Rockefeller Investmentfirma Venrock will ins Kryptogeschäft einsteigen

0

Nachdem in den letzten Tagen Gerüchte bekannt wurden, dass George Soros in den Kryptomarkt einsteigen möchte, gibt es jetzt weitere Hinweise, dass ein weiteres Schwergewicht in die Branche investieren möchte. Venrock ist eine Investmentgesellschaft der Familie Rockefeller und mehrere Milliarden schwer.

Wie wir bereits berichteten, plant George Soros, einer der reichsten Menschen dieser Welt, in Bitcoin und Kryptowährungen zu investieren. Unserer Meinung nach war es nur eine Frage der Zeit bis weitere Schwergewichte in den Ring treten.

Venrock ist eine 1969 von der Rockefellerfamilie gegründete Firma, die Risikokapital in verschiedene Projekte und Wirtschfatszweige investiert. In der Vergangenheit hat Venrock bereits viel Geld verdient, indem es Wetten auf erfolgsversprechende Startups wie Intel und Apple abgeschlossen hat.

Venrock ist nun eine strategische Partnerschaft mit der in Brooklyn ansässigen Investorengruppe für Kryptowährungen, CoinFund, eingegangen. Eines der Ziele sei der Aufbau und die Unterstützung von Unternehmen bzw. Startups, die im Blockchainsektor aktiv sind.

CoinFund hat in den letzten drei Jahren zahlreiche prominente Blockchainprojekte unterstützt. Diese Woche wurde bekannt, dass das Unternehmen CoinList finanziell unterstützen wird. CoinList soll Unternehmen dabei helfen regulierungskonforme ICOs zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Ein sehr prominenter Partner ist der Messengerdienst Kik, der 2010 von Ted Livingston gegründet wurde.




Die ersten Berührungen zwischen Venrock und CoinFund gab es durch eine gemeinsame Investition in die App YouNow, eine Live-Video-Streaming-App. Letztes Jahr brachte Kik eine eigenen Kryptowährung auf den Markt.

Unabhängig davon wie groß das Investment von Venrock sein wird, zeig es jedoch deutlich, dass Venture-Kapital Firmen den Fuß in den Kryptomarkt setzen werden oder bereits gesetzt haben. Wahrscheinlich werden wir in nächster Zeit noch viele weitere Investmentbestrebungen vermelden können.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here