öffnet der Status Network Token, kurz SNT, der als Hauptzahlungsmittel im Netzwerk eingesetzt werden soll. Er basiert und nutzt dabei das Ethereum-Netzwerk, das es ermöglicht als Besitzer des Coins auf der Ethereum-Blockchain zu arbeiten. Als relativ junger Coin (erstmals gelistet im Juni 2017) waren die ersten SNT für ca. 0,06 Dollar zu haben. Der SNT-Kurs hielt sich bis Mitte Dezember zwischen 2 und 6 Cent auf, ohne große Sprünge zu machen.

Mitte Dezember 2017 kam dann Bewegung in den Preis und innerhalb einer Woche kletterte der Kurs auf 0,20 Dollar und vervierfachte sich, um zum Jahreswechsel nach einem kleinen Abwärtstrend auf ein Allzeithoch von 0,68 Dollar zu steigen. Aktuell ist ein SNT für 30 Cent zu haben, bei einer Marktkapitalisierung von knapp über einer Milliarde Dollar. Der Token ist zudem pre-mined und limitiert auf eine Anzahl von 6.804.870.174 SNT.

Durch wichtige Partnerschaften des Status-Netwerks birgt der Coin unserer Meinung nach großes Potential. Die Partnerschaft mit Sirin Labs sieht vor, dass die Firma dieses Jahr das erste Blockchain-basierte Smartphone „Finney“ auf den Markt bringen soll. Auf diesem soll der Status-Browser vorinstalliert sein. Es bleibt aber abzuwarten, inwiefern sich die geplanten Ziele des Projektes positiv auf den Kurs des Tokens auswirken werden.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen