HomeNewsU.S. Bank wird NYDIGs Bitcoin-ETF im Falle einer Genehmigung unterstützen

U.S. Bank wird NYDIGs Bitcoin-ETF im Falle einer Genehmigung unterstützen

U.S. Bank gab Einzelheiten zu ihren neuen Kryptowährungsangeboten bekannt und ließ verlautbaren, sie werde NYDIGs Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) bis zur behördlichen Genehmigung unterstützen

U.S. Bank gab gestern in einem Blogbeitag bekannt, ihr Krypto-Verwahrdienst befinde sich in der finalen Phase. Die Bank veröffentlichte Einzelheiten zu drei neuen Kryptowährungsinitiativen, mit denen sie Kunden weitere Dienste anbieten will.

Die erste Initiative betrifft neue Produkte und Dienstleistungen. Die Bank erklärte: „U.S. Bank Global Fund Services wird Kunden ein neues Krypto-Verwahrungsprodukt anbieten, bei dem eine Unterdepotbank für die Fondsverwaltung zuständig ist. Wir schließen unsere Auswahl für die untergeordnete Bank ab und werden in den kommenden Wochen weitere Einzelheiten bekannt geben, sobald die internen Auswertungen abgeschlossen sind.“

Die Bank sprach auch über ihre strategischen Beziehungen zu einigen Schlüsselunternehmen der Kryptobranche. U.S. Bank investierte in Securrency – einen Entwickler Blockchain-basierter Finanz- und Regulierungstechnologien auf institutioneller Ebene, der ebenfalls ein Partner von NYDIG ist.

Die Beziehung zu NYDIG bildet die Grundlage für die dritte Initiative der Bank. U.S. Bank teilte mit, sie beabsichtige für dieses Jahr die Führung von NYDIGs ETF Bitcoin-Fonds, bis die behördliche Genehmigung vorliegt. NYDIG stellte im Februar einen Antrag für einen Bitcoin-ETF bei der United States Securities and Exchange Commission (SEC).

Die Prüfung des NYDIG-Vorschlags steht noch aus. Der ETF ist aber einer von derzeit neun, die die Regulierungsbehörde prüfen wird. Chief Strategy Officer Christine Waldron von U.S. Bank Global Fund Services zeigt sich über diese neuesten Entwicklungen erfreut.

Sie erklärte, die Bank sei seit 2015 im Kryptowährungsbereich Kryptowährungen aktiv und sei jederzeit optimal aufgestellt, um ihre institutionellen Kunden zu bedienen. „Wir haben eine Wahl getroffen. Wir arbeiten an unserer operativen Integration und unserem Risiko- und Compliance-Prozess“, ergänzte sie. Es gibt jedoch keinen bestätigten Zeitplan für den offiziellen Start der Initiativen.

U.S. Bank ist eines der aktivsten traditionellen Finanzinstitute im Bereich Kryptowährungen. Die Bank gab an, die jüngsten regulatorischen Änderungen, insbesondere durch das Office of the Comptroller of the Currency (OCC) eröffne Banken neue Möglichkeiten, um Kundenbedürfnisse weiterhin zu befriedigen, indem sie deren wertvollen Vermögenswerte schützen.

Die Bank glaubt, zig Millionen Amerikaner würden Kryptowährungen als wertvolle Vermögenswerte betrachten. Traditionelle Banken müssen mehr tun, um sicherzustellen, dass die digitalen Vermögenswerte bei ihnen sicher aufgehoben sind. „Und wir verfolgen einen Ansatz, der sicherstellt, dass ein angemessenes Risikomanagement und Kontrollen vorhanden sind, um diese Art von Produkten auf sichere Weise effektiv anbieten zu können“, fügte sie hinzu.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen