HomeNewsTürkische Lira dank Gateway auf Blockchain.com einsetzbar

Türkische Lira dank Gateway auf Blockchain.com einsetzbar

30 Januar 2020 By Matthias Nemack

Als Krypto-Standort gewinnt die Türkei an Bedeutung. Das erkennen auch viele Börsen wie Blockchain.com, die die Lira als Währung nun berücksichtigen.

Lira bei immer mehr Handelsplätzen gelistet

Bei vielen Kryptobörsen müssen Interessenten weiterhin bereits Fiatgeld in digitale Währungen wie Bitcoin oder Ethereum getauscht haben, um den Handel aufnehmen zu können. Denn Überweisungen in Euro oder Dollar sind nicht überall für einen Direktkauf von Fiat- nach Kryptogeld verfügbar. Die Kryptobörse Blockchain.com passt seine Plattform nun wieder einmal an. Die am gestrigen Tage publizierte Meldung weist darauf hin, dass der Betreiber auf aktuelle Entwicklungen in der Türkei reagiert. Nun nämlich startet das Unternehmen zusätzlich zu seinen bisherigen Services ein Gateway für die türkische Landeswährung Lira. In den vergangenen Monaten nämlich konnten wir nicht nur über vermeintliche Pläne berichten, die Zentralbank des Landes plane angeblich den staatlichen Turkcoin.

Auch das Land zieht Blockchain-Einsatz in Betracht

Zumindest will die Politik des Landes wie viele andere Regierungen die Chancen zur Nutzung der Blockchain ausloten. Es gab zudem wiederholt Befragungen und Studien, die steigende Nachfrage und wachsendes Interesse gerade junger Bürgerinnen und Bürger des Landes für digitale Währungen wie Bitcoin, Ethereum oder Ripple verdeutlichten. Als Grund nennen Experten in erster Linie die nach vor massiven wirtschaftlichen der Türkei in Form einer zeitweise massiv gestiegenen Inflationsrate. Auch politische Unzufriedenheit ist ein guter Nährboden für die Entscheidung zu Krypto Investments. Blockchain.com als Börse präsentiert nicht nur neueste Kryptodaten, sondern offeriert Krypto Wallets. Zuletzt gab es gleich mehrere Berichte über Börsen und Handelsplattformen, die ihr Gateway-Portfolio um die Türkische Lira ergänzten. Sowohl Ein- als auch Auszahlungen in der Währung sind damit nun möglich für Kundinnen und Kunden der Börse.

Flexibler Einsatz beim Kaufen und Tauschen

Dies bedeutet für User im Idealfall geringere Gesamtkosten beim Handel, da für türkische Händler die Notwendigkeit zur Einbindung eines Drittanbietern entfällt. Solche Anbieter externer Gateways erheben ihrerseits oftmals Gebühren, die Einfluss auf die abschließende Rendite haben. Bisher beschränkte sich der Service in diesem Punkt auf den US-Dollar, das Britische Pfund sowie Europas Gemeinschaftswährung Euro. Der Anbieter betont, dass Nutzer aus der Türkei nun zum Beispiel Ether, BTC oder auch Tether auf ihre Wallet transferieren sowie mit Lira Token kaufen können. Ebenso gut haben sie die Chance, andersherum vorhandene digitale Währung zurück in TRY einzutauschen. Es ist ein weiterer Schritt, der den Wandel der Türkei hin zu einem wichtigen Krypto-Zentrum weltweit unterstreicht. Das sieht auch das Blockchain.com Management so, das der Kundschaft in der Türkei faire Handelsbedingungen garantieren möchte.

Featured Image: Von Melanie Simon | Pixabay

Tags: