Coin Metrics Bericht: 318 Tether Adressen besitzen 80% aller USDT

Der Stablecoin Tether war in der vergangenen Jahren mehrfach in der Kritik. Dabei ging es hauptsächlich darum, dass Tether nicht vollständig mit Reserven in US-Dollar gedeckt ist und, dass der Druck von USDT zur Manipulierung des Bitcoin Preises genutzt wurde. Die neueste Nachricht zu Tether ist nicht weniger beunruhigend.

Mittlerweile gut dokumentiert ist, dass Bitcoin-Wale zusammen ein Fünftel des größten Kryptowährung der Welt besitzen, aber neue Erkenntnisse zeigen, dass die Tether-Bestände noch stärker konzentriert sein könnten. Laut einem Bericht von Coin Metrics besitzen 318 Adressen 80% des aktuellen Gesamtangebots des Stablecoins Tether. Bloomberg zitierte Auszüge aus der Coin Metrics-Studie und berichtete, dass jede einzelne Adresse mindestens 1 Million Dollar in USDT besitzt. Die Studie umfasste nur Token für die Blockchains OMNI und Ethereum. Bei geschätzten 80% des Gesamtangebots entspricht dies rund 3,2 Milliarden US-Dollar in USDT. Im Vergleich dazu haben mehr als 19.000 Bitcoin-Adressen laut BitInfoCharts.com ein Guthaben von mindestens 1 Million Dollar.

Tether ist seit seiner Einführung vor vier Jahren in diverse Kontroversen verwickelt. Die größte ist aber sicherlich der willkürliche Druck von USDT und dessen Einfluss auf den Bitcoin Preis. Genau wie der echte USD kann Tether scheinbar nach Belieben geprägt werden. Seit Anfang des Jahres hat sich die USDT-Marktkapitalisierung von knapp 2 Milliarden Dollar am 1. Januar auf etwas mehr als 4 Milliarden Dollar heute mehr als verdoppelt.

Mit der anhaltenden Debatte über die Rolle von USDT wird die Enthüllung von Coin Metrics über die massive Zentralisierung des Tether Besitzes sicherlich wieder die Diskussionen darüber anregen, ob einige Marktteilnehmer den BTC Preis manipulieren. Im Gespräch mit Bloomberg sagte John Griffin von der University of Texas:

Die Konzentration von Tether deutet darauf hin, dass die Kontrolle über Tether in den Händen einiger zentraler Akteure liegt, die die Bitcoin-Preise beeinflussen können und ein berechtigtes Interesse daran haben. Es deutet auch darauf hin, dass viele Börsenspieler ein persönliches Interesse daran haben, das Tether-Spiel am Laufen zu halten.

Unbestreitbar stellt die Konzentration von Tether zumindest ein sehr hohe Risiko einer Marktmanipulation der Bitcoin-Preise dar, da das Handelsvolumen von Tether eine große Bedeutung am beim Handel von Bitcoin, aber auch Ethereum besitzt. Laut Coinmarketcap.com werden rund 46% des Gesamtvolumens an BTC-Transaktionen mit Tether abgewickelt. Einige der größten Börsen der Welt gehören zu den Spitzenreitern von Tether. Binance, Bittrex und Bitfinex, die USDT-Token ausgeben, haben riesige Vorräte, mit denen sie theoretisch auf Wunsch Märkte manipulieren könnten. Weitere wichtige Akteure sind angeblich Krypto-Investoren in China, wo Tether einen wichtigen Nutzen hat, um den Handel mit Russland zu erleichtern. Berichten zufolge kaufen chinesische Händler täglich zwischen 10 und 30 Millionen Dollar an Tether.

Der Mitbegründer von TokenAnalyst, Sid Shekhar, kommentierte den Bericht, wie folgend:

Die extrem zentralisierten Bestände führen zu extremer Volatilität, wenn große Teile von Tether auf dem Markt angeboten werden.

Einige Experten glauben, dass die Ausgabe von Tether die treibende Kraft hinter den Preisbewegungen von Bitcoin ist. Die Theorien legen nahe, dass jeder größere USDT-Druck signifikante Bewegungen von Walen signalisiert – ein Vorläufer einer großen Preiserholung für Bitcoin. Kritiker des Tether-Theorien argumentieren jedoch, dass die Erhöhung der USDT-Marktkapitalisierung bei weitem nicht ausreicht, um das Wachstum der Krypto-Marktkapitalisierung zu bewirken.

Featured Image: lrk_lig| Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen