Newsflash: Stellar Konkurrenz für Swift, Ripple auf Microsoft Outlook und Neuer Bitcoin Bullrun

Letztes Jahr hat der Techgigant IBM angekündigt, ein weltumfassendes Zahlungssystem zu entwickeln, dass auf dem Protokoll der Stellar Blockchain basiert und für alle Banken dieser Welt zugänglich sein soll. IBM hat gestern angekündigt, dass bis jetzt 6 Banken an Bord sind und der Zahlungsservice World Wire bereits in 72 Ländern betrieben wird (frei übersetzt):

World Wire bietet ein direkteres Modell für grenzüberschreitende Zahlungen unter Verwendung des Stellar-Protokolls, bei dem Geldüberweisungen anstelle der Komplexität herkömmlicher Korrespondenzbanken Punkt-zu-Punkt-Punkte machen.

Es reduziert Intermediäre und ermöglicht Benutzern, die Abwicklungszeit auf Sekunden zu verkürzen, indem der Geldwert in Form digitaler Vermögenswerte übermittelt wird, die üblicherweise als Kryptowährungen oder Stabilitätsmünzen bezeichnet werden. Dieser vereinfachte Ansatz verbessert die Betriebseffizienz und das Liquiditätsmanagement, vereinfacht den Zahlungsabgleich und reduziert die Gesamttransaktion Kosten für Finanzinstitute.

Damit tritt World Wire in direkte Konkurrenz zum globalen Zahlungssystem Swift und dem amerikanischen Startup Ripple, dass ebenfalls Softwarelösungen für Unternehmen anbietet, um grenzüberschreitende Transaktionen zu optimieren. Derzeit sind die Banco Bradesco, Bank Busan und Rizal Commercial Banking Corporation (RCBC) offizielle Partner und nutzen das System in der Praxis. Drei weitere Banken haben eine Absichtserklärung unterschrieben, um ihre eigenen digitalen Assets auf der Plattform von IBM zu lancieren. Das Netzwerk wird Euro, indonesische Rupiah, philippinischen Peso, koreanischen Won und brasilianische Real Stable Coins verwenden.

Ripple’s XRP bald in Microsoft Outlook?

Wietse Wind ist Chef des von Ripple finanziell unterstützen Startup XRPL Labs, dass derzeit ein Projekt pilotiert, dass XRP in Microsoft Outlook integrieren soll. Der freie Entwickler SchlaubiD versucht die API des XRP Tipp Bot als Add-On für den E-Mail-Dienst bereitzustellen. Dadurch sollen Nutzer des Dienstes einfach und schnell XRP per Mail an andere Personen versenden können. Das Add-On ist derzeit für Outlook 2016 in Betrieb, jedoch für Office 365 noch in Arbeit. Als nächstes will SchlaubiD ein Add-On für den ebenfalls weltweit viel genutzt Dienst Google Mail schreiben.

Novogratz: Bitcoin bald auf 5.400 Dollar

Bitcoin Bulle und starker Fürsprecher des Kryptomarktes, Mikve Novogratz, sagt eine bevorstehende Rallye voraus. In einer Diskussionsrunde mit Binance CEO Changpeng Zhao führt Novogratz aus, dass der Markt sich vorbereitet, einen Gang hochzuschalten.

Tom Lee, Forschungsleiter bei Fundstrat, beschreibt, dass er darauf wartet, dass Bitcoin langfristig die 4.000 USD halten kann und seinen 200-Tage-Durchschnitt durchbricht und auf 5.400 USD steigt.

Featured Image: Elnur | Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen