HomeNewsUmfrage präsentiert Russland bei der Krypto-Einführung als gespalten

Umfrage präsentiert Russland bei der Krypto-Einführung als gespalten

Eine kürzlich in Russland durchgeführte Studie hat ergeben, dass die Einwohner des Landes Kryptowährungen mit gemischten Gefühlen gegenüberstehen.

Laut einer Umfrage der Bank Otkritie Financial Corporation, einer der führenden Banken Russlands, sind viele Russen der Meinung, dass Bargeld auf absehbare Zeit die dominierende Zahlungsmethode bleiben wird.

Die Ergebnisse wurden von Nord News veröffentlicht. Dort wurde berichtet, die Umfrage sei zwischen 12. und 16. April durchgeführt worden. Die Umfrage konzentrierte sich auf 1.000 Teilnehmer in der Altersgruppe zwischen 18 und 65 Jahren. Alle Umfrageteilnehmer wohnten in Städten mit mindestens 100.000 Einwohnern.

Die Umfrageergebnisse fielen im Land von Region zu Region recht unterschiedlich aus. Nur 8 Prozent der Einwohner in der Region Nordwest glaubten, dass Kryptowährungen Fiatgeld in den nächsten 10 Jahren ersetzen werden. Von allen befragten Regionen erwies sich diese als besonders zuversichtlich, dass Bargeld auch in einem Jahrzehnt noch verwendet werden wird. Von der befragten Bevölkerung in der Region stimmten 34 Prozent voll zu, dass Kryptowährungen niemals Bargeld ersetzen wird.

In Moskau hingegen präsentierte sich ein anderes Bild. Die Hauptstadtregion zeigte mehr Bereitschaft, Kryptowährungen anzunehmen und zu nutzen. 21 Prozent der Teilnehmer waren der Meinung, dass digitale Assets Bargeld übertrumpfen werden. Vier von zehn Befragten waren darüber hinaus optimistisch, dass sich Banken weiterentwickeln und zukünftig in digitale Ökosysteme verwandeln werden.

Unterm Strich sind 14 Prozent der Russen zuversichtlich, dass Kryptowährungen die Fiat-Währung in zehn Jahren überflügeln und schließlich verdrängen werden. Fast dreimal so viele (39 Prozent) Befragte glauben, Bargeld werde trotz Krypto-Adaption weiter vorherrschen. 46 Prozent der Umfrageteilnehmer waren der Meinung, es sei besser, wenn Menschen zwischen Bargeld und Kryptowährungen wählen könnten.

Russland macht weiter Fortschritte bei seiner digitalen Zentralbankwährung. Die Einführung dieser digitalen Form der Währung wird möglicherweise Auswirkungen auf den Einfluss von Bargeld haben, da dieses weniger Verwendung finden könnte. Im letzten Monat wurde erwähnt, die Bank von Russland arbeite am Prototyp des digitalen Rubels. Läuft alles nach Plan, wird der digitale Prototyp wahrscheinlich noch vor Ende des Jahres fertiggestellt werden. Irgendwann im nächsten Jahr soll der entwickelte Prototyp dann in die Pilotversuchsphase übergehen.

Laut einer früheren Umfrage, die zum Jahresbeginn von der Bank Otkritie Financial Corporation durchgeführt wurde, zeigten sich 47 Prozent der Russen optimistisch bezüglich zur Einführung des Digitalen Rubels. Die jüngste Umfrage ergab jedoch, dass 39 Prozent der Russen nicht an die Prognosen glauben, dass Bargeld durch eine andere Zahlungsform ersetzt wird. Ihrer Meinung nach stellt sich die Frage nach einem Leben ohne Bargeld schlicht nicht.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.