Nun auch Ethereum – Bitmain Gerüchte, ASIC Resistenz wird diskutiert

1
Ethereum vs. Bitmain

Der Ethereum Core-Entwickler Piper Merriam hat auf Github einen Diskussionsvorschlag (EIP) veröffentlicht, der vorsieht den Ethash-Mining-Algorithmus zu modifizieren, um ASICs aus dem Ethereum Netzwerk herauszuhalten. Der Vorschlag ist Folge eines Gerüchtes, dass Bitmain bereits an einem Ethash-ASIC-Miner arbeitet und diesen bald veröffentlichen könnte. 

Auf Github schreibt Merriam:

If you believe the analysis in the comments on this reddit thread BitMain may already running these miners. I believe it is the accepted wisdom that ASIC based mining leads to increases centralization when compared to GPU mining.

Zuerst über das Gerücht berichtet, dass Bitmain einen ASIC Miner entwickelt, hat das lokale Nachrichtenportal Tech News. Infolge dessen hat Merriam auf Github ein Ethereum Improvement Proposal (EIP 958) eröffnet. In diesem erklärt er, dass es seiner Meinung nach in der Krypto-Gemeinde eine anerkannte Tatsache ist, dass ASICs zu einer Zentralisierung des Netzwerkes führen. Deshalb müsste dringend eine Änderung des Mining-Algorithmus diskutiert werden, sofern Bitmain zeitnah, ohne große Vorankündigung, wie bisher üblich, einen Ethash-Miner veröffentlicht.

EIP 958 schlägt formell vor, dass eine verbesserte ASIC-Resistenz in Ethash, den Proof-of-Work (PoW) Konsensusalgorithmus von Ethereum implementiert werden muss. Tech News berichtete, dass Bitmain bereits einen Ethash ASIC Miner entwickelt hat und innerhalb der nächsten Monate mit dem Versand beginnen könnte.



Vlad Zamfir, ebenfalls Core Entwickler von Ethereum hat auf Twitter eine Umfrage gestartet, ob die Gemeinschaft einen Hard Fork unterstützen würde, um die ASIC Resistenz Aufrecht zu erhalten. Zur Redaktionszeit ist eine klare Mehrheit für EIP 958. (20% haben nicht abgestimmt („show results“). Damit sind 57 von 80 für den Vorschlag.)

Merriam hat auch angekündigt EIP 958 auf die Agenda für das Core-Entwickler Treffen von Ethereum für nächste Woche (06. April) zu setzen.

Die Krypto-Gemeinde vs. Bitmain

Application Specific Integrated Circuits (ASICs) sind speziell auf das Mining von Kryptowährungen spezialisierte Hardware-Lösungen, die nur für diesen einen bestimmten Zweck und Algorithmus einer bestimmten Kryptowährung optimiert sind.

Aufgrund ihrer Spezialisierung haben ASICs einen großen Leistungsvorteil gegenüber „normaler“ Computerhardware, wie CPUs und auch leistungsstarken Grafikkarten, mit denen Ethereum derzeit hauptsächlich gemint wird. Nachteil von ASICs ist allerdings, dass wenn der Mining-Algorithmus auch nur leicht abgeändert wird, der ASIC Miner veraltet und unbrauchbar werden kann.



Bitmain dominiert den ASIC Markt und hat in der Vergangenheit bereits für eine Vielzahl von Währungen mit speziellen Mining-Algorithmen einen ASIC Miner gebaut. In der Krypto-Gemeinde hat Bitmain aufgrund seiner Geschäftspraktiken aber wenig Freunde. Seit längerem gibt es den Vorwurf gegenüber Bitmain und dessen CEO Jihan Wu, dass Bitmain den dezentralen Gedanken von Bitcoin aufgeweicht hat. Die Mining-Pools von Bitmain (BTC.com und Antpool) nehmen aktuell 39,2 Prozent der Bitcoin Mining Power ein. Dazu kommt, dass ViaBTC mit 14,8 Prozent Bitmain auch sehr nahe steht.

Das Misstrauen gegenüber Bitmain und die Angst vor einer Zentralisierung zeigten sich in den vergangen Wochen auch bei den Kryptowährungen Siacoin und Monero. In der Siacoin Gemeinde war eine heftige Diskussion ausgebrochen, ob es zu einer Änderung des Mining-Algorithmus kommen soll. Zunächst wurde eine Änderung durch Sia.Tech aber abgelehnt. Strikter zeigte sich hingegen das Monero-Entwicklerteam, welches am 06. April ein Upgrade der Software veröffentlichen wird, um ASIC Miner zu „bekriegen“. Anstatt die ASICs mit einem Hard Fork nur unbrauchbar zu machen, sollen Bitmain und Miner einen massiven finanziellen Verlust erleiden.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum.

1 KOMMENTAR

  1. Hi, toller Artikel! Ich habe auch etwas darüber geschrieben:
    coinrush.shop/angriff-der-ethereum-asic-miner-lohnt-es-sich-noch-in-ethereum-mining-zu-investieren/

    Würde mich über Feedback freuen.

    Das Ding ist Bitmain hat heute die Miner herrausgebracht. Allerdings für $800 das Stück. Ich denke es handelt sich hierbei um Schadensbegrenzung falls der Algo gewechselt wird. Sonst wären die Miner mit sicherheit etwas teurer geworden. Naja schauen wir was die Zukufnt bringt. Ich hoffe es gibt einen Harfdfork und Ethereum bleibt ASIC Frei. Alle Macht den GPU Minern 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here