HomeNewsWirtschaftliche Probleme treiben die Krypto-Akzeptanz in Argentinien voran

Wirtschaftliche Probleme treiben die Krypto-Akzeptanz in Argentinien voran

Viele Argentinier haben ihren Investitionsfokus wegen des wirtschaftlichen Abschwungs auf Kryptowährungen verlagert

Die Zahl der argentinischen Kryptonutzer hat in den letzten 12 Monaten zugenommen, wie AFP berichtet. Immer mehr Menschen im Land strömen in den Kryptowährungssektor, wobei die Mehrheit den Bitcoin favorisiert. Die Wirtschaft in der Region befindet sich in einer Abwärtsspirale. Dieser Faktor hat Bürger dem Bericht zufolge motiviert, Kryptowährungen anzunehmen.

Maximiliano Hinz, Leiter von Binance in Lateinamerika, berichtet, die Zahl der aktiven Krypto-Handelskonten in der Region sei um das Zehnfache gestiegen.

Einem Bericht von AFP News zufolge hat die Landeswährung kontinuierlich an Wert verloren. Die Inflationsrate der letzten drei Jahre liegt derzeit bei 45 %. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) hat einen ähnlichen Verlauf genommen und ist im letzten Jahr um 9,9 % gesunken.

In der Vergangenheit haben sich die Einwohner oft dem US-Dollar zugewandt, um der Inflation ihrer Landeswährung entgegenzuwirken. Wie die Dinge im Moment stehen, gibt es jedoch kaum Hoffnung für den US-Dollar. Die schwierige wirtschaftliche Situation im Land wird durch ein von der Regierung erzwungenes monatliches Kauflimit von 200 Dollar für Greenbacks zusätzlich verschärft.

Da es nur noch wenige Möglichkeiten zur Rettung der aktuellen Situation gibt, haben Einwohner ihre Gelder in Bitcoin, Ethereum, Tether und Dai umgeschichtet. Hinz schätzt, dass es im Land etwa zwei Millionen registrierte Handelskonten gibt. Um dies in einen Kontext zu setzen: Die Gesamtbevölkerung des Landes wird im Jahr 2021 auf 46 Millionen geschätzt.

Berichtet wird ebenfalls, dass viele Einwohner digitale Vermögenswerte nun zur Bezahlung der meisten ihrer Güter verwenden. Es gibt praktisch keine Einschränkung dahingehend, welche Güter oder Dienstleistungen mit Krypto gehandelt werden können. Argentinier haben sich diese Möglichkeit zunutze gemacht. Branchen wie der Immobiliensektor, in denen früher der US-Dollar dominierte, haben sich nun für Kryptowährungen geöffnet. Die lokale E-Commerce-Plattform Mercado Libre bestätigte, sie werde Bitcoin-Zahlungen für Immobilien im Land unterstützen.

Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen