HomeNewsSingapur Airlines entwickelt Blockchain-basierte App für Vielflieger

Singapur Airlines entwickelt Blockchain-basierte App für Vielflieger

Nachdem bereits einige Fluggesellschaften in der Vergangenheit Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptiert haben, wird die Fluggesellschaft Singapur Airlines eine blockchainbasierte App für Vielflieger auf den Markt bringen.

In einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung teilte das Unternehmen Singapur Airlines mit, dass es derzeit an einer Blockchain-basierten App arbeitet, die für das KrisFlyer Vielfliegerprogramm zum Einsatz kommen soll. Die App soll bis Mitte August des Jahres 2018 fertiggestellt werden.

Die KrisFlyer Digital Wallet App wird es Mitgliedern des Vielfliegerprogrammes ermöglichen, Transaktionen mit Hilfe der App bei Einzelhändlern am Flughafen durchzuführen. Die Treuepunkte können zum Beispiel für die Bezahlung in einem Cafè oder für den Kauf von Waren eingesetzt werden.

Diese digitale Brieftasche setzt dabei auf die Blockchain-Technologie und verbindet alle teilnehmenden Händler mit den den Mitgliedern des KrisFlyer-Programms. Dabei arbeitet ein Expertenteam bestehend aus Microsoft, KMPG Digital Village und Entwicklern von Singapur Airlines zusammen.

Der CEO von Singapur Airlines machte in einem öffentlichen Interview deutlich, wie wichtig die fortschreitende Digitalisierung für das eigene Unternehmen ist:

This groundbreaking development in which we will be using blockchain technology to ‘digitalise’ KrisFlyer miles is a demonstration of the investment we are making to significantly enhance the digital side of our business for the benefit of our customer.

Damit hat ein weiteres Unternehmen die Chancen der Blockchaintechnologie erkannt und wird diese zum Vorteil für die weitere Entwicklung nutzen.

Am 24. Januar 2018 hat der Flughafen von Brisbane das erste „Krypto-Terminal“ in Betrieb genommen, dass Kryptowährungen als Bezahlung akzeptiert. Laut der offiziellen Meldung des Flughafens soll es zeitnah möglich sein, über das eingesetzte Zahlungssystem „TravelbyBit’s“ (wird bereits in einer Pilotversion an dem Terminal genutzt) mit Bitcoin, Dash, Ethereum und weiteren digitalen Währungen zu bezahlen.

Dabei sollen nicht nur Flugtickets bezahlt werden können, sondern auch in Restaurants und weiteren Shops soll dies zum neuen Standard werden. Die Zusammenarbeit mit dem Tech-Start-Up TravelbyBit soll dabei nur der Anfang sein, um die Technologie der Kryptowährungen in der Tourismusindustrie weiter zu verbreiten.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.