Ripple und Forte bringen 100-Millionen-Dollar-Fonds für XRP Adaption an den Start

Das amerikanische Startup Ripple versucht verschiedene Finanzinstitute durch die unternehmenseigenen Softwarezahlungslösungen zu verbinden. Der Investmentarm von Ripple Xpring ist eine Kooperation mit Forte eingegangen, um die langfristige Adaption von XRP entscheidend voranzutreiben.

Die Blockchain-Plattform Forte ist mit dem Investmentgeber von Ripple, Xpring, eine Partnerschaft eingegangen, um einen 100 Millionen USD Fonds zu unterstützen. Ziel ist es Entwicklern von Gaming-Software unter die Arme zu greifen und die Programmierung und Forschung auf diesem Gebiet in Verbindung mit Open-Source Ingame-Zahlungslösungen zu stärken.

Laut der Pressemitteilung wird der Fonds von Forte kontrolliert und beaufsichtigt. Forte ist ein Anbieter von Blockchain-basierter Software für die Glücksspielbranche. Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco wird von einigen Prominenten Investoren unterstüzt, darunter befinden sich unter anderem Andreessen Horowitz, Battery Ventures, Canaan-Partner, Coinbase Ventures und weitere. Brett Seyler, Chief Plattform Officer von Forte, führt aus, dass sein Unternehmen einen Zielmarkt mit einem Marktvolumen von 140 Milliarden USD anvisiert hat, der vom Einsatz der Blockchaintechnologie und XRP profitieren kann (frei übersetzt):

Die Industrie braucht Lösungen, die diese Volkswirtschaften mit Cross-Chain-Interoperabilität unterstützen können.

Der Fonds richtet sich vor allem an Spieleentwickler, die Live-Spiele mit über 50.000 aktiven Nutzern vorweisen können. Laut Aussagen des Unternehmens kann die Verwendung der Blockchain Technologie neue Spieledesigns ermöglichen und bietet eine bessere Möglichkeit der Vermarktung und des Geldeinsatzes. Fortes Technologie wird das Interledger-Protokoll von Ripple nutzen, während XRP als Basispaar für die interne Abrechnung fungiert. Weiterhin wird Codius eingesetzt, das nahtlose Transaktionen mit der nativen Kryptowährung von Ripple, XRP, ermöglichen soll.

Allen Ma, Vizepräsident für Kooperationen bei Forte, führt aus, dass das Unternehmen händeringend nach Entwicklern sucht, die die gestellten Kriterien erfüllen. Dies unterstreicht, dass Ripple mit Xpring und Forte versucht in einem neuen Zielmarkt Fuß zu fassen. Die Entwicklung des Blockchain-Gaming-Marktes steht nach wie vor am Anfang der Entwicklung, sodass eine frühzeitige Investition in ein paar Jahren eine große Nutzerbasis bringen könnte.

Featured Image: Blue Planet Studi | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen