Newsflash: Bitcoin bestes Investment 2018, Ethereum-Futures stehen vor der Tür

Der Kurs von Bitcoin und weiteren digitalen Assets erlebt einen neuen Aufschwung und verheißt erneut große Profite unter mutigen Investoren, die im Bärenmarkt nicht ausgestiegen oder jetzt neu dazugekommen sind. Laut Aussagen von Experten war diese Entwicklung klar, da es technische Signale gibt, die genau eine solche Entwicklung vorhergesagt haben. Dennoch ist es im Kryptomarkt nicht schwarz oder weiß, sodass eine solche Entwicklung erfreulich ist, aber niemals garantiert vorhergesagt werden kann. Das Wall Street Journal hat in einem Premium-Artikel jene Assets zusammengefasst, die gegenüber dem Vorjahr das größte Wachstum verzeichnen konnten. Hierbei führt BTC die Liste mit einem Wachstum von mehr als 50% im Vergleich zum Vorjahr an.

Zu den folgenden Vermögenswerten zählt neben Bitcoin auch US-amerikanisches Rohöl mit einem Wachstum von durchschnittlich 35% im Jahresvergleich. S & P 500 folgte mit einem Wachstum von 18% gegenüber Vorjahr. Lean Hogs-, Kupfer-, Corp.-Anleihen und zuletzt Staatsanleihen verzeichneten ein Wachstum von weniger als 10%, wobei diese Entwicklung natürlich trotzdem noch schwindelerregend hoch ist. Auch wenn Bitcoin sowie der komplette Kryptomarkt nach wie vor sehr volatil ist, zeigt der historische Trend jedoch, dass Bitcoin nach einem langen Bärenmarkt immer stärker zurückgekommen ist und für neue Kurshöchststände gesorgt hat. Ob dies erneut passieren wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Angeblich sind Regulierungsbehörden bereit, Ethereum-Futures zu genehmigen

Kryptoinvestoren stehen der Future-Kontrakten gespalten gegenüber, da vermutet wird, dass der letzte Bitcoin-Bullrun im Jahr 2017 von den Bitcoin-Futures getrieben sein könnte und viele Investoren in den Markt getrieben hat und der Bärenmarkt zu Panikverkäufen mit hohen Verlusten geführt haben könnte. Gegenüber Coindesk hat ein CFTC-Insider behauptet, dass die Behörde kurz davorsteht, Ethereum-Futures zu genehmigen. Die Commidity Futures Trading Commision (CFTC) der USA hat im Dezember eine Feedbackrunde durchgeführt, „Request for Input“, in der alle Blockchain-Experten angehalten waren, ihr Wissen und Erfahrungen über die zweitgrößte Kryptowährung der Welt, Ethereum, zu teilen.

Diese Inititative zeigt jedoch die Bestrebung der CFTC, das Thema besser zu verstehen und die Genehmigung für Ethereum-Futures entsprechend zu beurteilen und zu genehmigen. Sollten die Ethereum-Futures tatsächlich genehmigt werden, könnte dies zu einem verstärkten Einstieg institutioneller Investoren in den Kryptomarkt sorgen. Ob die Genehmgigung jedoch erneut zu einer stark positiven Entwicklung führt wie im Jahr 2017 kann nicht vorhergesagt werden. Durch zu viel Spekulation kann dem Markt auch geschadet werden.

Featured Image: Bluemoon 1981 | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.