HomeNewsTop 5 Altcoins, in die im kommenden Jahr investiert werden sollte

Top 5 Altcoins, in die im kommenden Jahr investiert werden sollte

Die letzten 12 Monate waren eine Zeit unglaublichen Wachstums im Kryptosektor. Die weltweite Marktkapitalisierung für Kryptowährungen erreichte fast zwei Billionen US-Dollar. Neben einer Vielzahl aufregender neuer Projekte und Entwicklungen wurde 2020 auch ein historisches Maß an Akzeptanz erreicht. Über 100 Millionen neue Nutzer traten der Kryptoszene bei.

Angesichts der enormen Gewinne, die Kryptowährungen erzielt haben, wünschen sich viele neue Nutzer zweifellos, dass sie sich früher engagiert hätten. Letztes Jahr um diese Zeit, als Quarantänen angekündigt und Ausnahmezustände verhängt wurden, stürzte der Kryptomarkt in einem dramatischen Ereignis ab, das als Schwarzer Donnerstag bekannt wurde.

Obwohl dies beängstigend war, bot dieser Vorfall fantastische Kaufgelegenheiten. Heute fragen sich viele: „Was, wenn ich damals investiert hätte?“

 

Mit Hilfe der Profit Time Machine müssen Sie sich nicht mehr fragen. Mit diesem praktischen Rechner haben wir herausgefunden, mit welchen Coins Sie im vergangenen Jahr die besten Renditen erzielt haben.

Chainlink

Chainlink ist ein dezentrales Oracle-Netzwerk, das reale Daten wie Kurse oder die Temperatur bereitstellt, die zur Ausführung intelligenter Verträge in der Ethereum-Blockchain führen. Dies ist ein unschätzbarer Dienst für eine beliebige Zahl von Kryptoanwendungen, da Blockchains nicht auf Daten außerhalb ihres Netzwerks zugreifen können.

Die Entwicklungen zeigen keine Anzeichen einer Verlangsamung – Chainlink hat kürzlich die Einführung von Off-Chain-Berichterstattung im Mainnet angekündigt, das eine wesentliche Verbesserung der Skalierbarkeit darstellt. Kürzlich wurden Pläne zur Integration in Avalanche und zur Erweiterung des Chainlink Labs-Teams veröffentlicht, das bereits Anfang 2020 auf das Dreifache seiner Größe angewachsen ist.

Am 12. März 2020, als der Markt zusammenbrach, war LINK 2,00 USD wert. Anfang September war parallel zum Rest des Kryptomarktes ein Rückgang um 65 % zu verzeichnen. Im letzten Monat aber wurde ein neues Allzeithoch von 37,45 USD erreicht. Der aktuelle Kurs von 29,52 USD entspricht einer Steigerung um 1.357,95 % seit dem Schwarzen Donnerstag. Dies bedeutet, dass damals investierte 1.000 USD jetzt einen Wert von 14.759,50 USD hätten.

Ethereum

Ein weiterer Top-Gewinner der letzten 12 Monate war Ethereum. Obwohl die durchschnittlichen Transaktionsgebühren in der Blockchain seit dem letzten Jahr gestiegen sind und im letzten Monat ein Allzeithoch von fast 40 US-Dollar erreicht haben, scheinen Nutzer nicht abgeschreckt zu sein.

Der dezentrale Finanzsektor (DeFi) basiert fast ausschließlich auf Ethereum und erlebte 2020 trotz Überlastungsproblemen einen Boom. SushiSwap, Balancer und Badger DAO sind nur einige der äußerst erfolgreichen DeFi-Projekte, die seit letztem März auf Ethereum aufgebaut werden. Tatsächlich ist der DeFi-Raum im letzten Jahr insgesamt um mehr als 7.100 % gewachsen und hat derzeit einen gesperrten Gesamtwert von über 44 Milliarden US-Dollar.

Der Ethereum-Kurs wurde wahrscheinlich durch den Optimismus hinsichtlich der Einführung von ETH 2.0 beeinflusst, welches viel skalierbarer sein und daher die Überlastungs- und Gasgebühren senken wird. ETH im Wert von mehr als sechs Milliarden US-Dollar sind jetzt an die ETH 2.0 gebunden, was über 3 % des gesamten EHT-Angebots entspricht, das derzeit nicht am Markt verfügbar ist.

ETH hatte am Schwarzen Donnerstag einen Kurs von 107,58 USD, verzeichnete aber seitdem einen Anstieg um 1.504,06 % auf jetzt 1.725,68 USD. Das heißt, wenn Sie vor einem Jahr ETH im Wert von 1.000 USD gekauft hätten, hätten Sie jetzt umgerechnet 16.040,60 USD.

Binance Coin

Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen bei Binance stieg im vergangenen Jahr um 36 % auf 3,88 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2020 wurden auf der Börsenliste mehr als 30 neue Token, rund 200 neue Handelspaare und rund 350 neue Paare im Bereich Margin Trading gelistet. Weitere bemerkenswerte Meilensteine letzten März sind die Veröffentlichung der Binance Card, die Übernahme von CoinMarketCap durch Binance und die Binance Smart Chain-Einführung.

Viele Binance-Nutzer halten Binance Coin, da er für die Zahlung von Gebühren und den Handel mit über 100 BNB-Handelspaaren nützlich ist. Binance bietet weiterhin die Möglichkeit, BNB als Gegenleistung für neue Projekttoken über Launchpool zu setzen oder im BNB-Tresor zu hinterlegen, der als Ertragsaggregator fungiert.

Der BNB-Kursanstieg seit dem Black Thursday, als die Währung einen Wert von 9,28 USD aufwies, war größtenteils stabil. Danach schoss der Coin im Februar plötzlich in die Höhe und erreichte ein Allzeithoch von 348,70 USD. Seitdem ist er auf 264,32 USD gefallen, was immer noch einem Gewinn von 2.747,68 % entspricht. Dies bedeutet, dass im März vergangenen Jahres gekaufte BNB im Wert von 1.000 USD heute 28.476,80 USD wert wären.

Dogecoin

Im Juli 2020 wurde Dogecoin aufgrund eines TikTok-Trends immer beliebter. Der Trend zielte darauf ab, den Kurs der Münze auf 1,00 USD zu erhöhen. Diesem folgte im Januar 2021 ein viel größerer Anstieg des Interesses aufgrund der Ermutigung auf Twitter durch Prominente wie Snoop Dogg, Gene Simmons und insbesondere Elon Musk.

Zu Beginn dieses Jahres gab es seit Juli 2019 keine wesentlichen Projektaktualisierungen. Ende letzten Monats kündigte Dogecoin jedoch die Veröffentlichung einer neuen Version des Protokollkerns an, die wichtige Leistungsverbesserungen versprach.

Die DOGE-Kursbewegung im Jahr 2020 war ziemlich undramatisch. Mit Ausnahme des Anstiegs um 140 % im Juli, der durch die TikTok-Kampagne ausgelöst wurde. Der Kurs startete im Jahr 2021 wirklich durch, als Redditors – von der GameStop-Saga und der Unterstützung durch Musk inspiriert – den Kurs innerhalb von 24 Stunden um 800 % auf ein Allzeithoch von 0,10 USD drückten. Der Kurs ist seitdem auf 0,06 USD gefallen. Wenn Sie jedoch am Black Thursday bei einem Wert von 0,0016 USD 1.000 USD in DOGE investiert hätten, beliefe sich Ihr aktuelles Kapital 37.602,10 USD – das entspricht einer Steigerung um 3.660,21 %.

Cardano

Schließlich ist Cardano unsere größte Kryptoinvestition des letzten Jahres, eine der größten Blockchains, um erfolgreich einen Proof-of-Stake-Konsensmechanismus zu nutzen. Darauf arbeitet auch Ethereum nach und nach hin. In der Zwischenzeit aber ist die Blockchain von Cardano ein attraktives Ziel für dezentrale Projekte. Viele Investoren entscheiden sich dafür, ADA als Absicherung gegen potenzielle Probleme mit Ethereum zu halten.

Cardano befindet sich mitten in einem mehrjährigen Fünf-Phasen-Start. Im Juli 2020 wurde die zweite Phase des nach Mary Shelley benannten Mainnets Shelley gestartet. Dies brachte Belohnungen und eine bessere Dezentralisierung mit sich.

Die nächste Entwicklungsstufe, Goguen, soll in diesem Monat eingeführt werden und bietet eine ganze Reihe von Funktionen. Beispielsweise die Möglichkeit, dezentrale Apps zu erstellen. Cardano hat kürzlich auch native Assets in seiner Blockchain gestartet, mit denen Anwender ihre eigenen Token ausgeben können.

Die Aufregung über Projektaktualisierungen hat im Jahr 2021 zu einem ADA-Kursanstieg geführt, da Ende Februar ein neues Allzeithoch von über 1,48 USD erreicht wurde, sodass der Kurs jetzt bei rund 1,40 USD liegt. Am Schwarzen Donnerstag lag ADA bei nur 0,02 USD. Dies bedeutet, dass damals für 1.000 USD gekaufte ADA inzwischen um 5.958,23 % auf 60.582,30 USD zulegt hätten!

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen