Pressemitteilung: Paymon – Blockchain 4.0?  

3
Blockchain 4 0

Das Blockchain-Unternehmen Paymon hat die zweite Runde seines ICOs am 3. Mai beendet.  Was genau ist die Innovation der Paymon Blockchain namens Hive? Warum ist es bahnbrechender als die Technologien von Bitcoin, Ethereum und IOTA? Hier ist eine detaillierte vergleichende Beschreibung von Hive und seinen Prozessoren.

Eine kurze Geschichte von Blockchain-Technologien

Seit dem Erscheinen von Bitcoin im Jahr 2009 war die Blockchain als DIE Technologie bekannt. Als Kryptowährungen im Jahr 2015 zum ersten Mal populär wurden, wurde der Begriff der Blockchain 1.0 geprägt. Im selben Jahr sah die Welt Ethereums Blockchain aufkommen, die einige von Bitcoins Problemen behob und bekanntermaßen sehr populär wurde. Für Ethereum wurde der Begriff Blockchain 2.0 geprägt.

Im Jahr 2015 hat IOTA die dezentrale Technologie stark verändert und das so genannte Graph-Directed Acycling Graph (DAG) integriert. Tatsächlich ist es keine Blockchain selbst, sondern ein verbessertes System, um es zu ersetzen. IOTA nannte es Tangle. Einige nannten es Version 3.0. Was kommt als nächstes?

1. Paymon Blockchain = DAG

Die Paymon-Kryptowährung PMNC (Paymon Coin) wird ebenfalls dezentralisiert sein und auf dem DAG-System basieren.

DAG ist ein gerichteter Graph, der eine topologische Ordnung aufweist, der eine Menge von Knoten und Kanten bezeichnet, wobei jede Kante von früher auf später in der Sequenz gerichtet ist.

DAG ist in diesem Fall der Ersatz für die Blockchain. Transaktionen, die auf DAG basieren, werden von Knoten bestätigt. Jeder Benutzer des Netzwerks ist ein Knoten, also ist der gesamte Graph voll von ihnen. Knoten senden und genehmigen die Transaktionen. Die Hauptaufgabe von Hive ist es, auf folgende Weise zu arbeiten: Wenn eine neue Transaktion eintrifft, muss sie zwei vorherige genehmigen oder versuchen, sie zu genehmigen. Um den Prozess der Bestätigung zu beschleunigen, bilden die Knoten Gruppen (sogenannte „Pools“) und jeder von ihnen genehmigt seine Transaktionen. Aus diesem Grund arbeiten alle Benutzer, die Transaktionen durchführen, für die Sicherheit des Netzwerks.

Hive verwendet auch das System Proof-Of-ME (POM), basierend auf Proof-Of-Work und einem Bewertungssystem. Dieses Schutzprinzip setzt voraus, dass der Benutzer, der dem System beitreten möchte, sich zuerst selbst bestätigen muss.

2. Keine Transaktionskosten + hohe Transaktionsgeschwindigkeit

Es gibt drei wichtige Vorteile für das System.

Zum einen löst DAG das Skalierungsproblem. Zum Beispiel ermöglicht das Bitcoin-System nur sieben Transaktionen pro Sekunde. Die Ethereum Blockchain – ca. 13-15. EOS, ebenfalls auf Blockchain basierend, erlaubt 100.000 Transaktionen. Aber mit DAG ist es möglich, eine unbegrenzte Menge von Transaktionen durchzuführen. Dies ermöglichen bisher nur Paymon Coin und IOTA.

Zweitens wird die Geschwindigkeit der Transaktionen ohne Miner steigen. Zum Vergleich: Eine Bitcoin-Transaktionsbestätigung dauert etwa eine halbe Stunde, Ethereums – von 15 Sekunden bis zu ein paar Minuten. Paymon Coin-Transaktionen funktionieren jedoch sofort.

Drittens können Sie mit dem Paymon-System Transaktionskosten vermeiden. Im Februar 2017, als viele Leute begannen Bitcoin aktiv zur selben Zeit zu nutzen, betrug die Kommissionsgebühr durchschnittlich $ 55. Dieses Problem ist in der Kryptowährungsindustrie immer noch präsent. EOS- und IOTA-Transaktionen sind kostenlos und Paymon Coin wird sich neben beiden einreihen.

3. Smart-Contracts

Zunächst wurden sie in das Ethereum-System integriert (die Bitcoin Blockchain ermöglicht keine Smart Contracts). Es ist bekannt, dass Smart-Contracts Transaktionen zwischen Benutzern nur dann zulassen, wenn beide Seiten im Voraus zustimmen. Wenn eine Seite die Transaktion nicht bestätigen möchte, wird sie nicht abgeschlossen.

Im Vergleich dazu hat IOTA (bisher) keine Smart Contracts. In der Ethereum-Blockchain laufen alle Transaktionen in der richtigen Reihenfolge, während im IOTA-System es unmöglich ist, die Transaktionsreihenfolge zu bestimmen. Dies liegt daran, dass in DAG, wenn wir das sagen können, sie in unterschiedlicher Dimension existieren und sich nicht in der Kette kreuzen. Allerdings arbeiten die Paymon-Programmierer an dieser Lösung.

4. Quantenresistenter Algorithmus

Hier ist ein weiterer Grund, warum Paymon Coin die Zukunft ist. Hive wird Algorithmen verwenden, die von Quantencomputern nicht zu knacken sind. Diese Option ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht von großem Interesse, wird aber in 5-10 Jahren sehr wichtig sein.

IOTA ist das erste Unternehmen, das mit quantenresistenten Algorithmen begann. Hier möchte Paymon aber wieder einen Schritt voraus sein. Zum Beispiel ist Paymons Passwort 256 Bit, während IOTAs 7.000 Bit benötigt.

Paymon wird einen modifizierten Algorithmus verwenden, der jetzt getestet wird. Die Schlüsselgrößen werden ungefähr die gleichen wie für Ethereum sein, aber der Algorithmus ist innovativer, so dass die Schlüssel nicht weniger sicher sind.

5. Programmiersprache Rust

Das Hauptprogramm von Hive wird in der Programmiersprache Rust geschrieben. Im Vergleich zu anderen Sprachen (Forth of Bitcoin, Solidity von Ethereum, Web Assembly von EOS, JavaScript / Python / C # / Java / Go von IOTA) ist Rust die fortschrittlichste und sicherste. Sie ist anspruchsvoller, sicherer und schneller als die Sprachen anderer Blockchains.

6. Business-Plattform Gewinn

Der letzte Punkt über die Paymon Blockchain Plattform ist tatsächlich der interessanteste. „Profit“ ist die Business-Plattform, die Kryptowährungen endlich in den Alltag der Menschen integrieren wird. Warum?

Alle Unternehmen können der Plattform beitreten. Alle Teilnehmer erhalten Zahlungen für Waren und Dienstleistungen in Kryptowährungen. Es wird einen speziellen Konstruktor geben, der in die Website integriert wird, der automatisch die Smart Contracts generiert, nachdem der Benutzer Güter oder Services hinzugefügt hat.

Zum Beispiel: Wenn der Benutzer ein Gut oder eine Dienstleistung wählt und sich entscheidet zu kaufen, wird er die Wahl haben: einen QR-Code sehen oder die Waren sofort zu bezahlen (auch wird es möglich sein, die Lieferung zu wählen). Im zweiten Fall wird der Smart Contract warten, bis das Unternehmen die Zahlung bestätigt und überprüft, ob der Benutzer genug Geld für den Kauf hat.

Erst danach ist der Austausch beendet. Der ganze Prozess wird sofort passieren. Es wird auch ein integriertes Bewertungssystem innerhalb der Plattform geben, um jegliche Art von Missverständnissen und Konflikten zwischen Kunden und Unternehmen zu vermeiden. Jeder Benutzer hat die Möglichkeit, den Firmenservice von 1 bis 5 zu bewerten und Fragen zu besprechen. Wie bereits erwähnt, wird Paymon Transaktionen mit hoher Geschwindigkeit und ohne Provisionen durchführen. Dank integrierter Smart-Contracts für Hive und Profit können Nutzer ICOs durchführen und Online-Zahlungsmodelle für jeden Bedarf erstellen.

Darüber hinaus wird Hive eine auf Atomic Swaps basierende Börse entwickeln, die es Nutzern ermöglicht, P2P-Austauschvorgänge innerhalb der Plattform durchzuführen. Dies ist sehr praktisch, da die Benutzer die Möglichkeit haben werden, auf einer Plattform verschiedenste Kryptowährungen zu tauschen. Geschäftsleute werden in der Lage sein, die Zahlung für ihre Waren in PMNC zu akzeptieren und sie gegen jede andere Kryptowährung in Paymon einzutauschen. In der Zukunft wird die Kryptowährung gegen Fiat-Geld ausgetauscht werden können. Keine der Börsen wird Gebühren erheben.

Ein weiteres Merkmal der Plattform sind die integrierten Cold Wallets, die den höchsten Schutz bieten.

Fazit

Insgesamt ist es wichtig zu sagen, dass die Technologie von Paymon viel mit IOTAs gemeinsam hat. Aber wie bereits erwähnt, ist die IOTA Blockchain schwerer und unbequemer und hat bisher auch keine Smart-Contracts.

Außerdem ist IOTA auf das Internet of Things fokussiert. Paymon wird dank der Plattform Profit von einer großen Anzahl von Menschen verwendet werden können und wird auf dem traditionellen Markt nützlicher sein. Das Unternehmen nahm Innovationen und verbesserte sie, um Krypto-Technologien den Menschen und dem Alltag näher zu bringen. Nach einiger Zeit werden die Leute ihren Kaffee für ETH oder BTC oder schon für PMNC kaufen.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. Die hier dargelegten Informationen in dieser „Pressemitteilung“ sind ausschließlich die Meinung des Werbetreibenden, der für die Pressemitteilung inhaltlich verantwortlich ist. 

3 KOMMENTARE

  1. also ich sehe hier keine Blockchain „4.0“, eher ein (auf dem Papier) gepimptes, abgekupfertes Iota. Smart Contracts sind bei Iota „on top“ ebenfalls schon in der Mache. Und warum Iota nicht dennoch jeder nutzen kann, obwohl es „auf IoT fokussiert“ ist, erschließt sich mir gerade auch nicht. Da bleib´ ich doch lieber gleich beim original, dessen Real World Adoption schon seit ´ner Weile immer mehr Fahrt aufnimmt.

  2. Na ja, es erscheint mir doch sehr so, als habe man IOTA nachgebaut und versuche nun, die ewig gleiche Leier von der nächstbesseren BlockChain (dem nächsten Ethereum Killer usw.) zu spielen.
    Was an der IOTA BC schwerer und unbequemer sein soll bleibt dann auch unerwähnt. Ob Paymon irgendetwas besser macht bleibt daher abzuwarten. Bislang ist es ja nur theoretisch. Zudem wird mit „Q“ die Frage nach Smart-Contracts wohl ausreichend beantwortet sein. Und die inzwischen gewaltige Community an Unterstützern und Developern von IOTA noch zu übertrumpfen schein mir doch sehr ambitioniert. Aber jeder Wettbewerber ist sicher willkommen und ich wünsche dem Projekt alles Gute.

  3. Wir sind Iota
    So schlecht kann Iota nicht sein wen es kopiert wird.
    Es war uns bewusst und klar dass früher oder später eine Kopie kommen wird.
    Alles was Paymon anstrebt wir Iota mit Q und die neue wallet haben .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here