HomeNewsUS SEC will ersten Bitcoin-Futures-ETF zulassen

US SEC will ersten Bitcoin-Futures-ETF zulassen

Die Nachricht hat dazu geführt, dass der Bitcoin-Kurs zum ersten Mal seit April die 60.000-Dollar-Marke überschritten hat

Die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) steht kurz davor, den ersten börsengehandelten Bitcoin-Futures-Fonds (ETF) zu genehmigen, wie von Bloomberg zitierte Quellen berichten.

Laut Quellen, die mit der Entwicklung vertraut sind, wird die US-Regulierungsbehörde die von ProShares und Invesco eingereichten Bitcoin-gebundenen Produkte bereits nächste Woche zum Handel zulassen. 

Die Nachricht, dass die SEC Bitcoin-ETFs genehmigen wird, hat die Stimmung unter den Anlegern nach fast einem Jahrzehnt des Wartens deutlich aufgehellt, da die Behörde seit 2013 mehrere Anträge entweder abgelehnt oder deren Entscheidung verschoben hat.

Laut dem ETF-Analysten Eric Balchunas ist die SEC jedoch nicht gegen Bitcoin-Futures-ETFs, und die Genehmigung für mindestens einen der oben genannten börsengehandelten Fonds ist eine "so gut wie beschlossene Sache".

SEC-Tweet und Bitcoin-Kursanstieg über $60k

Der Bericht von Bloomberg über die bevorstehende Zulassung eines Bitcoin-Futures-ETFs fiel mit einer Warnung an die Anleger durch das Büro für Anlegeraufklärung der SEC zusammen.

In einem Tweet,den die Behörde am Donnerstag veröffentlichte, wurden die Anleger aufgefordert, "die potenziellen Risiken und Vorteile" von Investitionen in BTC oder Fonds, die Bitcoin-Terminkontrakte halten, sorgfältig abzuwägen. Es ist nicht das erste Mal, dass die SEC diese Warnung getwittert hat, aber laut Balchunas deutet der Zeitpunkt auf eine Entscheidung hin.

"HINWEIS: Das letzte Mal, dass die SEC dieses Bulletin getwittert hat, war am 26.7., einen Tag bevor der Bitcoin-Strategie-Investmentfonds von ProFunds am 27.7. in Kraft trat [] und zwei Tage bevor er am 28.7. aufgelegt wurde. Wenn das Muster anhält, wird der ProShares ETF am Montag oder Dienstag gehandelt…", sagte er.

In den Stunden nach der Mitteilung der Regulierungsbehörde und den Berichten, dass die Genehmigung "beschlossene Sache" sei, stieg der Bitcoin-Kurs in die Höhe.  Laut den Daten von CoinGecko erreichte der Wert der Benchmark-Kryptowährung mit 60.018,76 $ den höchsten Stand seit sechs Monaten.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird Bitcoin um $59.875 gehandelt, wobei die Bullen wahrscheinlich versuchen werden, das am 14. April erreichte Allzeithoch von $64.804,72 erneut zu erreichen.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.