HomeNewsSergey Sevidov von Gamestars im Interview: So erstellt man eine multifunktionale Cyberplattform

Sergey Sevidov von Gamestars im Interview: So erstellt man eine multifunktionale Cyberplattform

31 Mai 2018 By Marcus Misiak

Die eSports-Branche entwickelt sich recht schnell. Turniere in den wichtigsten Disziplinen sammeln jedes Jahr mehr und mehr Zuschauer. Junge Spieler treten auf der Bühne auf und werden in kürzester Zeit zu echten Stars.

Viele Cyber-Athleten nehmen an mehreren Turnieren teil und werden in kürzester Zeit zu echten Superstars. Mehrere Länder sind bereits weiter gegangen und haben einen offiziellen Status für eSports vergeben, sie setzen Cyberathleten mit gewöhnlichen Sportlern in Bezug auf Visaerteilung und vereinfachter Kontrolle gleich.

Dennoch hat die Industrie viele ungelöste Probleme. Spieler erhalten ihre Zahlungen nicht von Turnierorganisatoren. Die Beziehungen haben keine klare Struktur zwischen den Akteuren: Spielern, Organisatoren, Sponsoren.

eSports braucht eine komplexe Lösung, die die Branche transparent macht, es den Cyrebathleten ermöglicht, Gelder für die berufliche Entwicklung zu sammeln und Investoren die Errungenschaften von Anfängern und professionellen Cybersportlern zu ermöglichen.

Die Multifunktionale Plattform Game Stars ist ein neues ehrgeiziges Projekt, das eSport-Marktteilnehmern solche Möglichkeiten bietet. Wir haben mit CEO Sergey Sevidov über die Lösungen gesprochen, die er und sein Team dem eSports-Markt bieten können.

Sergey, wie ist die Idee von Game Stars entstanden?

eSports-Wettbewerbe sind vor allem Shows mit eigenen Organisatoren, Sponsoren und Publikum. Wie bei vielen anderen öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen ist die Bezahlung im Bereich des eSports als ausgesprochen gut zu bezeichnen. Auf der anderen Seite, wenn die Organisatoren bei der Zählung falsch liegen und die Budgetlimits überschreiten, wird dies in der gesamten Branche zu spüren sein – Ich werde erklären warum.

eSports hat ein echtes Problem mit der Organisation und Preisgeldauszahlungen. Es geht nicht um Gehälter, sondern um den Preisfonds – Gelder die in einem Safe eingeschlossen werden und auf die Gewinner warten soll. Die Branche war in den letzten Jahren von großen Skandalen erschüttert, als die Spieler monatelang, manchmal sogar jahrelang auf die Zahlung warteten.

Ein promintes Beispiel: Die Medien haben im April Nachrichten veröffentlicht, dass die Mitglieder der Vega Squadron in Dota 2 noch keine $ 75.000 für ihren Sieg im China Top 2017 Shenzhen Turnier erhalten haben, das im November 2017 stattfand. Sechs Monate! Kannst du dir das vorstellen? In den letzten Jahren waren viele Spieler in der gleichen Situation.

Ab welcher Preisklasse, Amateur, Semi-Pro und Pro-Level, können wir sprechen, wenn Teams aus der Oberliga nicht mehr ihre Gewinne erhalten?

Diese Dinge geschehen seit Jahren: Es passiert jetzt weniger, aber am Anfang waren die Verzögerungen von Auszahlungen der Gewinne oft gesehen. Je kleiner das Turnier und der Name des Teams, desto häufiger werden sie von den Organisatoren betrogen.

Die Idee unserer Plattform basiert auf zwei Eigenschaften: Wir wollen, dass alles fair ist und kleine Teams und Anfänger-Cybersportler die Möglichkeit haben, sich von Beginn ihrer Karriere an auf ihre Leidenschaft zu konzentrieren und dabei Geld zu verdienen. Das bedeutet, dass Sponsoren ihre Werbung erhalten müssen und das Organisatoren die Preisegelder pünktlich und fair an die Teilnehmer auszahlen, auch wenn es nur ein kleines Turnier für 100$ ist.

Die Blockchain bietet große Sicherheit und ist nicht manipulierbar

Warum haben Sie die Blockchain-Technologie für Ihre Plattform gewählt?

Offensichtlich ist die Blockchain unantastbar und ein Smart Contract kann nicht gefälscht werden. Viele Anfänger Cybeathleten haben nur eine mündliche Zusicherung, keine tatsächlichen Verträge abgeschlossen. Als Ergebnis können Opfer eines Betruges der Organisatoren werden und ihrer eigenen Manager, der diese paar Monate am Strand von Thailand verbringt und die Gewinne für sich behält.

Es bedeutet mangelnde Verantwortung seitens der Teambesitzer und fast unmögliche Bedingungen für den Wechsel in ein anderes Team. Die Blockchain-Technologie ermöglicht es, dass alle Vorgänge transparent und logisch sind: Transaktionen werden in Tokens getätigt, die Plattform gibt Smart Contracs aus, deren Zuverlässigkeit bereits nachgewiesen wurde.

Wenn ich ein Neuling im Bereich eSports wäre, was bietet mir deine Plattform und wie unterscheidet sie sich von anderen Projekten?

Wie ich bereits erwähnt habe, ist das Problem dieser Industrie, dass die unsicheren Bedingungen ein schlechtes Licht auf diese Branche wirft und z.B. Zahlungen nicht pünktlich oder überhaupt durchgeführt werden.

Die Plattform löst dieses Problem mit Hilfe von Smart Contracts. Ein anderes Problem ist die finanzielle Seite. Nur eine geringe Anzahl aller Spieler erhält ein konstantes Einkommen aus den Turnieren. Der Rest muss eSports mit einer zusätlichen Arbeitsstelle, Unterstützung von den Eltern in Anspruch nehmen oder nach Sponsoren suchen, die an sie glauben.

Unsere speziell entwickeltes Feature „Cyberathlete ICO-Funktionalität“  vereinfacht die Suche für finanzielle Unterstützung um die Karriereentwicklung voranzutreiben, alle Details werden in einem Smart-Contract erfasst. Das ganze System ist Patreon sehr ähnlich.

Es ist wichtig zu verstehen, dass eSports nicht nur Sportler umfasst. Neben ihnen gibt es auch Manager, Sponsoren und Werbetreibende. Diese Beziehungen haben normalerweise keine klare Struktur. Die Kommunikation zwischen eSports-Turnierspielern auf der Game Stars-Plattform ist einfach und klar.

Es gibt die Meinung, dass es fast unmöglich ist, ein Turnier ohne größere Unterstützung zu organisieren. Das ist teilweise richtig, denn selbst eine lokale Turnierorganisation erfordert große Investitionen und viel Aufwand. Die Lösung ist unsere Game Stars-Plattform, die Work-Through-Szenarien zur Organisation von eSports-Events bietet.

Die offizielle Game Stars-Website bietet allen die Möglichkeit, ein Gamestarvollprofi zu werden. Ist dies ein weiteres Merkmal des Projekts?

Werfen wir einen genaueren Blick auf die Verteilung der Token. Die Plattform besitzt einen eigenen Token, den Gamestart Token (GST). GST – das ist der Plattform-Token von einem Cyber-Sportler.

Insgesamt werdem maximal 500 Millionen Token im Umlauf sein. Alle Token werden im Token Sale verkauft. Token die nicht verkauft werden konnten, werden sofort verbrannt.

Gleichzeitig ist der GST-Token als Zahlungsmittel fest in die Plattform integriert. Wie in unserem Whitepaper erwähnt, wird es für folgende Zwecke verwendet:

1. Smart-COntracts für Cyber-Sportler.
2. Kauf von persönlichen Jetons von Cyber-Sportlern durch das CICO.
3. Preisgeldtransaktionen.
4. Teilnahmegebühren für das Turnier
5. Bezahlung von Cybersportlern, die auf der Plattform verdient wurden.

Wenn Sie sich die Liste genauer ansehen, wirst du feststellen, dass 4 von 5 Zwecken zu einem Mangel an Tokens führen. Token werden nur von Spielern, die sich entschließen, einen Teil ihrer Einnahmen an Kryptowährungen oder Fiat-Geld zu überweisen, an Börsen vergeben. Somit wird die Anzahl der verfügbaren Token ständig reduziert und der Preis an den Börsen wird steigen.

Token, die innerhalb von CICO ausgegeben werden, werden in limitierter Auflage ausgegeben: 100 Tokens pro Spieler. Ihr Ziel ist es, Cybersportler finanziell zu unterstützen und danach Profit aus ihren Gewinnen zu schlagen.

Eine klare Definition von Erfolg existiert nicht, man muss ständig am Ergebnis arbeiten

Herausforderungen machen uns stärker. Welche Schwierigkeiten hat Ihr Projekt?

Zum Glück haben wir zur Zeit keine akuten Probleme. Das Hauptziel ist es, allen von der Plattform und ihren Lösungen zu erzählen und so viel Aufmerksamkeit wie möglich auf sich zu ziehen.

Aber es gibt Hunderte neuer Projekte, die wöchentlich in den Kryptomarkt eintreten und jeder von ihnen fördert seine Ideen und spricht von der Einzigartigkeit …

Ein gutes Projekt hat keine Angst vor der Konkurrenz. Wir sind sicher, dass Leute, die an eSports interessiert sind und die oben genannten Probleme haben, sich uns anschließen und die Möglichkeiten, die wir bieten, bewerten werden.

Wir haben große Pläne für die Zukunft, aber wir können sie zur Zeit noch nicht verraten. Wir haben in der Anfangsphase der Projektentwicklung Partnerschaften mit großen Börsen geschlossen, wir stellen unsere Plattform den wichtigsten Akteuren der Kryptowelt vor.

Das gesamte Team von Game Stars Development sind keine Menschen, die sich versammelt haben, um „schnell eine ICO zu starten und dann mit dem eingesammelten Geld zu verschwinden“, sondern ein vollwertiges, speziell rekrutiertes Team, dessen Mitglieder Vollzeit am Projekt arbeiten.

Wie Sie sich erinnern werden wir keine Token für unser Team einbehalten, alles wird über das ICO verkauft werden. Wir haben klare und weit reichende Pläne für die Projektentwicklung und Unterstützung.

Der ICO-Markt befindet sich derzeit in einer Krise: Die Menschen behandeln neue Projekte mit Vorsicht und investieren nur eine kleine Summe Geld, da es zu viele Betrugsprojekte auf dem Markt gibt. Hatten Sie Angst, den Token Sale während solch einer komplizierten Periode zu starten?

Jeder Start birgt ein gewissess Risiko. Ich habe an vielen Projekten teilgenommen und kenne das Gefühl in einem Markt zu starten, bei dem es manchmal unlauteren Wettbewerb gibt. Neue Projekte machen mich lebendig, geben mir die Chance vorwärts zu kommen und die Ergebnisse zu genießen.

Wenn wir über den ICO-Markt sprechen, sehen und wissen wir natürlich, wie Investoren neue Projekte derzeit behandeln. Wie Winston Churchill sagte: „Verschwende niemals eine gute Krise.“ Die Vorverkaufsphase war sehr schnell abgeschlossen und wir haben festgestellt, dass die Leute an dem Projekt interessiert sind und sie daran glauben, genau wie wir es tun. Der Token Sale ist jetzt in vollem Gange und die Zwischenergebnisse sind positiv. Mein Team und ich sind sicher, dass unser Projekt sehr gut ist, und die Investoren werden es mit Sicherheit bemerken.

Es ist schlau, dass Sie Churchills Zitat benutzt haben. Haben Sie ein Credo, dem Sie in Ihrem persönlichen und beruflichen Leben folgen?

Ja, ich habe eines. Leute, die mit mir an unserem Projekt arbeiten teilen es. Es ist ein Zitat des berühmten amerikanischen Schriftstellers, Unternehmers und Coaches Anthony Robbins: „The road to success is always under construction. It is a progressive course, not an end to be reached“.

Meiner Meinung nach gibt es keine klare Definition von Erfolg. Ehrlich zu sein, wenn sie ihr Geschäft machen, ist sehr wichtig. Es ist dieser Mangel an Ehrlichkeit in der eSport-Industrie den sich immer mehr Spieler ausgesetzt sehen. Ich denke unsere Plattform wird all diejenigen unterstützen, die kein professionellen Spieler treffen der ihnen hilft oder das Glück haben selbst einen Sponsor zu finden. Diese Situation kennen sie bestimmt alle: Wenn ein talentierter, aber unbekannter Spieler als Verkäufer in einem Elektrogeschäft arbeitet und sein Leben lang unglücklich ist. Seine Berufung ist jedoch auf der großen Bühne an einem großen Turnier teilzunehmen und die Unterstützung des ganzen Publikums zu genießen. Wir wollen mit unserer Plattform dabei helfen.