HomeNewsXRP schreibt rote Zahlen: Bullen könnten Durchbruch über 0,20 USD erreichen

XRP schreibt rote Zahlen: Bullen könnten Durchbruch über 0,20 USD erreichen

Binnen drei Tagen verbuchte Ripples XRP einen Rückgang auf ein Tief von 0,18 USD. Sollten die Bullen einen Anstieg über 0,20 USD durchsetzen, könnten die Bären die Kontrolle verlieren

Der Preis der derzeitigen Nr. 3 unter den größten Kryptowährungen anhand der Marktkapitalisierung, XRP, bewegte sich in den vergangenen sieben Tagen in einen Abwärtstrend. Schuld waren die „Bären“, die den Kurs auf ein Tief um 0,18 USD bugsierten.

Damit verweilt die Kryptowährung bleibt im „Bärengebiet“. Zeit für Verbesserungen, um den so wichtigen kurzfristigen Aufwärtstrend zu erreichen.

Montag dieser Woche berührte XRP die Kursmarke von 0,185 USD, denn die Preise konnten sich nicht über den relevanten Unterstützungsniveaus bei 0,21 USD und später 0,20 USD etablieren. Der Abwärtstrend war das Ergebnis eines Ausverkaufs am letzten Wochenende. An diesem fiel auch der Bitcoin (BTC) von 9.800 USD auf 8.100 USD.

Zuletzt behielt XRP das rückläufige Kurs-Muster beibehalten. Der letzte Versuch eines Aufwärtsausbruchs beim Indikator des 100-Tage-Durchschnitts (SMA) auf den Stunden-Charts scheiterte. Allerdings gibt es für XRP-Käufer noch zwei Puffer – um 0,1880 USD sowie weiter unten bei 0,1850 USD. Der Preis eröffnete einen vermeintlich längerfristigen längerer Bären-Vorstoß auf 0,178 USD sowie 0,175 USD und weisen auf eine Bodenbildung um ein Minus 50 % hin.

Es wird aber ebenso deutlich, dass ein Aufwärtstrend denkbar, auch wenn es für einen Anstieg auf über 0,1950 USD gute erhöhte Kaufsignale braucht.

Eine Erholung im Bereich über Widerstandsniveaus bei 0,20 USD und 0,205 USD wird den Wert nach oben korrigieren – in die Region um das jüngste Hoch bei 0,225 USD. Verkäufer scheinen Oberwasser zu behalten. Um eine zunehmende Aufwärtsdynamik an den Schwellen um 0,1980 USD und 0,20 USD zu erreichen, müssen Bullen eine Preisuntergrenze oberhalb von 0,1960 USD für das Währungspaar XRP/USD anstreben.

Eine Bitcoin-Kursrallye könnte XRP Aufwind geben

Bitcoin (BTC) litt in der Zeit vor dem Halving, was sich bis in den Tag des Halvings hineinzog. Bis dahin konnte der Markt für Altcoins keine Erholung erreichen, das meiste Geld floss in Stablecoins. Mit einem „Punt“ konnte XRP sein aktuelles Wochen-Tief verlassen und bei 0,20 USD ankommen. Zuvor hat es einen deutlichen Widerstand beim gestrigen Tageshoch von 0,19989 USD.

Falls der Bitcoin einen kurzfristigen Aufwärtstrend in Richtung von 10.000 USD oder darüber hinaus verbucht, wäre XRP einer der Trend-Profiteure.

Die wichtigsten Aufwärtsbewegungen im Kursverlauf des BTC gaben üblicherweise den übergeordneten Markttrend wieder. Der XRP-Kurs wird derzeit also von den Bitcoin-Entwicklungen überschattet und dominiert.

Es ist eher ein Zufall, dass im Zuge des Halvings ein Inflationsabfall im BTC-Netzwerk verbucht wurde. Durch die jährliche Rate von 1,8 %, generieren Miner nur noch 900 Bitcoins täglich. Infolge dessen kann es Nachfrageanstieg geben, der auch den Preis positiv beeinflussen wird.

Tags: