Positives Signal für Bitcoin: Gründungen von Kryptowährungs-Hedgefonds steigen

Die Gründung von Kryptowährungs-Hedgefonds liegt derzeit voll im Trend. Laut einer neuen Studie werden aktuell mehr Kryptowährungs-Hedgefonds als je zuvor neu gegründet. Während die Preise auf dem Kryptowährungsmarkt in den letzten Wochen auf Talfahrt gegangen sind, könnte diese Erkenntnis den Bärenmarkt in Frage stellen und ein positives Signal bedeuten.

Krypto-Fonds haben viele Namen – Kryptowährungs-Fonds, Blockchain-Fonds oder Digital Asset Funds. Wie auch immer man sie nennt, laut der neuen Studie von Crypto Fund Research steigt die Zahl der Krypto-Fonds kontinuierlich. Mit steigenden Preisen und steigender Bekanntheit der Öffentlichkeit wurden im Jahr 2017 156 Krypto-Fonds aufgelegt. Tatsächlich sind laut der Studie Krypto-Hedgefonds das am schnellsten wachsende Segment der Hedgefonds-Branche.

Aktuell bestehen laut Crypto Fund Research insgesamt 466 Kryptowährungs-Fonds. Hiervon sind 255 als Hedgefonds, 195 als Risikokapitalfonds und 16 als Private-Equity-Fonds eingerichtet.

Die Studie sagt voraus, dass auf der Grundlage des derzeitigen Tempos im Jahr 2018 insgesamt 165 neue Kryptowährungs-Fonds gegründet werden und damit den Rekord von 2017 übertreffen.

crypto fund launches
https://cryptofundresearch.com/cryptocurrency-funds-overview-infographic/

Was die Vermögensverwaltung anbelangt, so hat die große Mehrheit der Fonds in ihren Beteiligungen 10 Millionen Dollar oder weniger. Nur 28 von ihnen haben mehr als 100 Millionen Dollar, darunter MetaStable Capital, Galaxy Digital Assets, Arrington XRP, Polychain Capital und The Logos Fund. Alle Krypto-Fonds verwalten gemeinsam rund 7,1 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen.

crypto fund kapital
https://cryptofundresearch.com/cryptocurrency-funds-overview-infographic/

Josh Gnaizda, der Gründer von Crypto Fund Research, findet diese Erkenntnis angesichts der sinkenden Preise auf dem Kryptowährungsmarkt überraschend. Er sagte:

Wir haben erwartet, dass 2018 eine große Anzahl neuer Kryptofonds aufgelegt werden, um die wachsende Nachfrage der Anleger zu befriedigen. […] Allerdings ist das Tempo bei der Einführung neuer Fonds ein wenig überraschend angesichts des doppelten Gegenwinds von niedrigen Preisen und weniger günstigen regulatorischen Bedingungen in vielen Regionen.




Zusätzlich zur Einführung neuer VC- und Krypto-Hedgefonds erwartet Gnaizda, dass bestehende Hedge-Fonds Kryptowährungen in ihre Portfolios aufnehmen, ebenso werden bestehende VC-Firmen weiterhin Blockchain-Investitionen tätigen sowie separate Blockchain-Fonds auflegen.

Laut der Studie sind mehr als die Hälfte aller Kryptowährungs-Fonds ist in den Vereinigten Staaten ansässig. China/ Hong Kong (34), das Vereinigte Königreich (29), Singapur (21), die Schweiz (19), Deutschland (14) und Kanada (18) verfügen über „beträchtliche Mittel“, so Crypto Fund Research.

Die Top-Städte für Kryptofonds sind alle Städte, in denen bedeutende Hedgefonds und Risikokapitalindustrien bestehen. An der Spitze der Liste der Städte mit den meisten Kryptowährungs-Fonds steht San Francisco, das bereits die dominierende VC-Branche der Welt besitzt, und New York, die unbestrittene Hedgefonds-Hauptstadt der Welt. London, Singapur, Hongkong, Zürich und Chicago können ebenfalls eine beträchtliche Anzahl von an Kryptofonds vorweisen.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen