HomeNewsStuttgarter Börse startet Handel mit Bitcoin ETP

Stuttgarter Börse startet Handel mit Bitcoin ETP

25 Februar 2020 By Matthias Nemack

Mit dem Partner 21Shares startet die Börse Stuttgart den Optionshandel auf Bitcoin-basierte Futures. Nicht nur institutionelle Investoren sind angesprochen.

Börse baut ihr Engagement im Kryptosektor aus

Mit der Zeit entstehen immer neue Derivate mit Bezug zu Kryptowährungen, allen voran spielt hier natürlich der Bitcoin (BTC) eine zentrale Rolle. Börsen wie BitMex entwickeln zunehmend Modelle für Interessenten, die nicht oder nicht ausschließlich auf einen physischen Krypto-Kauf setzen möchten. Die US-amerikanische CME Group startete kürzlich mit einem neuen Ansatz, durch den Investoren Optionen auf BTC-Futures handeln können. Seit einiger Zeit tut sich auch in Deutschland einiges. Allen voran ist es die Börse Stuttgart. Die Nummer zwei unter den deutschen Börsen sicherte sich schon im vergangenen Jahr mit ihrer neuen Bison App, aktuell kann das Angebot sozusagen seinen ersten Geburtstag feiern. Grund genug, ein neues Produkt einzuführen.

Gewinnen, wenn der Bitcoin Kurs fällt

Es handelt sich um ein ETP – ein Exchange Traded Produkt, also ein Finanzinstrumente für den Handel an der Börse. Bei der Emission arbeitet die Börse Stuttgart mit dem früher unter dem Namen Amun firmierenden Dienstleister 21Shares zusammen. Am heutigen Tage (25.02.2020) gab es die entsprechende Bekanntmachung der Börse. Wer als Investor schon mal Short-Trading auf Basis des Bitcoin in Angriff nehmen wollte, kann dies nun tun. Hierbei geht es darum, dass Marktteilnehmer ausdrücklich auf sinkende Kurse wetten. Tritt diese Erwartung, winken durch erkleckliche Renditen. Gebühren für die Verwaltung der Positionen werden täglich ermittelt und einbehalten. Ein vollkommen neues Produkt sind die „Short Bitcoin ETP“ (oder kurz: SBTC) des Börsenpartners 21Shares nicht. Vielmehr zeichnet sich gewissermaßen ein Ausbau des bisherigen Angebots der SIX Swiss Exchange, als der größten Börse der Alpenrepublik Schweiz ab.

Partner 12Shares offeriert weitere Krypto ETPs

Die Stuttgarter Börse verspricht sich vom neuen Angebot, ihre bisherige Zielgruppe abermals zu erweitern. Wichtig für das hierzulande offerierte SBTC-Modell: Er wird im Verhältnis 1:1 durch die Gemeinschaftswährung Euro besichert. Für 21Shares ist die Zusammenarbeit ebenfalls ein wichtiger Schritt, wobei das Portfolio in der Schweiz bereits diverse Finanzderivate mit Bindung an den BTC-Kurs, aber auch an Ethereums Währung Ether, den Binance Coin und einige andere Coins erhältlich sind. In der Zulassung der ETPs durch Schwedens Finanzaufsichtsbehörde sieht das 21Shares-Management nichts weniger als einen Meilenstein, durch den sonst eher traditionell agierende Investoren nun verstärkt in den Kryptobereich einsteigen können. Sowohl institutionelle als auch private deutsche (aber auch europaweit angesiedelte) Investoren sollen zukünftig weitere ETPs handeln können.

Featured Image: Von Andreas Marquard | Shutterstock.com

Tags: