HomeNewsWall Street-Guru will Kryptowährungen im großen Stil erkunden

Wall Street-Guru will Kryptowährungen im großen Stil erkunden

Der bekannte Wall Street-Händler Carl Icahn hat die Absicht geäußert, in Kryptowährungen zu investieren.

US-Geschäftsmann Carl Icahn hat seine Meinung über Kryptowährungen geändert und sucht einen Weg für den Einstieg in den Sektor. In einem Interview mit Bloomberg verriet der Milliardär gestern, dass er Ethereum dem Bitcoin vorzieht.

Icahn deutete eine mögliche große Investition in Kryptowährungen in Höhe von bis zu 1,5 Milliarden Dollar an.

Er schließt sich damit anderen Schwergewichten wie Ray Dalio, Stanley Druckenmiller und Paul Tudor Jones an, die sich in letzter Zeit zu dem Sektor hingezogen fühlen. Icahn beschrieb die Entwicklung und das Wachstum von Kryptowährungen als eine „natürliche Manifestation“ der heutigen Wirtschaft. Mehrere Investoren wenden sich zunehmend vom Dollar ab, da sie nach besseren Mitteln zur Wertspeicherung suchen.

Icahn zeigte sich besorgt über den aktuellen Status des Dollars und erklärte, er werde anscheinend an Wert verlieren und könnte am Ende seinen Hegemoniestatus als Reservewährung verlieren. Icahn bemühte sich zuzugeben, dass er sich nicht als Experte im Bereich der Krypto-Industrie sieht.

Der Gründer von Icahn Enterprises bestätigte, dass er bisher nicht in den Kryptowährungssektor investiert hat, aber gerne einsteigen würde. Er wandte sich gegen Kryptowährungs-Verleumder, die behaupteten, dass die Vermögenswerte genauso viel wert seien wie der US-Dollar.

Der Milliardär nannte Steuern als Beispiel dafür, wo der US-Dollar Kryptowährungen übertraf, da der Wert des US-Dollars in der Zahlung von Steuern liegt. Auf die Frage, was er von Bitcoin und Ether halte, stellte er sich hinter die zuletzt genannte Währung, da sie mehr Anwendungsfälle biete. Er argumentierte, beide seien unterschiedlich. Der Bitcoin ist seiner Meinung nach nur als Wertaufbewahrungsmittel praktisch, während Ether als Wertaufbewahrungsmittel und als Zahlungsmittel verwendet werden kann.

Auf die Frage, ob er einen Einstieg in eine der beiden Kryptowährungen erwäge, antwortete er, dass er dies in großem Stil tun will.

Ich schaue mir die ganze Angelegenheit an. Ich schaue nicht auf das, was man derzeit unbedingt kaufen sollte. Ich schaue mir ausschließlich das ganze Geschäft an und wie ich mit Icahn Enterprises in relativ großem Stil einsteigen könnte, weil ich glaube, dass es in der einen oder anderen Form hier bleiben wird.“

Er versicherte, dass er mit „relativ großem Umfang“ nicht meinte, in den Markt einzusteigen und mit Krypto-Coins zu handeln. Auf die Frage, von welcher Investition seines Unternehmens in das Unterfangen er ausgeht, antwortete er: „… eine Milliarde Dollar, eineinhalb Milliarden Dollar, in dieser Art […] Aber manchmal gehen wir darüber hinaus, manchmal ist es viel weniger, sodass ich nichts Genaues sagen werde.“

Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen