Newsflash: Amazon Kryptowährung, VCTRADE startet neue Funktion, Iran startet nationale Kryptowährung

Der CEO einer der größten Börsen der Welt, Binance, hat erneut verdeutlicht, dass jedes Unternehmen dessen Geschäft im Internet abgewickelt wird, früher oder später eine eigene digitale Währung benötigt. Hierbei beschreibt er jedoch nicht im Detail ob es eine Kryptowährng sein wird oder einfach eine eigene interne Währung, die als Zahlungsmittel fungiert. Auf Twitter verweist Zhao auf Amazon und beschreibt, dass er nicht versteht, wieso Amazon noch keine eigene Währung auf den Markt gebracht hat. Dies würde seiner Meinung nach viele Betriebsabläufe optimieren und Kosten sparen.

Bereits im Dezember letzten Jahres deutet Zhao an, dass er gespannt darauf wartet, wann Amazon das neue Ökosystem der Kryptowährungen trifft. Die Prognose von Zhao verdeutlicht die weitere Verschlechterung der Lage, die Amazon-Händler im Handelskrieg zwischen den USA und China gerade jetzt durchleben. Wie CNBC berichtet, gibt es bereits erste Konsequenzen (frei übersetzt):

Viele große Amazon-Verkäufer haben diese Woche eine Mitteilung von einem Unternehmen erhalten, auf das sie sich beim internationalen Geldtransfer verlassen. Die Nachricht von WorldFirst aus London war alarmierend: Das US-Geschäft wurde sofort geschlossen. Wir schreiben, um einige Neuigkeiten mitzuteilen, von denen Sie als WorldFirst-Kunde aus den USA betroffen sind. Die WorldFirst-Aktionäre haben beschlossen, die US-Aktivitäten einzustellen. Daher können wir Ihnen unsere Produkte und Dienstleistungen nicht mehr anbieten.

VCTRADE gibt Funktion zum Abheben von BTC, ETH, XRP und LTC bekannt

VCTRADE ist eine Kryptowährungsbörse, die vom japanischen Schwergewicht SBI Holdings betrieben wird. In einer neuesten Meldung wurde berichtet, dass ab sofort die Funktion zum Abheben von Bitcoin, Ethereum und XRP zur Verfügung steht.

Die Exchange fügte im Dezember die Einzahlungsfunktion für BTC, ETH und XRP hinzu. Die Kundenstamm umfasst bereits vor dem offiziellen Start ca. 23 Millionen aktive Kunden, sodass die Börse zu den größten der Welt gehören wird. CEO Yoshitaka Kitao führte aus, dass die Plattform für die Massenadaption bereit ist (frei übersetzt):

Wenn wir es tun, wird es innerhalb kürzester Zeit die Nummer eins sein, und selbst wenn eine enorme Anzahl von Kunden kommt, können wir ein System aufbauen, das die Arbeitslast aushält.

Wann die Börse jedoch offiziell startet bleibt weiterhin abzuwarten.

Iran startet nationale Kryptowährung PayMon

Wie die Financial Tribune berichtet, hat der Iran seine lang angekündigte eigene Kryptowährung ins Leben gerufen. Das digitale Asset wird PayMon heißen und bedeutet übersetzt so viel wie „Bund in Persien“. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit einem lokalen  Fintech-Unternehmen, Kuknos, entwickelt und umgesetzt. Die Einführung der Währung soll in zwei Phasen ablaufen. Zunächst wird PayMon als Mittel zur Erleicherung der Zahlung zwischen Banken eingesetzt und später als Zahlungsmittel zur Durchführung von Transaktionen.

Der Iran ist bereits mit insgesamt 8 Ländern der EU im Gespräch, um die Verbreitung und Akzeptanz von PayMon sicherzustellen. Die USA sowie die EU hatten dem Iran schwere Wirtschaftssanktionen aufgebrummt, die das Land stark geschwächt haben. Die Alternative zum bereits bestehenden System SWIFT sieht der Iran in der Lancierung seines eigenen digitalen Assets.

Featured Image: Bluemoon 1981 | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen