Serie: Was ist Marktkapitalisierung, was sie bedeutet und alternative Größen (Teil 1)

Die Marktkapitalisierung scheint nach dem Kurs einer Kryptowährung auf den ersten Blick das zweitwichtigste Kriterium zu sein, um den Erfolg und die Verbreitung einer Kryptowährung einzuschätzen. So sortiert beispielsweise der Marktführer coinmarketcap.com alle Kryptowährungen in seinem Ranking nach ihrer Marktkapitalisierung. Auch auf unserer Webseite coin-hero.local werden alle Kryptowährungen auf der Kursübersicht ebenfalls nach ihrer Marktkapitalisierung sortiert. Wie diese überhaupt berechnet wird und warum der Wert vielleicht gar nicht so wichtig ist, wie viele denken, möchten wir im folgenden Artikel erklären. 

Zunächst sollten wir aber klären, wie die Marktkapitalisierung überhaupt berechnet wird und was sie bedeutet. Im nächsten Schritt möchten wir einen alternativen Wert vorstellen, der eventuell einen tieferen Einblick auf das Kapital im Kryptowährungsmarkt ermöglicht.

Wie wird die Marktkapitalisierung berechnet?

Marktkapitalisierung Berechnung

Hierzu noch ein Beispiel. Der Bitcoin hat zum Redaktionszeitpunkt einen Kurs von 11.323.80 USD. Die Bitcoins, die zu diesem Zeitpunkt durch Mining bereits erzeugt sind, betragen 16.896.925 BTC.

Marktkapitalisierung Bitcoin
Quelle. coinmarketcap.com

Multipliziert man diese beiden Werte erhält man die Marktkapitalisierung. Diese beträgt in unserem Beispiel 191.337.399.315 USD.

Wichtig zu wissen ist an dieser Stelle, dass der Kurs bzw. der Preis für einen Bitcoin nicht den Wert eines Bitcoins wiederspiegelt. Dies ist auch ein Prinzip, welches beispielsweise an den traditionellen Börsen dieser Welt, wie dem DAX oder dem Dow Jones, aber auch in unserem alltäglichen Leben wiederzufinden ist.

So ist ein Auto beispielsweise 20.000 Euro wert (das gesamte Material zuzüglich Arbeitsleistung und sonstiger Kosten). Der Preis für das Auto beträgt allerdings 40.000 Euro. Da Käufer bereit sind zu diesem Preis das Auto zu zahlen, kann sich der Hersteller erlauben diesen Preis zu verlangen. Sobald es keinen Käufer mehr gibt, der zu dem Preis von 40.000 Euro kaufen möchte, muss der Hersteller bzw. Händler mit dem Preis nach unten gehen. Dies ist das Prinzip von Angebot und Nachfrage.

Das selbe Prinzip gilt für Kryptowährungen. Der Preis wird durch Angebot und Nachfrage und die Erwartungen an den zukünftigen Preis bestimmt. Die Marktkapitalisierung spiegelt somit nicht wieder, wie viel die Kryptowährung bzw. das Unternehmen hinter der Kryptowährung wirklich wert ist.

Noch wichtiger ist allerdings zu verstehen, dass die Gesamtmarktkapitalisierung nicht dem Kapital entspricht, welches in den gesamten Kryptowährungsmarkt geflossen ist. Zum Redaktionszeitpunkt lag die Marktkapitaliserung beispielsweise bei rund 374 Milliarden Euro. Dies bedeutet nicht, dass 374 Milliarden Euro durch Investoren in den Markt geflossen sind!

Was ist der Net Inflow?

„Real“ in den Markt fließt Kapital nur dann, wenn beispielsweise eine Person bei Litebit Kryptowährungen kauft und per Euro bezahlt. Dies ist ein Zufluss. Der Zufluss (englisch: Net Inflow) und die Marktkapitalisierung können allerdings weit voneinander abweichen.

Ein Grund hierfür ist, dass die meisten im Umlauf befindlichen Coins (englisch: Circulating Supply) tatsächlich nicht zum aktuellen Preis gekauft wurden, sondern zu einem viel niedrigeren Preis. Hinzu kommt, dass die Entwickler bzw. Unternehmen hinter den Währungen oft einen (kleinen) Anteil an Coins als „Belohnung“ für ihre Arbeit einbehalten, indem sie vor dem offiziellen Verkaufsstart die Coins Pre-Minen und für sich beanspruchen.

Effektiv ist für diese Coins bzw. Token also kein Kapital in den Markt geflossen. Im Vergleich zu dem Fakt, dass die meisten Coins und Token bereits zu einem viel niedrigeren Preis gekauft wurden, wird dieser Faktor aber nur marginal sein.

Um dies zu verdeutlichen, soll an dieser Stelle ein besonders extremes Beispiel angeführt werden. U.Cash ist im Februar diesen Jahres kurzzeitig und innerhalb kürzester Zeit in die Top 30 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung vorgestoßen.

Grund hierfür war die Ausgabe von über 8,6 Milliarden Coins im Rahmen eines IBOs (Initial Bounty Offerings). Bei einem Preis von rund 0,05 USD ergab sich eine Marktkapitalisierung von rund 440 Millionen. Tatsächlich „gekauft“ (Net Inflow) wurde vermutlich aber eine viel geringere Anzahl Coins.

Im Rahmen des IBOs und einer breit angelegten Marketing-Kampagne wurden nicht nur Millionen sogar Milliarden von Coins verschenkt bzw. und/oder gegen eine Arbeitsleistung ausgegeben. So wurde beispielsweise ein Reddit und ein Steemit Post mit 50.000 UCASH belohnt.

Ein News Artikel hat 200.000, ein Video 300.000 eingebracht. Allein die Registrierung bei U.Cash hat jedem Nutzer 500 Coins eingebracht. Somit wurde künstlich eine Marktkapitalisierung erzeugt. U.Cash konnte somit gleich in die Top 30 nach Marktkapitalisierung vorstoßen.

Das Beispiel zeigt unserer Meinung nach, dass die Marktkapitalisierung eines Coins keineswegs überbewertet werden sollte. Schon von Beginn an, ohne den Faktor Preisentwicklung, kann eine Kryptowährung eine Milliarden Dollar Kapitalisierung haben, ohne das dieser Kapital tatsächlich gezahlt wurde.

Die Marktkapitalisierung kann aus unserer Sicht daher nur zum Vergleich zu anderen Coins, die einen ähnlichen Circulating Supply haben, herangezogen werden. Ähnliche Mengen können ein Indikator dafür sein, welchen Preis eine noch junge Kryptowährungen erreichen könnte. Darüber hinaus ist sie ab einer bestimmten Größe natürlich auch ein Indikator für den Erfolg und die Verbreitung.

In Teil 2 der Serie, welcher am Montag erscheinen wird, geht es darum, ob ermittelt werden kann, wie viel Kapital bisher wirklich in den Kryptowährungsmarkt geflossen ist und welche Schlussfolgerungen daraus gezogen werden können.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment

  • 9 Monaten ago
    Reply

    BasketActu

    Circulating Supply 18.468.114.739 XLM Total Supply 103.728.679.130 XLM da ist noch viel Luft für das Stellar-Team, den Preis künftig mit kostenlosen Giveaways etc. wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Ich persönlich würde mir das nie kaufen, da sie“s ja immer wieder mal großzügig verschenken und dann auch noch bevorzugt an BTC-Wale

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen