Newsflash: Bitcoin Preis Vorhersage, Neuer Stellar CEO, Western Union Testergebnisse mit Ripple

Die Preisprognosen für Bitcoin häufen sich und reichen von einem Totalabfall unter 2.000 USD bis auf einen Moonshot von 22.000 USD innerhalb der nächsten Monate. Der Kryptoanalyst Alec Ziupsnys und seine Crew sind in der Branche bereits seit längerem bekannt und veröffentlichen in regelmäßigen Abständen Preisanalysen zu den bekanntesten digitalen Assets. Laut den Berechnungen des Anaylysten könnte Bitcoin bis zum Jahr 2012 auf 22.000 USD steigen. Hierbei wiederholt sich eine Bewegung, die wir bereits in der Vergangenheit gesehen haben.

Experten der Branche denken, dass die Entwicklung schneller verlaufen könnte, da die Adaption schneller voranschreitet und Bitcoin immer mehr Einzug in der Wirtschaft und Beachtung in der Politik findet.

Stellar Stiftung erhält neuen Chef von Mozilla

Der ehemalige Chief Operation Officer (COO) von Mozilla, Denelle Dixon, hat sich mit der Stellar Stiftung geeinigt und wird die Position von Jad McCaleb einnehmen. Dixon wird neuer CEO der Stellar Development Foundation und hat große Ziele, die er zeitnah umsetzen und die Finanzen wie sie heute funktioneren deutlich weiterentwickeln und verändern möchte (frei übersetzt):

Ich weiß, dass ich am besten bin, wenn meine Arbeit einen Zweck hat und wenn ich auf Veränderung dränge. Deshalb trete ich am 1. Mai als Executive Director und CEO der Stellar Development Foundation bei.

Die Vision ist groß: Stellar und SDF hoffen, das wirtschaftliche Potenzial der Welt zu erschließen, indem sie das Geld flüssiger machen, die Märkte offener machen und die Menschen stärker befähigen. Und weit über jedes einzelne Produkt hinaus, über jedes einzelne Thema hinaus – das hat mich immer getrieben.

Western Union mit Ripple nur mäßig zufrieden

Ripple stellt Softwarelösungen für Unternehmen bereit, um grenzüberschreitende Zahlungen schnell, einfacher, sicher und transaparent abzuwickeln. Western Union testet Ripple bereits seit einiger Zeit entlang des Zahlungskorridors von den USA nach Mexiko und damit zwischen den Währungen Dollar zu Pesos. Western Union Chef Hikmet Ersek sprach auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos über die Pilottests mit Ripple. Leider hat das Unternehmen in Ripple noch keine alternative Softwarelösung gefunden, um ihre Zahlungen schneller und effektiver abzuwickeln (frei übersetzt):

Der Hauptgrund für [die Partnerschaft] war die Optimierung unseres Abwicklungssystems, um die Volatilität wirklich zu bewältigen. Wir haben mit Mexiko, einem unserer größten Korridore, getestet – von USA nach Mexiko, von Dollar zu Pesos. Und Sie müssen verstehen, dass wir ein System von 137 Währungen haben, das sich in Sekundenschnelle erledigt.

Und mit der Effizienz, die wir derzeit haben, haben wir mit Ripple noch keine Effizienz gefunden. Das bedeutet nicht, dass das falsch ist. Wir arbeiten daran und ich denke, wir lernen jeden Tag. Wie Lauren sagt, haben wir in mehrere Kryptowährungsunternehmen und mehrere Blockchain-Unternehmen investiert. Wir lernen davon, aber das System, das wir derzeit in 137 Währungen in Sekundenschnelle abwickeln, war sehr effizient und wir haben noch keine Alternative gefunden.

Featured Image: Marc Bruxelle | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen