HomeNewsSingapur veröffentlicht Blockchain-Zahlungssystem │UBIN

Singapur veröffentlicht Blockchain-Zahlungssystem │UBIN

14 Juli 2020 By Nicholas Say

Nach dreijähriger Entwicklungszeit wird das Blockchain-Zahlungsprojekt UBIN in Singapur verwirklicht

Das Projekt Ubin, ein Blockchain-basiertes Zahlungssystem, das von der Regierung von Singapur entwickelt wurde, ist nun abgeschlossen und für die kommerzielle Nutzung verfügbar.

Ubin begann als ein Projekt, das Singapur bei der Erforschung der Verwendung von Blockchain- und Distributed-Ledger-Technologie unterstützen sollte.  Dabei lag ein besonderer Schwerpunkt auf der Verbesserung des finanziellen Clearings, der Abwicklung von Zahlungen und Sicherheitsfragen.

Nach Angaben des Monetary Authority of Singapore (MAS):

„Das Projekt soll MAS und der Industrie helfen, die Technologie und potenzielle Vorteile, die sie durch praktische Experimente bringen kann, besser zu verstehen. Dies ist mit dem Ziel verbunden, einfachere und effizientere Alternativen zu heutigen Systemen zu entwickeln, die auf von der Zentralbank ausgestellten digitalen Token basieren. “

Ubin ist ein mehrjähriges mehrphasiges Projekt mit weltweit 14 verschiedenen Finanzinstituten. Das System wurde mit IBM Hyperledger unter Verwendung von Microsoft Azure Blockchain als Testplattform entwickelt. Andere Tech-Unternehmen, die an dem Projekt arbeiten, sind Accenture, R3 und ConsenSys.

Ubin befindet sich derzeit in der fünften und letzten experimentellen Phase. Das MAS plant die baldige Betriebsaufnahme. Man ist jetzt in der Lage, nicht nur Zahlungen abzuwickeln, sondern auch in anderen Bereichen wie Kapitalmärkten, Versicherungen und Lieferkettenfinanzierungen zu arbeiten.

Hohe Nachfrage in der Branche nach Blockchain-Integration

In einer Erklärung von 2016 berichtete IBM, dass über 65 % der Banken an Blockchain-Projekten und der Implementierung dieser Systeme in ihre Services interessiert sind. vor allem in den Bereichen Clearing und „Settlement“.

Etwa zur gleichen Zeit im Jahr 2017 testete a ein japanischen Bankenkonsortium mit Erfolg mittels Blockchain einen Proof of Concept, um Geldtransfers im In- und Ausland durchzuführen.

In einem CNBC-Interview bestätigte Emi Yoshikawa, ein Ripple-Mitverantwortlicher, die Vorteile der Implementierung von Blockchain:

„Das Ziel des Konsortiums ist, inländische und grenzüberschreitende Zahlungen effizient zu gestalten, indem die weltweit neueste Technologie für verteilte Hauptbücher genutzt wird.“

Blockchain-Störung

Erweist sich Ubin als Erfolg, werden alle Augen auf Singapur und seine Blockchain-Offenbarung gerichtet sein. Das traditionelle Bankensystem könnte weltweit repliziert werden, was die Kosten weltweit senken und jüngeren Banken in der Branche neue Möglichkeiten eröffnen könnte.

Dieser Welleneffekt wirkt sich nicht nur auf die Finanzbranche aus, sondern ermutigt auch andere Branchen, Blockchain in ihre Geschäftstätigkeit aufzunehmen.