Oleksii Vinogradov, Gründer von CryptoAds: „Intermediäre in der Online-Werbebranche erhöhen den Preis um bis zu 1.000%, aber Blockchain kann dies ändern“

Am 15. Mai beginnt der Token Presale der CryptoAds-Plattform – einer dezentralen Werbeplattform, die auf der Ethereum Blockchain basiert. Was haben Historie eine Kreditkarte und die Reputation eines Online-Nutzers gemeinsam? Wie können große Preisaufschläge in der Online Werbebranche vermieden werden und wie kann der Markt durch die Blockchain verbesssert werden? Oleksii Vinogradov, Gründer und Präsident von CryptoAds, spricht über diese Probleme.

Sie positionieren Ihr Projekt als „dezentralisierte Marketing- und Werbeplattform, die auf der Ethereum Blockchain basiert“. Dies ist eine ziemlich weit gefasste Definition. Können Sie erklären, was CryptoAds den Benutzern bietet?
OV: Wir bieten transparente und sichere Lösungen für das Schalten von Werbung an einer dezentralen Börse für Marken, Online-Werbetreibende, Marketing-Firmen, Content-Publishing-Plattformen und Influencer.

Welche Art von Lösungen?
OV: Unsere Plattform ermöglicht Werbetreibenden, Werbeprodukte in einer Vielzahl von Formaten auf einer unbegrenzten Anzahl von Plattformen mit gutem Benutzer-Traffic zu veröffentlichen. Dies können native Videos oder mobile In-App-Anzeigen, Standard-Videoclips, vertikale und 360-Grad-Videoanzeigen, Offer Walls usw. sein. Plattformen können ihre Zielgruppen, Methoden zur Bereitstellung von Inhalten und Hosting-Möglichkeiten direkt mit potenziellen Werbetreibenden teilen.

Laut dem neuesten Ericsson Mobility Report wird der Online-Werbemarkt in diesem Jahr 44% (USD 269,85 Milliarden) der gesamten weltweiten Werbeausgaben ausmachen. Diese Zahl soll bis 2020 sogar auf 50% steigen. Man muss kein Experte sein, um herauszufinden, dass dies ein extrem attraktiver und sehr wettbewerbsfähiger Markt ist. Haben Sie einen Plan, wie Sie in diesem Markt Fuß fassen können?
OV: Lassen Sie mich Ihre Frage mit einer anderen Frage beantworten. Wissen Sie, wie viele Vermittler die anfänglichen Kosten eines Werbeprodukts auf dem Weg vom Werbetreibenden zum Endnutzer erhöhen können?

Ich kann nur raten. Im Lebensmittelhandel sind es zwischen 50% und 200% …
OV: Viel mehr! Bis zu 1.000%!

Wow, das ist reine Gier!
OV: Das ist der springende Punkt. Die Blockchain Technolgie kann diese Problem lösen. Unsere Kunden können direkt handeln, ohne dass eine zentralisierte Ad-Börse erforderlich ist, wodurch die Anzahl der Intermediäre und damit die Kosten erheblich reduziert werden.

Die Senkung der Kosten und die Senkung der Anzahl der Intermediäre ist in vielen Branchen eines der Hauptziele, die durch die Blockchain erfolgreich gelöst werden können. Hier sind Sie sicherlich nicht der einzige Wettbewerber?
OV: Das ist nicht alles. Wir heben uns von unseren Mitbewerbern in der Transparenz aller von Blockchain garantierten Prozesse ab. Die Plattform kompiliert die Historie jedes Benutzers und zeichnet sie in der Blockchain auf. Jeder unserer Kunden wird seine eigene Bewertung erhalten. Ob diese gut oder schlecht ist, hängt von der Person und ihren Aktionen auf der Plattform ab. In jedem Fall werden die Ratings und Transaktionsbedingungen in Smart Contracts dargelegt. Dies wird dazu beitragen, dass das Problem des Betrugs mit Online-Marketing gelöst wird. Zum Beispiel wird der Werbetreibende nicht in der Lage sein zu vermeiden, Gegenleistungen für die bereitgestellten Dienste zu bezahlen, und der Plattformbesitzer wird nicht in der Lage sein, einen Verlauf zu löschen oder zu ändern.

Als Sie Ratings erwähnt haben, ist mir sofort Uber in den Sinn gekommen. Auch hier gaben die Nutzer bei den Fahrerbewertungen zunächst „echte“ Bewertungen ab. Nach ein paar Jahren wurde der Dienst jedoch verdächtigt, die Zahlen zu fälschen. Warum glauben Sie, dass die Bewertungen Ihrer Nutzer nicht voreingenommen sind? Wer kontrolliert ihre Objektivität und wie?
OV: Lassen Sie mich hier unterscheiden zwischen Nutzerbewertungen, die natürlich durch eine beliebige Anzahl von persönlichen Faktoren verzerrt werden können, z. B. der Stimmung einers Nutzers an einem bestimmten Tag und der Bewertung einer Person, basierend auf ihren Aktionen auf der Plattform in der Transaktionshistorie.

Sie sprechen also von einer Art Arbeitsbewertung des Nutzers, die auf die implementierten Verpflichtungen auf der Plattform hinweist, und nicht vom Erhalt subjektiver Bewertungen?
OV: Das ist absolut richtig.

Verstanden. Und wie profitiert der Einzelne von diesen Bewertungen?
OV: Kunden mit den besten Bewertungen können Kontakte knüpfen, die ihnen eine höhere Bezahlung anbieten. Wenn wir ein erhebliches Volumen an Transaktionen und Übertragungen und keine Betrugsfälle sehen, erhält der Benutzer automatisch einen privilegierteren Status. Je höher der Status des Einzelnen ist, desto besser sind die Werbeangebote, die er in Zukunft erwarten kann. Das gleiche gilt für Werbetreibende: Wenn ihr Verlauf verdächtig erscheint, können Nutzer mit einer hohen Bewertung ihre Angebote aussortieren.

Wie wird das in der Praxis funktionieren?
OV: Nehmen wir an, dass ein großer Werbetreibender sich für unser Projekt interessiert und sagt, dass er seine Anzeige nicht an die bestehenden sieben Millionen Nutzer richten möchte, sondern stattdessen nur die Top 100.000 Nutzer mit den höchsten Vertrauensbewertungen ansprechen möchte. All dies wird durch Smart Contracts geregelt. Diese bestimmen die Bewertung eines Nutzers, und die am besten bewerteten Personen erhalten die Möglichkeit, in dem Netzwerk Geld zu verdienen.

Oder werfen wir einen Blick auf die andere Seite: Dem Nutzer werden die Produkte eines Werbetreibenden angeboten. Er betrachtet sein Profil, sieht seine niedrige Bewertung und sagt: „Nein, ich habe eine ausgezeichnete Bewertung und möchte nur Anzeigen von guten, bewährten Werbetreibenden erhalten.“

Werden die Bewertungen von Werbetreibenden auch abhängig von ihrer Aktivität angepasst?
OV: Ja. Wenn ein Werbetreibender einen niedrigen Anzeigenumsatz erzielt oder geringe Gegenleistungen anbietet, sinkt seine Bewertung automatisch. Alle Beziehungen werden durch die Smart Contracts geregelt, die die Bedingungen für die Zusammenarbeit und die Bewertungen festlegen.

Dies klingt fast wie ein Rating in der Bankenbranche. Wenn jemand versucht zu betrügen, ist es dann sehr schwierig, wieder ein normales Rating zu bekommen?

OV: In der Tat ist es so. Es ist sehr wichtig, dass jede Transaktion und jede Bewertung in der Blockchain aufgezeichnet wird. Erstens ist jede künstliche Änderung einer Bewertung unmöglich. Zweitens sehen und analysieren wir sofort alle Transaktionen und Zahlungen des Benutzers. Im Ergebnis erhalten wir ein transparentes System zur Kundenbewertung, während die Nutzer die Möglichkeit hat, seine Bewertungen zu verbessern, um in Zukunft bessere Werbeangebote zu erhalten. Ich glaube, dass dies einen guten Anreiz darstellt, die Plattformbenutzer von potentiellem Betrug oder anderen unangemessenen Handlungen und Verhaltensweisen abzuhalten.

Die Speicherung der Historien von Nutzern und Werbetreibenden, Werbetransaktionen und allen Verträgen – ist dies die Schlüsselfunktion der Blockchain in Ihrem Projekt oder hat sie auch andere Funktionen?
OV: Es gibt ein anderes wichtiges Problem, welches die Blockchain hilft zu lösen. Es ist oft der Fall, dass ein Werbetreibender nach dem Start des Inhalts im Netzwerk nicht weiß, wo dieser Inhalt landet. Die Werbeanwendung kann in den gleichen Netzwerken mit einem fünffachen Preisunterschied gebucht werden: an einem Ort bieten sie 10 Cent pro Download und irgendwo anders einen Dollar. Die Blockchain hilft dem Werbetreibenden zu verstehen, wo das Angebot am meisten aufgenommen wurde und welche Benutzer nicht berücksichtigt werden sollten.

Wie viele Inserenten und Nutzer haben Sie aktuell?
OV: Wir haben ungefähr 100 Verträge mit Werbetreibenden. Fast ein Drittel von ihnen ist sehr aktiv und startet täglich verschiedene Werbekampagnen im System. Es gibt ungefähr 7 Millionen Benutzer auf der Plattform, mit ungefähr 100.000, die die Plattform jeden Monat regelmäßig verwenden.

Angesichts Ihrer Ambitionen ist es höchst unwahrscheinlich, dass Sie mit dieser Zahl zufrieden sind … Wie wollen Sie neue Nutzer gewinnen? Wie werden Sie neue Kunden anwerben?
OV: Laut unseren Prognosen sollte der Kern unserer ständigen Nutzer dank des Token-Verkaufs und -Vertriebs in diesem Jahr bereits auf 1,5 Millionen Nutzer ansteigen. Wir erwarten auch eine Vielzahl von neuen Publishern nach der Veröffentlichung des SDK (Anmerkung: Software Development Kit – ein Software-Kit für Entwickler, welches die Funktionalität eines Programms, Spiels oder einer Suite von Produkten erweitert und es Benutzern ermöglicht, ihre eigenen Programme oder Add-Ons zu erstellen). Sie können CryptoAds in ihre eigenen Anwendungen integrieren, anbieten und dasselbe für ihre Abonnenten tun und Geld für die Werbung erhalten. In naher Zukunft planen wir auch, eine Online-Handelsplattform (Marktplatz) hinzuzufügen, um Benutzern zu ermöglichen, Spiele-Sammlerstücke, Abonnements für Dienstleistungen und verschiedene Waren mit einem Rabatt zu kaufen. Dies sollte der Plattform weiteren Auftrieb geben.

Können Sie Ihre Zuschauer nach Ländern aufschlüsseln?
OV: Sie kommen hauptsächlich aus den USA und Indien – ungefähr 40% der Gesamtzahl. Der Rest kommt aus Russland, dem Vereinigten Königreich und dem Nahen Osten.

Sie haben 25 Jahre lang in der Wirtschaft gearbeitet, haben erfolgreich verschiedene Projekte gestartet und durchgeführt. Wie ist die Idee entstanden, CryptoAds zu erstellen und wann?
OV: Alles begann im Jahr 2011. Wir arbeiteten an verschiedenen Geschäftsprojekten und starteten CryptoAds als zusätzliche Option. Das Projekt hat schnell an Fahrt aufgenommen und sich erfolgreich entwickelt. Im Jahr 2013 erhielten wir zusätzliche Beiträge und engagierten uns in der ernsthaften Expansion des Geschäfts. Im Jahr 2015 entschieden wir uns, es zu versuchen. In den nächsten zwei Jahren haben wir sorgfältig untersucht, wie alles funktioniert, haben ein Projektkonzept entworfen und schließlich das Konzept auf dem Kryptomarkt eingeführt.

Wie wird Ihre Plattform Geld verdienen?
OV: Wir erhalten einen Prozentsatz für die Transaktionen, die Nutzer zum Kauf von Services durchführen. Wenn neue Dienste erscheinen, werden wir diesen Prozentsatz reduzieren. Der Prozentsatz wird ebenfalls differenziert: Wir planen, unterschiedliche Provisionen für verschiedene Arten von Dienstleistungen zu berechnen.

Wann wird der Pre-Sale der Token und der ICO stattfinden?
Der Vorverkauf unserer Tokens beginnt am 15. Mai und läuft bis zum 15. Juni. Der ICO beginnt am 16. Juni und endet am 15. Juli.

Welche Ziele haben Sie sich für den ICO gesetzt?
Das Hauptziel besteht darin, die Anzahl der Benutzer zu erweitern, die an unserem System interessiert sind. Und natürlich planen wir, finanzielle Mittel für die Weiterentwicklung und Skalierung des Projekts zu sammeln.

Worum geht es?
Unser minimales Ziel ist es, die Anzahl der Werbetreibenden zu verdoppeln und deren Qualität deutlich zu verbessern. Wir möchten mit bekannten globalen Projekten arbeiten, die erhebliche Anzeigenvolumen bieten. Unser zweites Ziel ist es, Vereinbarungen mit mehr Spielestudios zu treffen, damit sie unsere Plattform in ihrem eigenen System nutzen können. Zum Beispiel haben wir uns bereits mit Igor Matsanyuk (einem der Visionäre hinter dem russischen Spielemarkt) verständigt. Wir haben auch ein anderes Ziel: die Anzahl der Nutzer um das 4-5-fache zu erhöhen – auf 30 Millionen Menschen. Momentan nutzen sie unser Potential nur für Anrufe innerhalb des Projekts CallsFreeCalls (eine Plattform, die kostenlose internationale Sprach- und Textverkehrsdienste im Austausch für die Verteilung von Sponsorangeboten anbietet – Anmerkung des Redakteurs). Dies ist ein sehr kleiner Markt. Wir werden den Nutzern einen Anreiz bieten, proaktiver mit unserer Anwendung zu arbeiten.

Wie?
OV: Wir planen, die Anzahl der Dienste, die auf der Plattform für unsere Token erworben werden können, erheblich zu erweitern. Wenn Nutzer die Möglichkeit haben, Geld gewinnbringend zu verdienen und auszugeben, werden sie diese Gelegenheit gerne nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen