HomeNewsZinsen für Bitcoins & Altcoins: Coinlend.org. Ein Erfahrungs- und Testbericht

Zinsen für Bitcoins & Altcoins: Coinlend.org. Ein Erfahrungs- und Testbericht

23 November 2017 By Marcus Misiak

Auf Krytobörsen wie Bitfinex.com kannst du deine Bitcoins & Altcoins an Trader verleihen, um dafür Zinsen zu erhalten. Wie das genau funktioniert, was die Risiken sind und welche Rolle Coinlend.org dabei spielt, erfährst du im folgenden Erfahrungsbericht.

Die eigenen Coins vermehren, ohne weiteres Kapital zu investieren. Was auf den ersten Blick ungewöhnlich klingt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als logisch.

Auf verschiedenen großen Kryptobörsen, wie Bitfinex.com oder Poloniex.com, kannst du neben dem eigentlich Erwerb diverser Kryptowährungen, deine dort befindlichen Coins auch an sog. Margin-Trader verleihen. Diese nutzen deine Coins für sog. Hebelgeschäfte und benötigen dafür zusätzliches Kapital, um ihre (möglichen) Gewinne zu maximieren.

Für diese Kapitalüberlassung, dem sog. Margin-Lending, bekommst du Zinsen, es handelt sich sozusagen um ein kurzfristiges Darlehen. Der Durchschnittszins für die Überlassung von z. B. Bitcoins auf Bitfinex.com der letzten zwölf Monate liegt bei rund 25%. Da die Darlehen im Regelfall nur zwei Tage laufen, kommt hier eine beachtliche Verzinsung zustande, gerade im Hinblick auf den Zinseszins-Effekt.

Doch wie funktioniert das Verleihen und welche Rolle spielt Coinlend.org dabei?

Wenn du bereits einen Account bei z. B. Bitfinex hast, kannst du mit dem Margin-Lending sofort beginnen. Du musst lediglich deine Coins in das Funding-Wallet von Bitfinex verschieben, was ohne Zeitverzögerung und ohne jegliche Kosten passiert.

Dann kannst du deine Coins auf der Börse für Margin-Trader anbieten, indem du Menge, Dauer und gewünschten Zinssatz vorgibst. Sobald ein Trader dein Angebot angenommen hat, sind die Coins für die Dauer des Leihgeschäfts „gesperrt“.

Aber keine Angst, der Trader kann deine Coins weder verkaufen noch abziehen oder für sonstige Dinge verwenden, lediglich für seine Hebelgeschäfte. Zudem muss der Trader bei der Börse eine Sicherheit hinterlegen. Sollte seine Sicherheit nicht mehr ausreichen, weil z. B. sein Hebelgeschäft gegen ihn läuft, wird der Trade automatisch beendet.

Du bekommst deine Coins und die bis dahin aufgelaufenen Zinsen gutschrieben. Das einzige Risiko ist tatsächlich, dass die Börse gehackt wird, aber dieses Risiko besteht bei jedem Online-Wallet.

Den oben beschriebenen Ablauf des Verleihens kannst du direkt auf der Homepage der entsprechenden Börse durchführen. Hier kommt jetzt Coinlend.org ins Spiel und erleichtert die zum Teil mühsame Arbeit.

Da die Lendings im Regelfall nur zwei Tage laufen und, wie oben geschildert, auch frühzeitig beendet werden können, liegen die Coins häufig unverliehen auf dem Wallet der Börse und generieren keine Zinsen, wenn du nicht 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche am PC sitzen möchtest und alles überwachst. Zudem ist die Benutzeroberfläche der Börsen sehr unübersichtlich und überfordert.

Was bietet Coinlend.org?

Der von Coinlend.org entwickelte Service automatisiert das Verleihen nach deinen Vorgaben. Dazu musst du einen Account bei Coinlend.org erstellen (E-Mail-Adresse und Passwort genügen) und den  API-Key der entsprechenden Börse bei Coinlend.org hinterlegen. Dabei besteht auch kein Risiko, die Coins bleiben im Exchange der Wallet, der API-Key ermöglicht dem Bot von Coinlend.org lediglich, die Lending-Order nach deinen Vorgaben an der Börse zu erstellen.

An dieser Stelle haben die Entwickler von Coinlend.org unserer Meinung nach gute Arbeit geleistet: Ist dein erzeugter und eingegebener API-Key nicht korrekt, gewährt er also z. B. zu viele Zugriffsrechte, erkennt die Software dies und bittet um Eingabe eines gültigen API-Keys. Ansonsten startet der Bot nicht seine Arbeit. Das ist vorbildlich und bietet gerade für Personen, die sich nicht mit jedem technischen Detail auskennen, einen großen Sicherheitsaspekt. Zudem werden die wichtigsten Fragen auf einer übersichtlichen FAQ-Seite beantwortet, sodass du dich schnell und einfach zurechtfindest.

Wenn deine Eingaben richtig sind und Coins zum Verleihen in deinem Wallet der Börse liegen, startet der Bot von Coinlend.org sofort seine Arbeit. Auch kannst du direkt auf der Seite deine Verleih-Paramater eingeben, z. B. Mindestzins, Laufzeit oder zurückbehaltene Reservemenge. Für jeden aktiven Loan, also für jedes zur Zeit aktive Darlehen, kannst du dir genaue Informationen zu Restlaufzeit und voraussichtlichen Zinsen anzeigen lassen.

Nach Abschluss des Loans werden dir deine Coins wieder gutgeschrieben, zusammen mit den Zinsen, und direkt wieder vom Coinlend.org-Bot verliehen.

Du kannst das Verleihen natürlich auch jederzeit stoppen, dann erstellt der Bot keine neuen Loans, bis du ihn wieder aktivierst.

Welche Plattformen und Coins werden unterstützt?

Zur Zeit bietet Coinlend.org dir die Möglichkeit, das Margin-Lending über Bitfinex.com und Poloniex.com zu automatisieren. Zudem wird zur Zeit die Integration von Quoinex.com erprobt und wird, nach Aussagen der Entwickler von Coinlend.org, bald für alle zur Verfügung stehen. Du kannst dich aber bereits jetzt als Beta-Tester freischalten lassen. Schicke einfach eine E-Mail mit deinem Benutzernamen an den Kundensupport von Coinlend schicken und du kannst dieses Feature bereits vorab testen.

Entsprechend der auf der jeweiligen Plattform handelbaren Coins bietet Coinlend.org keine Beschränkung: Du kannst alle gängigen Coins, angefangen von Bitcoins, Litecoins, Ether und sogar US-Dollar, verleihen. Neue Coins werden zudem zeitnah von Coinlend.org implementiert.

Margin-Lending ist eine gute Möglichkeit, mehr aus deinen Bitcoins und Altcoins zu machen. Die Verzinsung ist attraktiv und durch die kurze Laufzeit der Loans entfaltet der Zinseszins-Effekt seine volle Wirkung. Wenn du ein geringes Risiko nicht scheust, kannst du eine attraktive Rendite erzielen, vor allem im Hinblick auf die Zinsen, die zur Zeit für herkömmliche Finanzanlagen geboten werden.

Nutzt du dafür noch den kostenlosen Service von Coinlend.org, vermehren sich deine Bitcoins & Altcoins wirklich fast von alleine. Ich kann jedem, der sich für Margin-Lending interessiert oder bereits damit aktiv ist, Coinlend.org empfehlen.

Die Bedienung ist einfach, komfortabel und die Seite bietet eine Vielzahl an Statistiken, alles kostenlos. Bei Fragen kann der Support entweder per Mail oder über Facebook kontaktiert werden. In unserem Test hatten wir innerhalb von 10 Minuten eine Antwort erhalten, obwohl es 22 Uhr Abends war.

Was ist deine Meinung zu diesem Service? Hast du es auch schon ausprobiert? Teile uns deine Erfahrungen in den Kommentaren mit!

Tags: