Russische Forscher nutzen illegal Supercomputer für Bitcoin Mining

Russische Forscher wollten einen Supercomputer illegal nutzen, um Bitcoin Mining zu betreiben. Der Computer gilt als einer der leistungsfähigsten Computer der Welt und eignete sich besonders gut um Bitcoins zu schürfen.

Laut BBC haben gestern russische Sicherheitsbehören eine handvoll Atomforscher festgenommen, da diese sich die ungeheure Leistung des Supercomputer zunutze machen wollten, um illegal Bitcoin zu minen.

Der Supercomputer steht im russischen Föderalen Nuklearzentrum (VNIEF) in Sarow und sollte für private Zwecke in Form des Bitcoin Minings missbraucht werden. Aus Sicherheitsgründen ist dieser PC nicht mit dem Internet verbunden gewesen.

Damit die Forscher jedoch erfolgreich Bitcoin Minen können, haben sie versucht eine Verbindung mit dem Internet aufzubauen. Kurz darauf fiel dies Sicherheitskräften auf, die umgehend Anzeige gegen die Mitarbeiter erstatteten. Laut einer offiziellen Pressemitteilung von Interfax, wurden die Mitarbeiter dem russischen Geheimdienst übergeben:

As far as we are aware, a criminal case has been launched against them,

Angeblich ist das Forschungszentrum in Sarow, das sich 200nkm südwestlich von Nischni Nowgorod befindet, streng geheim. Die Stadt sei außerdem abgeriegelt und nur „berechtige“ Besucher haben Zutritt.

Die Anlage ist bereits etwas älter und in die Jahre gekommen. Hier wurden die ersten sowjetischen Atombomben entwickelt, sowie die größte je zur Explosion gebrachte Wasserstoffbombe. Die Rechenkapazität des Supercomputers soll einer Leistung von einem Petaflop entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen