HomeNewsWall Street Riese Fidelity eröffnet Bitcoin und Kryptowährungs-Handel

Wall Street Riese Fidelity eröffnet Bitcoin und Kryptowährungs-Handel

Fidelity, der viertgrößte Vermögensverwalter der Welt, gab gerade gestern offiziell bekannt, dass es ein neues Unternemen mit dem Namen Fidelity Digital Assets starten wird, um eine Kryptowährungsplattform für institutionelle Anleger einzuführen. Das Unternehmen wird eine Krypto-Handelsplattform und Custody-Lösungen beherbergen und soll Bitcoin, Ethereum und andere, bisher unbenannte Kryptowährungen umfassen.

Mit 27 Millionen Kunden und 7,2 Billionen Dollar an Kundenvermögen ist Fidelity Investments ein wahrerer Riese unter den Finanzdienstleistern weltweit. Unter Berufung auf die große institutionelle Nachfrage nach Kryptowährungsprodukten habe sich das Unternehmen entschlossen, Fidelity Digital Assets zu gründen. Das Unternehmen wird seine Dienstleistungen rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, anbieten, um mit dem ununterbrochenen Charakter des Kryptowährungsmarktes Schritt zu halten und damit „anspruchsvolle institutionelle Investoren wie Hedgefonds und Marktmittler mit Custody- und Trade Execution-Dienstleistungen für Kryptowährungen zu unterstützen“.

„Unser Ziel ist es, digital-native Assets wie Bitcoin für Investoren zugänglicher zu machen“, sagte Abigail Johnson, Chairman und CEO von Fidelity Investments, in einer Pressemitteilung. „Wir erwarten, dass wir langfristig weiter investieren und experimentieren werden, um unseren Kunden diese neue Anlageklasse leichter verständlich und nutzbar zu machen.“

Gegenüber CNBC erklärte Fidelitys Tom Jessop auch, dass es durch seine jahrelange Erfahrung prädestiniert ist, um Hacks zu verhindern und durch Cold-Storagelösungen die Kryptowährungen sicher halten wird.

Wir haben gesehen, dass es bestimmte Dinge gibt, die Institutionen brauchen, die nur eine Firma wie Fidelity anbieten kann. Wir haben eine Technologie, die wir aus anderen Teilen von Fidelity übernommen haben – wir können alle Ressourcen einer großen Organisation nutzen. […] Man könnte sich die Krypto-Welt ansehen und sagen: Wow, ist das eine neue Sache?“, aber wir verwalten Schlüssel schon seit langem. Wir haben unsere Erfahrungen im Bereich der Unternehmenssicherheit genutzt, dann haben wir durch unsere Erkundung von Bitcoin und einigen der von uns eingestellten Personen schnell etwas von der kryptonahen Expertise entwickelt und die beiden Dinge zusammengeführt.

Fidelity reiht sich in eine immer weiter wachsende Liste von Finanzriesen ein, die den Handel mit Kryptowährungen, Custody-Lösungen und andere Dienstleistungen anbieten wollen, weil sie ein Potential und vorallem eine riesige Nachfrage von institutionellen Investoren erkannt haben. Mit der Intercontinental Exchange (ICE) / Bakkt, Goldman Sachs und Morgan Stanley haben bereits einige andere Schwergewichte der Wall Street angekündigt in naher Zukunft Bitcoin- und Kryptowährungsprodukte einzuführen.

Kryptobulle und Fundstrat Global Analyst Tom Lee sagte, dass die Ankündigung von Fidelity zur Flut von Beweisen beiträgt, dass die institutionelle Beteiligung an Krypto die Überschrift für das Jahr 2019 sein wird.

Tags: