Ripple gibt große Menge XRP aus Treuhandkonto frei

Ripple hat im Jahre 2017 ein Treuhandkonto eingerichtet, auf dem eine Sicherheitsreserve an XRP gehalten wird. Das im Dezember veröffentlichte Dokument besagt, dass ein mal alle pro Monat insgesamt eine Milliarde XRP für den Markt freigegeben werden. Ziel dieses Prozesses ist es, eine Gesamtobergrenze für neue XRP-Token festzulegen, die jeden Monat in Umlauf gebracht werden.

Das amerikanische Startup Ripple aus San Francisco hat XRP im Wert von etwa 390 Millionen Dollar aus dem Treuhandkonto freigegeben. Damit stehen die Mittel dem Unternhemen zum Verkauf an Krypto-Börsen und institutionelle Investoren zur Verfügung.

Normalerweise verkauft Ripple in der Regel nur einen relativ kleinen Teil des XRP, der freigegeben wird und gibt den Rest am Ende des Monats wieder auf das Treuhandkonto zurück. Laut dem letzten Bericht des Unternehmens verkaufte Ripple im Januar, Februar und März XRP im Wert von 169,42 Millionen Dollar. Laut letzten Aussagen des Unternehmens werden die Verkuäufe von XRP im zweiten Quartal jedoch deutlich niedriger sein. Ein kürzlich veröffentlicher Bericht von Bitwise kam zu dem Schluss, dass etwa 95% des Volumens, dass über Coinmarketcap.com berichtet wurde, gefälscht sei (frei übersetzt):

Wir evaluieren unseren Ansatz zur XRP-Volumenberichterstattung, einschließlich der Überprüfung neuer Optionen und Anforderungen an die Beschaffung von Marktdaten…

Kurzfristig bedeutet dies, dass der XRP-Umsatz von Ripple im zweiten Quartal 2019 deutlich niedriger sein wird (in Prozent des gemeldeten Volumens) als im Vorquartal – mit unserem erklärten Ziel von 20 Basispunkten für den programmgesteuerten XRP-Umsatz, wie von CoinMarketCap berichtet, das auf weniger als 10 Basispunkte sinken dürfte. Längerfristig, indem wir unsere erwarteten Standards für Marktstruktur und Berichterstattung anspruchsvoller gestalten, hoffen wir, die Messlatte branchenweit anzuheben.

Wir hoffen, dass andere im Krypto-Ökosystem unserem Beispiel folgen werden und letztendlich, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen ein wachsendes Maß an Vertrauen bei Institutionen und Verbrauchern schaffen werden und der gesamte Digital Asset Markt florieren wird. Solange wir dies nicht tun, können wir nicht mit einer breiten Einführung von digitalen Assets oder Blockchain-Technologie rechnen.

Ripple bestitzt mehr als die Hälfte des gesamten XRP-Angebots, wobei die Mehrheit davon in einem Treuhandkonto hinterlegt ist. Seit 2016 hat Ripple XRP im Wert von mehr als 890 Millionen USD verkauft. Dabei wurden 34,4% an Kryptobörsen und 65,6% and Finanzinstitutionen verkauft, berichtet The Block. Durch diesen Mechanismus stellt Ripple sicher, dass der Markt nicht geflutet wird und der Wert von XRP starken Schwankungen unterworfen ist. Dennoch kann der Verkauf von XRP an Großinvestoren einen Einfluss auf den aktuellen Kurs von XRP zeigen.

Coinmarktecap hatte sich den Vorwürfen angenommen und ihre Datenbanken komplett überarbeitet, um für mehr Transparenz und Vertrauen auf dem Kryptomarkt zu sorgen. Denn nur wenn Investoren auch in den Markt vertrauen, kann dieser langfristig wachsen und mehr Kapital erhalten. Der Kryptmarkt ist derzeit weiterhin sehr volatil, sodass auch der Kurs von XRP innerhalb der letzten 24h um -3,38% auf 0,39 USD gesunken ist. Wie lang der kurzzeitige Downtrend anhalten wird, bleibt vorerst abzuwarten. Fast alle Top 20 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung befinden sich im Minus, außer Tether und Chainlink.

Featured Image: Wit Olszweski | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.