HomeNewsStartdatum für TRON 4.0 bekannt: 7. Juli 2020

Startdatum für TRON 4.0 bekannt: 7. Juli 2020

8 Juni 2020 By Harshini Nag

Das TRON-Upgrade wird das System über „kleinere Siege zu einem Branchenführer und Innovator“ machen, sagt der CEO

TRON 4.0, eines der am meisten erwarteten Upgrades des Jahres, wird am 7. Juli starten. Dies teilte Tron Foundation-CEO Justin Sun am Samstag via Twitter mit. Es wird erwartet, dass das Datenschutzprotokoll für Smart Contracts von TRON 4.0 die Funktionen Datenschutz, Skalierbarkeit und Interoperabilität in Blockchain-basierten dezentralen Betriebssystemen in den Vordergrund stellt. Die Einführung von „TRON 4.0 – Die Ära der großen Reise“ wird „die beeindruckende Transformation von TRON von einem Blockchain-zentrierten Projekt zu einem Branchen-Vorreiter bedeuten“, wie  es in einem offenen Brief von Justin Sun hieß.

Eines der wichtigsten Updates, die das Netzwerk im Rahmen von TRON 4.0 herausbringen wird, ist ein virtuell entwickeltes Protokoll zum Schutz intelligenter Verträge. Das TRONZ Smart Contract-Datenschutzprotokoll ist nicht nur „das momentan sicherste, produktivste und energieeffizienteste Datenschutzprotokoll“, sondern ermöglicht Entwicklern zudem die Protokoll-Auswahl aus einer ganzen Reihe von Auswahlmöglichkeiten unter Einhaltung der TRX-konformen Vorschriften.

Ein weiteres Highlight von TRON 4.0 sind Upgrades des sogenannten TPOS-Konsensmechanismus, durch die Blockbestätigungszeiten von 57 Sekunden auf 3 Sekunden sinken sollen, was die Netzwerk-Sicherheit verbessern soll. „Durch diese Upgrades hebt sich TRON 4.0 von allen anderen öffentlichen Ketten ab“, so Sun.

Um die kettenübergreifende Kommunikation zu fördern, wird TRON 4.0 ein brandneues TICP-Kreuzkettenprotokoll mit sich bringen. Dies bedeutet im Klartext, dass nach der TRON 4.0-Veröffentlichung drei öffentliche Ketten verfügbar sind, die die Kontaktaufnahme mit Entwicklern weltweit ermöglichen.

Das TRON-Hauptnetz wurde entwickelt, um kundenspezifische Lösungen für Unternehmen zu hosten. „Wir haben mit dem erhofften Erfolg eine Blockchain-Lösung für Finanzinstitute und Unternehmen entwickelt“, erklärte Sun. Dies ermöglicht nicht nur eine einfachere Einführung des Blockchain-Systems. Zugleich werde der Zeit- und Kostenaufwand für Projekte durch die Blockchain-basierten Lösungen sinken.

Das TRON 4.0-Upgrade ist fast ein Jahr nach der ersten Ankündigung zum Entwicklungsstart einsatzbereit. Es handelt sich um die erste zk-SNARKs-Implementierung in einer Blockchain mit Smart-Contract-Unterstützung.

In einem TRON-Entwickler-Blog wurden Zweifel am Schicksal von TRX-Transaktionen nach dem Upgrade thematisiert und erläutert. „TRON arbeitete kontinuierlich an der Entwicklung einer sicheren öffentlichen Kette, die den weltweiten Vorschriften und Richtlinien gerecht wird. Aus diesem Grund wird das TRON 4.0-Upgrade TRX in keiner Weise anonymisieren und ebenso wenig Datenschutzfunktionen hinzufügen. “

Das TRON 4.0-Upgrade dient als Ausgangspunkt für die „Reise der Plattform als gleichermaßen individuelle wie geschäftsfreundliche Plattform. Sun ergänzt zudem: „TRON 4.0 ist nicht nur die Manifestation der TRON-Vision ‚Dezentralisiert das Netz‘, es ist auch der Aufbau einer Finanzinfrastruktur für die nächste Generation.“

Tags: