Ripple schließt neue Partnerschaft mit Tipping Point aus San Francisco ab

Ripple arbeitet bereitts mit mehr als 200 Finanzinstituten zusammen und besitzt ein weltumspannendes Netzwerk von Geschäftspartnern, dass wöchentlich wächst und gedeiht. Die neueste Kooperation ist ein Unternehmen aus San Francisco, dessen hohe laufende Kosten durch den Einsatz von Ripple’s Software deutlich reduziert werden können.

Ripple hat gestern eine neue Partnerschaft mti Tipping Point angekündigt, einer in San Francisco ansässigen Non-Profit-Organisation zur Bekämpfung von Armut und Einkommensungleichheit. Ripple wird mehr als eine Million USD für die Unterstützung betroffener Familien in der in der Küstengegend Spenden, die in den letzten Jahren besonders gelitten haben.

Laut Tipping Point sind 1,3 Millionen Menschen in der Bay Area zu arm, um ihre Grundbedürfnisse ausreichend zu befriedigen. Laut aktueller Statistiken der Region unterhalten die dort in Armut lebenden Menschen mehr als fünf Minijobs gleichzeitig, um halbwegs über die Runden zu kommen. Ripple will helfen, die Bedingungen vor Ort sichtlich zu verbessern (frei übersetzt):

Im Rahmen unserer Partnerschaft wird Ripple mit Tipping Point zusammenarbeiten, um Wege zu finden, wie die Bay Area finanziell gerechter und inklusiver gestaltet werden kann. Wir werden unsere Köpfe mit erfahrenen Führungskräften von Tipping Point und seinen erstaunlichen Förderorganisationen zusammenbringen, um die wirtschaftliche Mobilität von Arbeitnehmern und Familien in der Bay Area zu verbessern.

In einem ersten Schritt möchten Ripple-Mitarbeiter Tipping Point und seine Stipendiaten durch persönliche Spenden unterstützen. Ripple vergleicht die Spenden seiner Mitarbeiter bereits auf Dollar-für-Dollar-Basis mit gemeinnützigen Organisationen. Wenn nun Ripple-Mitarbeiter in San Francisco an Tipping Point oder an einen seiner örtlichen Stipendiaten geben, wird Ripple ihre Spenden zwei zu eins zusammenbringen.

Tipping Point freut sich über jede Unterstützung und akzeptiert Zahlungen in Fiat, Bitcoin, Ethereum, XRP, Litecoin und Bitcoin Cash.

Unabhängig davon hat die Kryptoplattform Uphold in einer aktuellen Statistik beschrieben, dass XRP mit 59,2% das meistgekaufte digitale Asset in den USA seit dem 01.01.2019 bis 14.02.2019 ist. Es folgt Bitcoin mit 27,3% und Ethereum mit 6% und Litecoin mit 3,1%.

Featured Image: Stanslav | Shutterstock

[inv-coins-slider partner=“etoro“ channel=“crypto“ limit=“20″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen