HomeNewsWeitere landeseigene Kryptowährung aus Venezuela? Präsident macht Andeutungen

Weitere landeseigene Kryptowährung aus Venezuela? Präsident macht Andeutungen

22 Februar 2018 By Marcus Misiak

Nachdem gestern erfolgreich der ICO der landeseigenen Kryptowährung aus Venezuela gestartet ist, die durch Öl gedeckt ist, könnte in naher Zukunft eine weitere digitale Währung von dem krisengeschwächten Land ins Leben gerufen werden.

Wie wir bereits gestern berichteten, konnten in der ersten Verkaufsrunde des Petro ICOs rund 735 Millionen Dollar eingesammelt werden (laut Twitterangabe des Präsidenten). Bis jetzt gibt es noch keine offizielle Meldung einer vor Ort ansässigen Presse oder Nachrichtendienstes.

Die sehr umstrittene Kryptowährung Petro soll durch Ölreserven des Landes abgesichert sein. Ob dies tatsächlich so ist und ob Öl in ausreichender Menge vorhanden ist, wurde bis jetzt von keiner offiziellen Stelle nachgeprüft. Alle Aussagen diesbezüglich sind eher Vermutungen und beruhen auf dem Vertrauen in die Regierung. Ein Petro ist laut Regierung durch entsprechend einem Barrel Öl abgesichert.

Laut der südamerikanischen Zeitschrift TelSsur könnte jedoch zeitnah eine weitere Kryptowährung auf den Weg gebracht werden, die nicht durch Öl, sondern durch reales Gold abgesichert sein soll. Angeblich sagte Präsident Nicolas Maduro auf einem Event im Nationaltheater in Caracas (freie Übersetzung):

Der Petro ist eine einzigartige Kryptowährung auf der Welt die durch Öl gedeckt ist. Ich habe eine Überraschung für nächste Woche, in der ich die Petro Oro (Gold) einführen werde. Diese digitale Währung ist noch weitaus mächtiger.

Auf dem offiziellen Twitterkanal des Präsidentenbüros gab es heute folgendes zu lesen:

Damit würde die Regierung von Venezuela, allem Widerstand zum Trotz, eine weitere Kryptowährung einführen. Sowohl Öl als auch Gold sind in der heutigen Welt sehr wertvoll und eignen sich aufgrund dessen als reale Werte, die die Kryptowährungen absichern sollen.

Ob es tatsächlich eine zweite Kryptowährung aus Venezuela geben wird, ist derzeit noch ungewiss. Die nächsten Tage werden zeigen, wie viel Substanz diese Aussagen des Präsidenten tatsächlich haben.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —