HomeNewsWeiss Crypto Ratings: Rettungsaktionen der US-Notenbank werden die US-Wirtschaft nicht ankurbeln

Weiss Crypto Ratings: Rettungsaktionen der US-Notenbank werden die US-Wirtschaft nicht ankurbeln

6 Juli 2020 By Nicholas Say

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht zweier Analysten von Weiss Crypto Ratings erörtert, warum Kryptowährungen zentralisierten Fiat-Währungen überlegen sein können

Angesichts der Tatsache, dass über 46 Millionen Amerikaner Arbeitslosenunterstützung beantragt haben, besteht gewisse Skepsis hinsichtlich des Umgangs mit der von der Federal Reserve koordinierten monetären Reaktion auf die Pandemie.

Die Analysten Juan Villaverde and Bruce Ng aus dem Hause Wess Crypto Ratings  missbilligen die Entscheidung der FED zur Aufnahme von Schulden in ihrem Bericht und behaupten, sie glaubten nicht, dass diese Maßnahmen der amerikanischen Wirtschaft helfen werden, sich zu erholen:

„Die Übernahme von Schulden großer, politisch verbundener Unternehmen (die ohne endlose Rettungsaktionen zahlungsunfähig wären) schafft keine neuen Arbeitsplätze … und generiert auch keine Milliardeneinnahmen, die durch Pandemiesperrungen verloren gehen.“zu den mehr als drei Billionen US-Dollar, die die Notenbank seit Jahresbeginn in ihrer Bilanz aufbaute, wird die Fed ergänzend Unternehmensanleihen im Gesamtwert von 750 Mrd. USD kaufen.

Die Berichts-Autoren stehen der Zukunft der Kryptowährungen positiv gegenüber und gehen davon aus, dass die aktuellen Rettungsaktionen wahrscheinlich die Verwendung von Kryptowährungen fördern werden. Im Gegensatz zu Papiergeld hat Bitcoin keine zentrale Stelle zur Regulierung seiner Geldpolitik.

Es ist schwierig, schnelle Änderungen an der zugrunde liegenden Geldpolitik einer Krypto vorzunehmen. Denn dies erfordert breite Übereinstimmung zwischen den Benutzern, da sonst nichts passieren wird.

Ein gutes Beispiel ist die kürzlich vorgeschlagene Steuer von 12,5 % auf den Abbau von Bitcoin Cash, der auch als Infrastrukturfinanzierungsplan (IFH) bekannt ist.

Der Vorschlag für die Steuer wurde von vielen großen Kryptofirmen unterstützt, aber in der Community durchaus auch kritisiert. Das Potenzial einer feindlichen Übernahme durch große Miner wurde als potenzielles Ergebnis vorgeschlagen.

Eventuelle Korruption und Kontrolle über das Bitcoin Cash-Netzwerk waren ein weiteres Problem und nach einem Konflikt in den soziale Medien, scheint die Steuer vom Tisch zu sein.

Diese Art marktbasierter Dynamik gibt es im westlichen Fiat-Währungssystem einfach nicht, da die Mitgliedsbanken mit Kontrolle über die US-Notenbank vor langer Zeit die Kontrolle über das Herz des Währungssystems übernommen haben.

Die Analysten von Weiss Crypto Ratings sagten: „ … wenn sie es einmal getan haben (die Rettungsaktionen), können sie es sicherlich wieder tun. Damit bleiben Kryptowährungen die einzige ehrliche Alternative zum heutigen moralisch bankrotten Währungssystem“, heißt es im Bericht.